Summertrend: Denim-Style

Ebba Denim

Es gibt keinen Stoff, der einen solchen Wiedererkennungswert hat wie Denim. Schon als Kind habe ich meine Mutter gefragt, ob sie meine Jeans mit Flicken versehen kann. Später, als Teenager, lag ich dann auf dem Flur und versuchte mich in die super enge Skinny-Jeans zu pressen. Natürlich gab es auch die traurigen Momente, als die heißgeliebte Jeans, die sich mit der Zeit perfekt an den Körper geschmiegt und mich durch gute und schlechte Zeiten getragen hatte …

Natur pur: Latzhosen im Sommer!

Latzhose Styling

Hört sich komisch an, aber ich liebe die „Kälte“ der Großstadt. Der kahle, graue Beton, die kantigen Formen moderner Bauwerke, sowie die Geräuschkulisse einer hektischen Stadt – egal, für welches Outfit ich mich morgens auch entscheide: ich stelle mir mein Styling vor dem Hintergrund einer Großstadt vor. Nicht in der Natur. Umso komischer ist es für mich immer wieder, wenn ich nach Hause fahre, um meine Eltern zu besuchen. Die wohnen nämlich mitten im Nirgendwo …

Schnäppchenjagd im Mauerpark

Anna Wilken

Der Sommer ist dafür da um raus zu gehen, spazieren zu gehen oder einfach nur im Café abzuhängen. Bei gutem Wetter steigt doch auch einfach gleich die Laune. Oder was meint Ihr? Berlin ist der perfekte Ort für Sonnenschein. Und ein Ort hat es mir besonders angetan: der Mauerpark im Stadtteil Prenzlauer-Berg. Die Berliner Mauer trennte damals die Stadtteile Prenzlauer-Berg und Wedding, daher der Name des Parks.

Im Test: Invisible Heels

Heels

Manchmal kaufe ich etwas nur, weil ich herausfinden möchte, ob das Versprochene auch tatsächlich funktioniert. Und das ist besonders dann aufregend, wenn ich den Verdacht habe, dass das Produkt nicht hält, was es verspricht. „Say hello to longer legs“ ist genauso ein Marketing-Produkt. Es verspricht längere Beine, ganz ohne unbequeme High Heels. Das klingt zu gut, um wahr zu sein! Leider. Dabei konnte ich mir alles so gut vorstellen.

Curvy Messe: Koffer packen!

Theodora Curvy Messe

Ich bin schon ganz aufgeregt, alle Mode-Blogger bereiten sich auf die eine große Woche in Berlin vor: Die Fashion Week. Im Rahmen der Fashion Week findet auch die Curvy Messe statt. Ich bin natürlich vor Ort! Diesmal wird es für mich ein ganz besonderer Besuch, weil vier weitere Plus-Size-Blogger und ich die Gelegenheit hatten, zusammen mit Studio Untold (ein relativ neues Label für Curvy-Fashion), eine Blogger-Kollektion zu entwerfen.

5 Wege an Fashion Week Einladungen zu kommen

Fashion Week Einladungen

Wenn Ihr wüsstet, wie einfach es ist, sich auch als Nicht-Modemensch auf die Fashion Weeks zu schmuggeln. Für mich als Mode-Bloggerin ist es etwas einfacher, ich lasse mich vorher mit meinem Presseausweis akkreditieren und bin drin. Ich habe selten Probleme in die Shows reinzukommen. Bei den Modenschauen in Paris oder Mailand sieht es allerdings schon etwas anders aus, ich muss mich immer noch um Einladungen bemühen, indem ich die zuständigen Presseagenturen anfunke.

DIY: Papierkleid vom roten Teppich

Papierkleid DIY

Ich liebe die Vorstellung, Kleider aus Papier zu machen. Denn mit Papier und ein bisschen Tesafilm scheint alles möglich zu sein. Das beweist die fünfjährige Mayhem die Kleider vom Laufsteg und vom roten Teppich mit Papier nachbastelt. Das Ergebnis: Atemberaubende Roben, die uns träumen lassen. Ein bisschen Unterstützung bekommt sie natürlich von ihrer Mama Angie, die Mayhems Fans mit täglichen Instagram-Fotos ihrer neuesten Kreationen up-to-date hält.

Sommer-Hype: Espadrilles und Römersandalen

Beitragsbild_Anne

Mit Sandalen ist es genauso wie mit Sonnenbrillen: Man trägt sie einen Sommer lang und obwohl die meisten Modelle weitaus länger als eine Saison tragbar sind, macht sich bei den ersten Sonnenstrahlen wieder das Verlangen nach einem neuen Modell breit. Auf Ibiza hatte ich natürlich meine Klassiker von Esprit dabei, die haben ein bequemes Fußbett und machen mit ihrer Metallic-Farbe trotzdem was her.

Top 5: Stickerei Ateliers Paris

Federn

In meinen Tagträumen melde ich mich in letzter Zeit immer öfter bei der Schule des ältesten Stickerei-Ateliers „Lesage von Paris“ an. Vor allem, wenn ich zehn Stunden vor meinem Rechner saß und mich danach sehne, mit den Händen anstatt mit den Augen zu arbeiten. Haute Couture (Deutsch: hohe Schneiderei) wird auch heute noch in Paris von den „petites mains”, den geschickten Händen hunderter Stickerinnen und Schneiderinnen, produziert. In Paris erleben wir ja gerade …

Seite 1 von 3361234...1020...Letzte »