Fashion DIY | So verwandelt ihr Basics in It-Pieces à la Vêtements

deconstructed Jeans a la vetements udn oversized Sweater mit Satinband
Two for Fashion Autorin Susanna
Donnerstag, 8. März 2018, 14:02

Manchmal gibt es in der Fashion Welt ganz schön schräge Hypes. Einer der ganz großen Trends kommt vom It-Label der Stunde: Vêtements. Vêtements macht alles anders als andere Designer. Es gibt keinen leitenden „großen“ Designer, sondern es wird im Kollektiv gearbeitet und vor allem dekonstruiert. So richtig durch die Decke ging das Label mit seinen Deconstructed Jeans. Es fehlten Gelder für große, eigene Produktionen und so wurde aus der Not eine Tugend. Vêtements kaufte Vintage Jeans von Levi’s, nahm sie auseinander und setzte sie auf völlig schräge Art und Weise neu zusammen. Das kam an! So gut, dass Fashion Victims mittlerweile über €1000,- für die begehrten Unikate zahlen. Ein weiterer großer Trend, der aus der Richtung des Pariser Design-Kollektivs kommt, aber auch bei Fenty x Puma und Alexander Wang gesichtet wurde: Oversized-Sweater und -Jacken mit ewig langen Ärmeln. Da wir von Two for Fashion ungern soooo viel Geld für Klamotten ausgeben, habe ich mir gedacht, ich mach die Deconstructed Jeans einfach selbst und veredle dazu noch einen Oversized Sweater.

Step-by-Step zur Deconstructed Jeans

versetzte Taschen auf Jeans
Material
1 Jeans
1 Schere
1 Sicherheitsnadel
Textilkleber

1. Step: vordere Partie rausschneiden

2. Step: Saum ausfransen

Step 1: Schneidet vorn am unteren Saum ein großzügiges Stück heraus.

 

Step 2: Franst dann die Säume richtig schön aus. Das geht gut mit den Fingernägeln.

3. Step: Sicherheitsklammer zur Hilfe nehmen

4. Step: Hintertaschen entfernen für die Deconstructed Jeans

Step 3: Ihr könnt zum Ausfransen zusätzlich eine Sicherheitsklammer zur Hilfe nehmen, mit der ihr einzelne Fäden herauszieht.

Step 4: Entfernt nun die Hintertaschen. Da Jeanstaschen doppelt genäht sind, kann es schwierig werden. Ich habe deshalb neben der Naht geschnitten.

5. Step: Taschen neu platzieren

6. Step: Tragt den Textilkleber großzügig auf

Step 5: Nun platziert ihr die Taschen neu. Am besten symmetrisch, aber versetzt zum ursprünglichen Platz. Zum Fixieren benötigt ihr Textilkleber, den ihr im Bastelgeschäft bekommt.

Step 6: Tragt nun den Textilkleber großzügig auf der Rückseite der rausgeschnittenen Tasche auf.

7. Step: Nun den Textilkleber gut trocknen lassen, Jeans a la vetements

8. Step: Fertig. Eure Deconstructed Jeans ist waschbar bis 40 Grad

Step 7: Lasst nun den Textilkleber gut durchtrocknen. Es sollten mindestens fünf Minuten sein.

Step 8: Und schon ist eure DIY-Jeans im Stil von Vêtements fertig! Sie lässt sich bei bis zu 40°C waschen.

Oversized Sweater + Satinband = It-Piece

Satinband zum Oversized Hoodie oder Sweater
Material
1 Sweater
1 Schere
ca. 1,5 m Satinband
1 Sicherheitsnadel

1. Step: Sweater DIY, Band entfernen

2.Step: Sweater DIY, Satinband aussuchen

Step 1: Entfernt zuerst das ursprüngliche Band.

Step 2: Nehmt nun ein Satinband in einer Länge von ca. 1,5 m.

Step: Sweater DIY, Sicherheitsnadel befestigen

Step: Sweater DIY, Einfädeln

Step 3: Befestigt an einem Ende eine kleine Sicherheitsnadel.

Step 4: Fädelt nun das Band mit der Sicherheitsnadel durch den Tunnelzug.

Step: Sweater DIY,Band durchschieben

Step: Sweater DIY, Band abschneiden

Step 5: Schiebt dann das Band mit der Sicherheitsnadel Stück für Stück durch die Kapuze.

Step 6: Wenn ihr das Band eingefädelt habt, müsst ihr nur noch die Enden gleichmäßig abscheiden und schon ist euer DIY-Sweater mit Satinband fertig!

DIY: Oversized Sweater/ Hoodie mit Satinband

Satinband zum Oversized Hoodie oder Sweater

War gar nicht schwer, oder? Beide Basics sind wirklich ruck, zuck gepimpt und auch für Anfänger in Sachen Basteln, Schneidern etc. geeignet. Schaut doch auch mal in unsere anderen DIYs. Zum Bespiel die geschnürten Ballerinas oder unser Pom Pom DIY. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen.

XX Susanna

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare