Kinderzimmer

Teenager-Zimmer: Makeover für Ninas Jugendzimmer

Irgendwann hat das alte Kinderzimmer ausgedient und die Einrichtung muss ein bisschen „erwachsener“ werden – aber bitte nicht zu erwachsen. Bloggerin Bianca von „Wohnlust“ hat sich dieser Herausforderung gestellt und das Kinderzimmer ihrer Tochter komplett umgestaltet. Lass dich von ihren Ideen für ein cooles Teenager-Zimmer inspirieren!

1. Frischekur für Ninas Teenager-Zimmer

Zwei Tage nachdem ich das Jugendzimmer meines Sohnes renoviert hatte, war das kleine Reich meiner 16-jährigen Tochter dran. Nina war zu dieser Zeit gerade für drei Wochen in Amerika und wusste nur so in etwa, wie ihr Zimmer später aussehen würde.

Bett und Vintage-Deko im Teenager-Zimmer
Teenager-Zimmer mit Rollcontainer und Vintage-Deko

Ich dürfe meiner Kreativität freien Lauf lassen, hatte sie gesagt. Es gab nur ein absolutes No-Go: „Mama, ich möchte KEINE Schaltafel in meinem Zimmer!“ Warum, verstehe ich bis heute nicht. Ich liebe es, Schaltafeln zu bemalen und als Deko zu verwenden.

Accessoires im Look von Ninas Teenager-Zimmer:
Schwarz-weißer Schreibtisch und bunte Deko im Teenager-Zimmer

Die wichtigsten Veränderungen in Ninas Zimmer im Überblick

  • Das alte Farbkonzept Beige-Lila-Rosa musste einem neutralen weißen Wandanstrich weichen. Ein kleines Stück Wand habe ich schwarz gestrichen.
  • Die Schreibtischplatte aus Kiefernholz wurde schwarz lackiert; der Rollcontainer, ursprünglich ebenfalls im Kiefer-Natur-Look, bekam ein frisches Weiß verpasst.
  • Die alten, hässlichen Raffrollos vor dem Fenster haben schlichten weißen Rollos Platz gemacht. Dieser Wunsch stand ganz oben auf Ninas „Was-verändert-werden-soll“-Liste.
  • Zusätzlich habe ich eine neue Deckenlampe gekauft, obwohl es nicht zwingend notwendig war. Aber es gibt einfach zu viele schöne Onlineshops mit zu vielen schönen Dingen.
Schwarz-weißes Teenager-Zimmer mit Spiegel und Kommode

Standortwechsel: Der große, weiße Spiegel stammt ursprünglich aus unserem Badezimmer. Die schwarze Kommode meiner Eltern dient nun als Schuhschrank in Ninas Reich.

Schwarz-weißes Teenager-Zimmer mit Spiegel und Kommode

Das Fazit meiner Tochter insgesamt: „Das Zimmer ist großartig! Danke Mama!“

Du suchst noch andere Looks fürs Teenager-Zimmer? In unserem Beitrag „Jugendzimmer-Ideen: Tipps und Inspiration für coole Jugendzimmer“ findest du viele Bilder und Gestaltungstipps.

2. Diese Deko macht Ninas Teenie-Zimmer gemütlich

Obwohl in dem Teenager-Zimmer jetzt – wie in vielen Räumen unseres Hauses – die Farben Schwarz und Weiß dominieren, finde ich das Makeover keinesfalls kühl oder steril. Grund dafür sind die zahlreichen bunten Accessoires, die zeigen: Hier wohnt ein fröhliches, junges Mädchen, das ihr Leben genießt.

Schwarz-weißes Teenager-Zimmer mit Spiegel und Kommode

Das kleine Bäumchen auf dem Schreibtisch bringt frisches Grün in Ninas Zimmer – und der weiße Übertopf fügt sich toll ins schwarz-weiße Farbkonzept ein. Für alle, die nicht gern Blumen gießen, gibt es übrigens wirklich schöne Kunstpflanzen, die kaum von echten Pflanzen zu unterscheiden sind.

DIY-Wandregal, Lampe und Spiegel im Jugendzimmer

Deko im Vintage-Look sorgt dafür, dass das Teenie-Zimmer trotz Komplett-Makeover nicht zu „neu“ aussieht. Wandregale wie im Bild kannst du aus alten Holzkisten oder Obstkisten selber machen.

Accessoires für ein gemütliches Teenie-Zimmer:
Schreibtisch und Stehlampe im schwarz-weißen Teenager-Zimmer

Natürliche Materialien bringen einen schönen warmen Farbton in Ninas schwarz-weißes Teenager-Zimmer. Der geflochtene Korb unter dem Schreibtisch ist außerdem praktisch als Papier- oder Wäschekorb.

Schwarz-weißes Teenager-Zimmer mit Bett und Dekoleiter

Die Idee mit der Leiter als Ablagefläche für Zeitschriften hat mir besonders gut gefallen. Die Leiter ist ein Sperrmüllfund, den ich mit Farbe aufgefrischt habe. Leider meinte meine Tochter: „Damit kann man nichts anfangen.“ Daher musste das DIY-Leiterregal nach dem Umstyling von Ninas Zimmer wieder weichen.

Collage mit zwei verschiedenen Deko-Schaltafeln in Schwarz-Weiß

Und falls du dein Kind doch für Deko-Schaltafeln begeistern kannst: Hier sind zwei Beispiele, wie die Dekotafeln im Teenie-Zimmer aussehen können.

3. Mehr Ideen fürs Teenager-Zimmer

Kinderzimmer mit gelber Akzentwand

Gerade für schwierig geschnittene Jugendzimmer bieten sich DIY-Möbel an – wie dieses coole Stauraum-Bett, das den Platz unter der Dachschräge optimal ausnutzt. Die grüngelbe Akzentwand macht den Raum noch lebendiger.

Jugendzimmer mit Bett, Schreibtisch, Spiegel und rosa Wand

Teenies möchten ihre Zimmer meist nicht mehr so kunterbunt haben wie das Kinderzimmer – ein bisschen Farbe darf trotzdem sein. Die rosa Akzentwant macht dieses weiß gestaltete Teenager-Zimmer wohnlicher und ist ein schöner Kontrast zum grauen Teppichboden.

Jugendzimmer mit Motivtapete

Statt mit Bildern oder Postern kannst du die Wand auch mit einer Motivtapete gestalten. Die Tapete im Bild ist farblich auf die Einrichtung abgestimmt.

Wohnzimmer mit Dachschräge und Tapete in Maueroptik
Design-Schlafsofa von Karup, Couchtisch von Gutman Factory und Fellteppich „My Toledo 194“ von Obsession bei OTTO.

Dieses Teenager-Zimmer im Industrial-Look wirkt cool und trotzdem gemütlich. Die Backsteinmauer-Tapete und die Stehlampe in Scheinwerfer-Optik machen den lässigen Look komplett.

Deckenhohe Wandregale im schwarz-weißen Jugendzimmer

Auch kleine Teenie-Zimmer brauchen Stauraum. In diesem Bild wird das Platzproblem mit deckenhohen Einbauregalen gelöst. Das schlichte Farbschema Schwarz und Weiß wirkt modern und strukturiert.