Wohnzimmer

Stauraum schaffen im Wohnzimmer

Plaids, Spiele, Bücher – im Wohnzimmer sammeln sich viele Dinge, die ihren Platz brauchen. Der Trick ist, ausreichend Stauraum zu schaffen, ohne dass dein Wohnzimmer vollgestellt aussieht. Wir haben praktische Stauraum-Ideen, die du auch in einer kleinen Wohnung umsetzen kannst.

1. Wand über dem Sofa für Regale nutzen

Hängeregal über anthrazitfarbenem Sofa

Die Wand, an der dein Sofa steht, bietet zwar keine Stellfläche mehr – aber dafür umso mehr Wandfläche. Mit einem Hängeregal über dem Sofa gewinnst du viel Platz für alles, was du nicht täglich brauchst.

Wohnzimmer mit buntem Teppich, Pflanzen, hellblauem Sofa mit Deko-Regal und Bildern dahinter

Es muss auch nicht gleich ein großes Hängeregal sein: Ein einfaches Wandregal über dem Sofa bietet auch wunderbar Abstellfläche für Vasen und andere Deko.

2. Möbel mit verstecktem Stauraum

Hellgraues Sofa in hellem Wohnzimmer

Viele moderne Möbelstücke bieten versteckten Stauraum – und sehen gar nicht nach Funktionsmöbeln aus. Mit einem Sofa mit Bettkasten unter der Sitzfläche schaffst du ungeahnten Platz in deinem Wohnzimmer.

Hellgraues Sofa mit geöffnetem Bettkasten
Polsterbank mit Stauraum in Grau

Polsterbänke oder Polsterhocker mit verstecktem Fach sind ebenfalls wahre Stauraum-Wunder – verdeckt unter der Sitzfläche bieten sie Platz für Kleinkram.

In unserem Beitrag „Praktische Stauraummöbel schön in Szene setzen: So geht’s“ findest du noch mehr.

3. Regale bis unter die Decke

Wohnzimmer mit wandhohem Bücherregal neben dem Fenster, schwarzem Lehnstuhl mit Decken und weißem Sofa

In kleinen Räumen kannst du die Regale bis unter die Decke ziehen – so ist genug Platz für Bücher, Deko und Co. Wenn dir die offenen Regalfächer zu unordentlich aussehen, kannst du auch einen hohen Schrank mit geschlossenen Türen wählen.

Hohes Regal hinter grauem Sofa

Boxen und Körbe helfen, damit sich dein Kleinkram nicht in den Regalfächern stapelt. Wenn du in einige Fächer nur eine Pflanze oder eine schöne Vase stellst, wirkt dein Regal im Gesamtbild luftiger.

4. Sideboards: Geschlossene Fronten wirken aufgeräumt

Kommode im Mid-Century Modern Design

Alles, was sich nicht als Deko eignet, kannst du gut hinter geschlossenen Fronten verstauen. Hinter den Türen kannst du die volle Staufläche ausschöpfen und auch mit Boxen und Einsätzen arbeiten – so findest du immer schnell, wonach du suchst. Sideboards und Kommoden bieten zusätzlich eine Ablagefläche, auf der du Vasen, Pflanzen oder Leuchten platzieren kannst.

5. Körbe und Boxen für Kleinkram

Runde Flechtkörbe mit Zeitschrift und Decke

Dekokörbe bieten praktischen Stauraum in deinem Wohnzimmer. In ihnen kannst du wunderbar deine Zeitschriften oder Wolldecke aufbewahren, wenn du sie gerade nicht brauchst. Besonders wohnlich sieht es aus, wenn du Körbe in unterschiedlichen Größen nebeneinander arrangierst.

Wohnzimmer mit grauem Sofa vielen Textilien und Deko-Körben

Noch mehr Inspirationen mit Körben findest du in unserem Beitrag „7 Ideen mit Stauraum-Körben“.