Kinderzimmer

Babyzimmer Wandgestaltung: Wunderschöne Ideen und Motive

Kinderbettchen und Wickelkommode sind gekauft, das Babyzimmer ist fast komplett – jetzt fehlt nur noch der letzte Schliff. Mit verspielten Motivtapeten und Wandbildern bekommt das Babyzimmer Persönlichkeit. Wir zeigen dir die schönsten Ideen für die Babyzimmer Wandgestaltung.

1. Motivtapete fürs Kinderzimmer

Skandinavisches Babyzimmer mit Motivtapete mit Füchsen

Verspielte Motivtapeten eignen sich toll für eine Akzentwand im Babyzimmer. Wähle möglichst große Motive, damit dein Baby die Bilder gut fokussieren kann. In unserem Beispiel sind die übrigen Wände in einem hellen Blauton gestrichen – das schafft einen weichen Übergang zur blauen Tapete.

Wandgestaltung im Kinderzimmer mit Tapete mit Weltraumthema
Vliestapete „Buntes Weltraumtreiben“ von Bilderwelten bei OTTO

Große Wandflächen kannst du toll mit einer kindergerechten Bildertapete verschönern. Generell gilt: Je auffälliger die Wandgestaltung im Babyzimmer, desto zurückhaltender sollten Möbel und Accessoires sein. Schlichte Möbel in Weiß- oder Grautönen sind hier eine gute Wahl.

Süße Motivtapeten fürs Babyzimmer:

2. Wandgestaltung mit Farbe

Skandinavisches Babyzimmer mit blauer Wand

Blaue Wandfarbe eignet sich besonders gut fürs Babyzimmer – schließlich wird Blau eine beruhigende Wirkung nachgesagt. Bei einer hellen Einrichtung streichst du die Babyzimmerwände am besten in einem dunklen Blauton, sodass sich Möbel und Accessoires schön abheben. In unserem Beispiel dienen die runden Garderobenhaken als dekorative Aufhängung für Babykleidung und -spielzeug.

Kleines Kinderzimmer mit Tipi

Eine halbhoch gestrichene Wand bringt Farbe in den Raum und lässt kleine Babyzimmer etwas offener wirken. Setze die dunklere Wandfarbe immer unten ein – so werden die Wände optisch gestreckt.

Wandfarben und Wanddeko fürs Babyzimmer:

3. Wandbemalung: Kinderzimmerwände mit Bergen

Kinderzimmerwand mit Bergen im skandinavischen Babyzimmer

Wände mit aufgemalten Berglandschaften im Kinderzimmer liegen voll im Trend: Das Motiv wirkt lebendig und passt toll zu den geometrischen Formen des Skandi-Stils. In unserem Beispiel wurden die schwarzen Berge mit viel Weiß und Hellbraun kombiniert, damit das Babyzimmer nicht zu dunkel wirkt. Du kannst statt herkömmlicher Wandfarbe auch magnetischen Tafellack benutzen – so wird die Wandgestaltung zur praktischen Magnettafel.

In unserem Beitrag „Tafellack im Kinderzimmer: Wandtafel mit Bergmotiv selbst gemacht“ findest du eine tolle Anleitung für eine DIY-Wandtafel.

Tipi im Kinderzimmer
Wandfarbe Farbenfreude in „Kolibrigrün“ von Alpina bei OTTO

Bergmotive eignen sich sehr gut, um einen Teil des Raums optisch abzugrenzen. In unserem Beispiel ziehen sich die zweifarbigen Berge über zwei Wände. Das Motiv hebt die Dachschräge optisch an und bietet einen schönen Rahmen für die Kuschelecke.

Wandfarben für tolle Bergmotive:

4. Wände gestalten mit Wandtattoos

Helles Babyzimmer mit blauer Wand und Wandtattoos
Wandtattoo „Süßes Pandabären Set“ von Bilderwelten bei OTTO

Mit Wandtattoos kannst du über dem Babybett oder der Wickelkommode verspielte Akzente setzen, ohne gleich die Wand neu streichen oder tapezieren zu müssen. Der Raum wirkt besonders stimmig, wenn du durch die Farbe oder den Stil eine Verbindung zur Einrichtung schaffst: Auf unserem Bild greifen die Pandasticker das Weiß der Möbel auf.

Buntes Babyzimmer mit Sternen-Wandtattoos
Wandtattoo „92 bunte Sterne Kinderzimmer Set“ von Bilderwelten bei OTTO

Einzelne Wandsticker eignen sich toll für eine großflächige Wandgestaltung: Wenn du die Aufkleber gleichmäßig anbringst, kannst du eine individuelle Babyzimmerwand gestalten. Lass dabei am besten das untere Drittel der Wand frei – so wirkt der Raum insgesamt etwas ruhiger.

Bunte Wandtattoos fürs Babyzimmer: