Welche sind die besten Laufschuhe für mich?

Die perfekten Laufschuhe in Pink von Asics
Mittwoch, 4. April 2018, 9:39

Was sind die besten Laufschuhe? Gibt es eigentlich den perfekten Laufschuh für mich? Und wenn ja, wie finde ich ihn? Es existiert mittlerweile eine sooo große Auswahl an schönen Laufschuhen, dass wir wirklich die Qual der Wahl haben. Generell drücke ich bei Schuhen gern ein Auge zu und kaufe auch mal ein Paar, das vielleicht nicht ganz so gut sitzt wie gewohnt. Aber bei Laufschuhen solltet ihr wirklich kein Risiko eingehen. Wie der perfekte Laufschuh sitzen muss, und worauf ihr sonst noch achten solltet, das erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Frau macht Sportübungen mit dem perfekten Laufschuh

Wann sollte ich mir neue Laufschuhe zulegen?

Jeder noch so gute Laufschuh nutzt mit der Zeit ab und erfüllt dann nicht mehr seinen ursprünglichen Zweck. Vermutlich sollte ein Schuh, der uns zur Schulzeit treu begleitet und bei Wind und Wetter quer über den Sportplatz getragen hat, langsam seinen Weg in Richtung Altkleidersammlung oder Flohmarkt finden. Außerdem verändern sich unsere individuellen Ansprüche hinsichtlich des perfekten Laufschuhs. Ihr solltet unbedingt darauf achten, eure Schuhe zu ersetzen, wenn …

… sie unangenehm drücken.
… ihr Blasen in den Schuhen bekommt, die euch eigentlich immer gut gepasst haben.
… die Sohle eurer Laufschuhe langsam dünn wird.
… ihr mehr als 1000 km gelaufen seid.
… bei euch eine Fußfehlstellung erkannt wurde.

Die Haltbarkeit von Laufschuhen ist sehr individuell und von vielen verschiedenen Faktoren abhängig: Nicht nur die Qualität der Laufschuhe und die Häufigkeit des Einsatzes, sondern auch das Gewicht des Läufers sowie die Beschaffenheit des Laufuntergrundes spielen hier eine Rolle. Die meisten erfahrenen Läufer haben mehrere Paar Laufschuhe im Schrank, die sie immer im Wechsel tragen: So werden alle Schuhe gleichmäßig abgenutzt, und die Füße gewöhnen sich nicht zu sehr an ein bestimmtes Modell.

Frau in perfekten Laufschuhen in Pink von Asics beim Joggen

Zurück zur Übersicht

Auswahl der richtigen Laufschuhe – was muss ich beachten?

Zunächst empfehle ich euch, unbedingt eine Laufanalyse in einem Sportgeschäft durchführen zu lassen. Klar ist auch die Optik eures Schuhs wichtig sowie die Tatsache, dass ihr gern online im Sale einen Laufschuh kaufen möchtet –aber eine Laufanalyse ist unerlässlich. Wenn ihr eine Analyse gemacht habt, wisst ihr ganz genau, ob ihr eine Fußfehlstellung habt, und wie ihr dem entgegenwirkt, was für ein Lauftyp ihr seid und welche Schuhmarken für eure Fußform am geeignetsten sind.

Den perfekten Laufschuh könnt ihr hinterher immer noch online erringen, aber besonders als Laufanfänger solltet ihr nicht in falschen Schuhen laufen – wenn eure Schuhe unangenehm drücken, verliert ihr nämlich ganz schnell die Lust am Laufen. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Aspekt ist die Auswahl der richtigen Schuhgröße: Wir alle kennen zwar unsere Schuhgröße, bei Laufschuhen solltet ihr aber mindestens 1-2 Nummern größer nehmen. Natürlich müssen die Schuhe trotzdem noch fest am Fuß sitzen, und ihr solltet beim Laufen nicht rausschlüpfen. Hier kann euch das Personal im Sportgeschäft ebenfalls sehr kompetent beraten.

Mein Ergebnis der Laufanalyse

Bei der Analyse musste ich „sockfuß“ für etwa drei Minuten auf einem Laufband laufen, und währenddessen wurden meine Füße gefilmt. Das Video im Zeitraffer sah wirklich gruselig aus – das Ergebnis war erschreckend: Ich knicke beim Laufen stark nach innen weg. Ich hatte schon vermutet, dass ich in irgendeiner Weise eine Fußfehlstellung habe, weil ich bereits als Kind Einlagen tragen musste und das jahrelange Bodenturnen nicht gerade ein gelenkschonendes Hobby war. Zum Glück alles halb so schlimm: Mit den richtigen Laufschuhen wird die Fehlstellung der Füße – jedenfalls beim Laufen – korrigiert, und ihr könnt raus an die frische Luft gehen und loslaufen.

Zurück zur Übersicht

Laufschuhe für verschiedene Laufstrecken

Wenn ihr direkt von zu Hause loslauft, braucht ihr Schuhe, die für Asphaltböden geeignet sind. Laufen auf festem Boden verringert das Risiko umzuknicken und beansprucht die Koordination unseres Körpers nicht so sehr. Besonders geeignet sind hierfür also Modelle, die ein flaches Sohlenprofil haben. Wenn ihr gern im Wald joggen geht, müsst ihr mit unebenen Strecken und Stolperfallen rechnen: Für weichen Walduntergrund muss das Profil der Laufschuhe daher etwas stärker ausgeprägt sein. Ein Vorteil beim Laufen über weiche Böden, ist, dass unsere Füße gezwungen werden, über den Mittelfuß und somit natürlicher aufzusetzen. Lauft ihr gern auf Schotterwegen, benötigen eure Sportschuhe ein tiefes und flaches Profil, damit ihr nicht wegrutscht.

Mein Jogging-Outfit rund um die pinken Laufschuhe

Generell bin ich schuhtechnisch eher schlicht unterwegs, aber bei Sneakern und vor allem bei Sportschuhen greife ich gern mal in den Farbtopf. Fröhliche Farben beim Sport fördern tatsächlich meine Sport-Motivation – kennt ihr das? Diese supercoolen pinken Laufschuhe von Asics sind leicht und atmungsaktiv … zwei Eigenschaften, die bei Laufschuhen wirklich unabdingbar sind. Ganz begeistert bin ich außerdem von der guten Gel-Dämpfung für einen optimalen Laufkomfort.

Die perfekten Laufschuhe von Asics in Pink

Das knallige Pink der Schuhe sticht farblich schön hervor, da mein restliches Outfit schlicht in Schwarz und Grau gehalten ist. Dank der Farbakzente von Schuhen und Turnbeutel wirkt der Look aber trotzdem frisch und durch den engen Schnitt der Tight vielleicht sogar ein klein wenig elegant. Ich liebe Sporttights, die gut sitzen und beim Sport nicht unangenehm rutschen. Wenn mir eine Sportleggings besonders gut gefällt, trage ich sie auch mal – à la Athleisure Style – im Alltag. Euch erstmal viel Erfolg beim Sportschuhe-Shoppen und viel Spaß beim Joggen!

XX, Cathrin

Zurück zur Übersicht

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare