Abbrechen
» Suche

OTTO Payments Zahlungsbedingungen

1. Allgemeine Zahlungsbedingungen

1.1. Geltungsbereich
Die OTTO Payments GmbH, Werner-Otto-Straße 1-7, 22179 Hamburg, Deutschland, („OTTO Payments“) wickelt im Auftrag der Händler, die Waren und Dienstleistungen auf dem Marktplatz auf otto.de („Marktplatz“) verkaufen („Händler“) Zahlungen mit Ihnen ab.

Diese Zahlungsbedingungen gelten für Käufe bei Händlern auf dem Marktplatz. Dies gilt jedoch nicht für Käufe bei dem Händler OTTO und für Käufe, die über Ratepay abgewickelt werden.

Dabei ergänzen diese Zahlungsbedingungen die zwischen Ihnen und dem Händler vereinbarten Bedingungen. Im Falle eines Widerspruchs der mit dem Händler vereinbarten Bedingungen und diesen Zahlungsbedingungen gehen diese Zahlungsbedingungen vor.

Bitte beachten Sie, dass zwischen Ihnen und OTTO Payments kein Vertrag zustande kommt. OTTO Payments wickelt die Zahlungen allein im Auftrag des Händlers ab.

1.2. Abtretung / Zahlung nur an OTTO Payments
Der Händler tritt die aus einem Kauf auf dem Marktplatz entstehende Forderung gegen Sie an OTTO Payments ab.

Ihre Zahlung müssen Sie deshalb an die OTTO Payments leisten.

Bitte beachten Sie, dass eine Zahlung an den Händler nicht schuldbefreiend wirkt.

Soweit OTTO Payments Ihnen eine Zahlungsaufforderung unter Angabe eines bestimmten Verwendungszweckes zusendet, müssen Sie diesen Verwendungszweck bei einer Überweisung angeben. Andernfalls kann es dazu kommen, dass Ihre Zahlung nicht zugeordnet und ordnungsgemäß verarbeitet werden kann.

1.3. Erstattungen
OTTO Payments zahlt im Auftrag und auf Anweisung der Händler Erstattungen, insbesondere aufgrund von Rücksendungen und Retouren an Sie zurück. In der Regel erfolgt die Auszahlung innerhalb weniger Tage nach der Anmeldung der Retoure über den Marktplatz.

Ihr Rückzahlungsanspruch besteht weiterhin gegen Ihren Vertragspartner, den Händler, nicht gegen OTTO Payments.

In Einzelfällen können Sie Ihre Rückerstattung auch unmittelbar vom Händler erhalten, beispielsweise wenn Sie Ware retournieren, nachdem ein Händler bereits längere Zeit nicht mehr auf dem Marktplatz aktiv ist. In diesen Fällen erhalten Sie weitere Informationen über den Ablauf der Rückerstattung.

1.4. Zahlungsverzug
Wenn Sie sich im Hinblick auf eine an OTTO Payments zu zahlende Forderung im Zahlungsverzug befinden, behält sich OTTO Payments vor, für jede Mahnung als Ersatz für den entstandenen Schaden pauschal 1,25 € als Verzugsschaden zu berechnen. Ihnen steht jeweils der Nachweis frei, dass OTTO Payments kein oder nur ein geringerer Schaden entstanden ist. Im Übrigen kann OTTO Payments gesetzliche Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnen.

1.5. Besondere Bedingungen für einzelne Zahlungsarten
Für die einzelnen Zahlungsarten gelten ergänzend die folgenden Regelungen. Bitte beachten Sie, dass bei der Zahlung mit bestimmten Zahlungsdienstleistern, bspw. PayPal, zusätzliche Bedingungen dieser Zahlungsdienstleister gelten können.

2. Rechnungskauf
Sie zahlen bequem nach Ihrem Kauf auf dem Marktplatz (per SEPA-Lastschrift oder Überweisung). Sie erhalten eine Rechnung oder eine separate Zahlungsaufforderung. Ihre Zahlung wird innerhalb der auf der Rechnung oder Zahlungsaufforderung angegebenen Frist ohne Abzug fällig.

Sollten Sie nach Erhalt der Rechnung oder der Zahlungsaufforderung bis spätestens zum Fälligkeitsdatum nicht bezahlt haben, geraten Sie ohne gesonderte Mahnung in Zahlungsverzug. Dies gilt nur dann nicht, wenn die Zahlung aus einem Grund ausbleibt oder durch die OTTO Payments nicht zugeordnet werden kann, für den Sie nicht verantwortlich sind.

3. Ratenkauf
Bei einem mit dem Händler vereinbarten Ratenkauf zahlen Sie den Kaufpreis – mit einem Aufpreis (Zinsen) – in mehreren Teilbeträgen (Teilzahlungsgeschäft). Über eine vereinbarte Laufzeit sind dabei monatliche Raten zu zahlen (per SEPA-Lastschrift oder Überweisung). Sie erhalten nach dem Kauf einen individuellen, detaillierten Ratenplan.

Retournieren Sie einen Teil Ihrer Bestellung, verringert sich der zu zahlende Gesamtbetrag. Sie erhalten in diesem Fall einen angepassten Ratenplan. Die monatliche Ratenhöhe reduziert sich, während die Ratenlaufzeit unverändert bleibt. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem neuen Ratenplan.

Repräsentatives Beispiel eines Ratenplans gemäß § 6a Abs. 4 Abs. 2 PAngV („2/3 Beispiel“):

Bestellung: 17.02.2022
Lieferung: 18.02.2022
Fälligkeit der Raten: zum 20. eines jeden Monats
Barzahlungspreis: 300,00 EUR
Sollzinssatz p.a. (gebunden): 13,65 %
Zinsbetrag: 12,05 EUR
Vertragsabschlussgebühr: 0,00 EUR
Gesamtbetrag: 312,05 EUR
Laufzeit: 6 Monate

Konditionen für den Ratenkauf:

Anzahl der Raten  Fälligkeitsdatum Tilgungsbetrag in EUR Zinsbetrag in EUR Vertragsabschlussgebühr in EUR Fällige Rate in EUR Restschuld in EUR
1 20.03.2022 48,60 3,41 0,00 52,01 251,40
2 20.04.2022 49,15 2,86 0,00 52,01 202,25
3 20.05.2022 49,71 2,30 0,00 52,01 152,54
4 20.06.2022 50,27 1,74 0,00 52,01 102,27
5 20.07.2022 50,85 1,16 0,00 52,01 51,42
6 20.08.2022 51,42 0,58 0,00 52,00 0,00
  Summe: 300,00 12,05 0,00 312,05 -

Der Ratenplan besteht aus sechs zu zahlenden Raten. Die ersten fünf Raten betragen jeweils 52,01 EUR. Die letzte Teilzahlung (Abschlussrate) beträgt 52,00 EUR.

4. Zahlungen per Lastschrift (Rechnungskauf und Ratenkauf)
Sie zahlen bequem per SEPA-Lastschrift. Um per Lastschrift bezahlen zu können, müssen Sie OTTO Payments auf dem Marktplatz ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen. Weitere Informationen zu Ihrem Lastschriftmandat und Möglichkeiten zu dessen Verwaltung können Sie über Ihr otto.de-Kundenkonto einsehen.

Sie erhalten per E-Mail jeweils eine separate Zahlungsinformation (Vorankündigung). Die Forderung wird 30 Tage ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig und wird von Ihrem Bankkonto eingezogen. Wenn Sie den Einzug per Lastschrift für den Ratenkauf gewählt haben, werden die Raten zum jeweiligen Fälligkeitsdatum eingezogen.

Sollte zwischen der Ausstellung der separaten Zahlungsinformationen und der Fälligkeit eine Reduzierung des Zahlungsbetrages (z.B. durch Gutschriften) erfolgen, wird der zu viel gezahlte Betrag von der/den Folgeraten in Abzug gebracht.

Sie sind verpflichtet, sicherzustellen, dass Ihr im Lastschriftmandat angegebenes Konto am Fälligkeitsdatum ausreichend gedeckt ist. Erfolgt eine Rückbelastung der Lastschrift aus Gründen, für die Sie verantwortlich sind (insbesondere mangelnde Deckung des Bankkontos, ungerechtfertigte Widersprüche gegen Lastschriften, falscher oder unrichtiger Angaben bei Erteilung des Lastschriftmandats), geraten Sie ohne besondere Mahnung in Verzug.

Wenn Sie vorsätzlich oder grob fahrlässig eine ungerechtfertigte Rückbelastung verursacht haben, kann OTTO Payments Ihnen die durch Ihre Bank erhobenen Rücklastschriftengebühren, zuzüglich einer angemessenen Bearbeitungsgebühr, in Rechnung stellen. Ihnen steht jeweils der Nachweis frei, dass OTTO Payments kein oder nur ein geringerer Schaden entstanden ist.

Im Falle einer Rückbelastung einer Lastschrift kann OTTO Payments die Zahlungsweise anpassen, insbesondere auf den Einzug weiterer Lastschriften verzichten und Sie zur Bezahlung per Überweisung auffordern.

Bitte beachten Sie, dass die Rückbelastung einer Lastschrift mit hohen Kosten verbunden ist. Im Falle eines Rücktrittes von dem auf dem Marktplatz geschlossenen Kaufvertrag, sowie bei Reklamationen und anderen Auseinandersetzungen über Ihre Pflicht zur Zahlung erfolgt die Abwicklung in Zusammenarbeit mit dem Marktplatz. Der Einzug wird in diesen Fällen automatisch storniert bzw. entsprechend reduziert, bzw. eingezogene Beträge an Sie zurücküberwiesen. Ein Widerspruch gegen eine erfolgte Lastschrift ist in diesen Fällen nicht erforderlich und kann dazu führen, dass Sie in Zukunft (vorübergehend) nicht mehr per Lastschrift auf dem Marktplatz zahlen können.

5. Vorkasse
Bei Vorkasse entscheiden Sie sich zur Zahlung des Kaufpreises vor Lieferung der Ware oder Dienstleistung. Sie erhalten dazu eine gesonderte Zahlungsaufforderung per E-Mail. Der Kaufpreis ist mit Erhalt der Zahlungsaufforderung sofort und ohne Abzug zur Zahlung fällig. Nach einem Zeitraum von 7 Tagen ab Fälligkeit ist OTTO Payments nicht mehr verpflichtet, Ihre Zahlung erfüllungswirkend anzunehmen. Der Versand der Ware erfolgt, sobald Sie den Zahlungsbetrag vollständig auf das in der Zahlungsaufforderung benannte Bankkonto überwiesen haben und er dort verbucht wurde.

OTTO Payments Zahlungsbedingungen als PDF herunterladen

Θ Mein Konto