Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Farbe
Marke
  • Arizona
  • Buffalo
  • Esprit Casual
  • Heine
  • Högl
  • Marc O'Polo
  • Tamaris
  • TOM TAILOR
  • Venturini
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 42,5
  • 43
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Schuhweite
  • Normal (Weite F)
Obermaterial
  • Leder
  • Lederimitat
  • Synthetik
  • Textil
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Loafer

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Must-Haves für wahre Fashionistas! Beliebte Damenschuhe entdecken:

 

» Ankle Boots

 

» Ballerinas

 

» Boots

 

» Clogs

 

» Espadrilles

 

» Gummistiefel

 

» Hausschuhe

 

» High Heels

 

» Mokassins

 

» Overknees

 

» Pumps

 

» Sandaletten

 

» Stiefel

 

» Stiefeletten

 

» Winterstiefel

Arizona Slipper mit Glitzer besetzt
Tom Tailor Slipper in Snake-Optik

Buffalo Espadrille im Espandrille-Look

Slipper







So elegant kann Müßiggang sein

Bequem wie ein Ballerina-Schuh, aber weniger mädchenhaft: Der Loafer wirkt cool und selbstbewusst, ideal für toughe Powerfrauen, die auf niedrigen Absätzen aktiv durch den Tag gehen wollen. Sein großes Plus, den Komfort, tarnt der Loafer geschickt mit seiner erwachsenen und eleganten Optik. Dabei heißt Loafing zu Deutsch so viel wie „faulenzen“. Kein Wunder, denn so mühelos, wie Sie in den Slipper hineinschlüpfen, können Sie auf seinen flachen Sohlen den ganzen Tag auf den Beinen sein. Deshalb eroberte ausgerechnet der Faulenzer unter den Halbschuhen schon in den 30er-Jahren als Collegeschuh die Campusse amerikanischer Unis. Heute ist der Loafer vor allem ein eleganter Freizeitschuh, der einen leichtfüßigen Frühling und Sommer verspricht.

 

Inhaltsverzeichnis

So viele Varianten von „bequem und chic zugleich“
Von wegen faul: vielseitig in der Freizeit und im Büro
Welche Kappenform erzielt welche Wirkung?
Chinos, Shorts und Kostüm: So kombinieren Sie Loafer am besten
Von Basics bis Trends: Der Klassiker wird mutiger!
Handhabung und Pflege: So bleiben Ihre Loafer lange schön!
Fazit

 

So viele Varianten von „bequem und chic zugleich“

Der Loafer zählt zu den echten Schuhklassikern und hat sein verstaubtes Image durch modische Designs längst abgelegt. Seine charakteristischen Merkmale wie die elegant zulaufende Form sowie die typische Vorderkappe hat er sich jedoch bewahrt. Je nachdem, ob ein Bommel oder ein Lederband diese ziert, heißt der Schuh Tassel-Loafer oder Penny-Loafer. Der Laschenslipper verfügt über eine besonders hoch gezogene Lasche und eine Naht an der Ferse, während der Zug-Loafer seitlich am Spann mit einem Gummiband ausgerüstet ist. Alle Varianten haben eine Gemeinsamkeit: Sie bestehen meist aus weichem Leder in leichter Mokassin-Machart, sind allerdings im Gegensatz zum ursprünglichen Indianer-Schuhwerk mit einem flachen Blockabsatz und einer biegsamen Laufsohle versehen. Sportliche Loafer-Modelle können übrigens auch aus Textil gefertigt sein. Auf eine Schnürung oder einen anderen Verschluss kann der Müßiggänger verzichten, da er über einen weit ausgeschnittenen Schaft verfügt, der Sie einfach hineinschlüpfen lässt. Insofern der ideale Schuh für trockenes und mildes Wetter in der Übergangszeit oder im Sommer, denn regenfest sind Loafer nicht. Dafür bringen sie immer einen gewissen Chic mit: egal, ob Sie eine elegante Variante wählen – zum Beispiel mit Paspelierung oder aus glänzendem Schlangenleder –, ein sportliches Modell in klassischer Karreeform mit Riegel und Schnalle auf der Vorderkappe oder eine modemutige Variation mit extravaganten Details wie Nieten oder einem auffälligen Animalprint.

 

Von wegen faul: vielseitig in der Freizeit und im Büro

Der Loafer ist der ideale Freizeitschuh für modebewusste Frauen, weil er einerseits bequem ist, aber dennoch elegant wirkt. Wenn Ballerinas zu verspielt und Sneakers zu sportlich wirken, beschreiten Sie mit dem Loafer am Fuß behände den modisch angesagten Mittelweg. Beim Stadtbummel verspricht er dank seines flachen Absatzes von etwa 2 cm Durchhaltevermögen, beim Brunch mit Freunden fühlen Sie sich bestens gekleidet, tragen aber das herrlich gemütliche Hausschuhgefühl an den Füßen. Mit seinen Vorzügen hat er mittlerweile sogar das Büro erobert. Wenn es in Ihrem Beruf nicht allzu formell zugeht, können Sie mit dem bequemen Halbschuh in eleganter Ausführung Stil beweisen und riskieren keine schrägen Blicke vom Vorgesetzten. Ohne hohe Absätze lässt sich die Karriereleiter glücklicherweise gleich viel bequemer erklimmen. Und auch überall dort, wo Casual-Chic der erklärte Dresscode ist, gelingt dem Loafer der Spagat zwischen elegant und bequem, also selbst beim Dinner im italienischen Lieblingsrestaurant! Nur auf Abendveranstaltungen oder im hochformellen Business-Bereich macht weniger lässigeres Schuhwerk das Rennen, beispielsweise Pumps.

 

Welche Kappenform erzielt welche Wirkung?

Die Spitze des klassischen Loafers ist leicht abgerundet. Damit ist er ideal auch für größere Damenfüße geeignet, denn eine spitze Schuhkappe würde den Fuß optisch nur noch verlängern. Diese Variante ist damit kleineren Füßen vorbehalten, die noch dazu den Körper streckt. Sie wirkt besonders feminin und elegant, kombiniert mit einem auffälligen Muster kann sie fast extravagant erscheinen. Die eckige Karreeform einer Loafer-Kappe mutet eher maskulin an und unterstreicht damit den sportlichen Freizeitstil. Wenn Sie über den Bootssteg flanieren, muss ja niemand wissen, dass Sie gar nicht zum Segeltörn verabredet sind, sondern im Café am See dem Müßiggang frönen möchten. Mit Ihrem Loafer sehen Sie beim Faulenzen in der Sonne nebenbei auch noch super aus!

 

Chinos, Shorts und Kostüm: So kombinieren Sie Loafer am besten

Bei der Kombination Ihrer Garderobe sollten Sie folgenden Rat stets beherzigen: Mit einem Loafer ist es wichtig, Bein zu zeigen. Ausgestellte Bootcut-Jeans entpuppen sich in dieser Kombination also als Fashion-No-Go. Und auch Strümpfe erweisen sich nur in bestimmten Fällen als eine gute Idee. Feine Socken in der Schuhfarbe zu einer schmal geschnittenen, langen Hose sind zwar erlaubt, besser noch trägt sich ein Loafer jedoch mit hautfarbenen Nylonsöckchen oder barfuß. Der Vorteil dieser Regel: Wenn Sie schmale Fesseln präsentieren, verschlankt und vergrößert das automatisch den Gesamteindruck. Am besten passt der Loafer daher zu Chinohosen, deren Hosenbeine konisch zulaufen. Aber auch gekrempelte, schmal geschnittene Jeans sind gerne in Kombination mit einem Loafer gesehen. Als typischer Sommerschuh empfiehlt er sich aber auch zu Röcken, Business-Kostümen oder Kleidern und kurzen Hosen. Ein unkomplizierter Begleiter also, der sich in schlichten Varianten dem Outfit anpasst, als extravagantes Modell jedoch Zurückhaltung vom übrigen Kleidungsstil einfordert.

 

Klassische Loafer in neutralen Farben wie Schwarz oder Braun sind wahre Kombinationsallrounder und zeitlos. In dieser Saison heißt es jedoch: Keine falsche Zurückhaltung, bitte! Mögen Sie zum Beispiel fürs Büro oder den Geschäftstermin den schlichten Stil, wollen aber auf das gewisse Etwas nicht verzichten, wählen Sie den Basic-Schuh in schwarz glänzender Python-Prägung, zum Beispiel von Cox. Noch eleganter wirkt ein schwarzer Slipper mit Metallspitze: Ob Sie diese in Gold- oder Silberfarben wählen, sollten Sie von Ihrer Schmuckvorliebe abhängig machen. Das bequeme Schuhwerk lädt zwar zum Faulenzen ein, doch in Sachen Mode dürfen Sie sich mit den neuen Loafern ruhig aus dem Fenster lehnen: Sind Sie in der Kreativbranche tätig oder wollen in der Freizeit farbige Highlights setzen, kommen die neuen Modelle in kräftigen Farben gerade recht, zum Beispiel in Blau, Pink oder Smaragd mit Perforierung und Tasseln. Perfekt, um sie mit heller Kleidung zu kombinieren! Ideal zum weißen Sommer-Outfit eignen sich edle Loafer im schwarz-weißen Kontrastdesign, zum Beispiel von Esprit Casual. Textil-Loafer im Ethnolook gehen mit einem lässigen, unifarbenen Jumpsuit eine reizvolle Verbindung ein, Accessoires wie eine Tasche oder Kette im angesagten Mustermix machen den Style perfekt. Der Leoprint, zum Beispiel von Cox, erklärt die Trend-Slipper zum Eyecatcher des Sommers. Das Talent dazu haben auch Loafer mit Schmucksteinchen und Nieten. Spitze Loafer mit Cut-out-Design und in Knallfarben wie von Next versprühen Glamour, der daneben jeden anderen bequemen Freizeitschuh definitiv verblassen lässt.

 

Handhabung und Pflege: So bleiben Ihre Loafer lange schön!

Loafer sind herrlich unkompliziert, aber ein wenig Liebe brauchen sie doch. Klar, sie sind mit ihrem Schnitt darauf ausgelegt, dass Sie einfach hineinschlüpfen. Allerdings sollten Sie hierfür von Anfang an einen Schuhlöffel verwenden, damit Sie die Hinterkappe nicht versehentlich heruntertreten oder die Vorderkappe übermäßig strapazieren. Damit Ihre Loafer aus Leder möglichst lange in Form bleiben, sollten Sie sie direkt nach dem Tragen mit einem passenden Schuhspanner verwöhnen und ihnen einen Tag Erholung gönnen. Die Schuhspanner nehmen die Feuchtigkeit des Leders auf, die sich beim Tragen sammelt. Achten Sie darauf, dass Sie die Loafer nicht bei Regenwetter strapazieren und lassen Sie sie bei unsicherer Wetterlage lieber im Schrank. Zum Schutz vor Dreck und Sommerschauern sollten Sie diese unabhängig vom Material regelmäßig imprägnieren. Die weitere Pflege des Loafers hängt von seiner Beschaffenheit ab. Wildleder und Glattleder unterscheiden sich in ihren Ansprüchen. Glattleder sollten Sie mit Schuhcreme behandeln, Wildleder hingegen können Sie einfach mit einer weichen Bürste von losem Staub befreien. Verklebte Stellen lassen sich mit warmem Wasser und Lederseife vorsichtig herauswaschen. Anschließend gut durchtrocknen lassen und mit einer Spezialbürste aufrauen. Bei einem Textil-Loafer sollten Sie auf UV-Schutz im Imprägnierspray achten, damit die Strahlkraft der Farben erhalten bleibt. Flecken können Sie vorsichtig mit einem feuchten Tuch entfernen. Bitte muten Sie Ihren Loafern jedoch keinen Ritt in der Waschmaschine zu: Dort kann sich die Sohle lösen. Nachdem Sie Ihre Textil- oder Lederschuhe behandelt haben, sollten Sie sie erneut imprägnieren.

 

Fazit

Textil-Loafer sind mit ihrem sportlichen Look eher für die Freizeit reserviert, punkten aber auch mit besonders fantasievollen Prints. Leder-Loafer wirken immer eine Spur eleganter und haben sich mittlerweile auch fürs Büro qualifiziert. In knalligen Farben geben sie in dieser Saison den Ton an. Solange Sie Fesseln zeigen, können Sie Loafer zudem spielend leicht zur Sommergarderobe im Casual-Chic kombinieren! Ihr heimlicher Trumpf allerdings ist und bleibt ihr hoher Tragekomfort, der alle Aktivitäten zum leichtfüßigen Vergnügen macht – auch wenn Sie mit den schicken Faulenzern an den Füßen lieber im Kreis Ihrer Familie und Ihrer Freunde entspannen.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?