3 vegane Frühstücksideen

| von 

Genug von Bircher Müs­li und Brotzeit? Suchst du nach neuen, kreativ­en Ideen für die erste Mahlzeit des Tages? Nach Rezepten, die schnell gehen sollen, veg­an und natür­lich leck­er sind? Hier find­est du drei veg­ane Früh­stück­sideen für einen genussvollen Start in den Mor­gen. Alle drei Rezepte kannst du je nach Vor­lieben indi­vidu­ell abwan­deln und auch am Vor­abend vorbereiten.

Rührei aus Tofu

Ruehrei Vegan Mit Tofu

Für veg­anes Rührei aus Tofu brauchst du nur wenige Zutat­en. Die Geheimzu­tat ist aber das Kala Namak Salz, welch­es leicht nach Schwe­fel und somit nach “echtem” Ei riecht. Ich habe das Salz damals auf dem Wei­h­nachts­markt gefun­den. Anson­sten find­est du es auch in eini­gen Reformhäusern oder eben online. Weit­ere optionale Zutat­en und Vari­anten find­est du hier ebenfalls.

Das brauchst du (für 3 oder 2 hun­grige Personen):

  • 400 Gramm fes­ten Tofu, mit ein­er Gabel, mit den Hän­den oder in ein­er Küchen­mas­chine zerkleinert
  • 1 Zwiebel, in kleine Stücke geschnitten
  • ½ Teelöf­fel oder je nach Belieben Kala Namak Salz
  • ½ Teelöf­fel Kurku­ma Pulver
  • Salz und Pfef­fer zum Abschmecken

Option­al:

  • 1 Früh­lingszwiebel oder Schnit­t­lauch, klein geschnitten
  • 3 Ess­löf­fel Sojajoghurt
  • ½ Teelöf­fel Senf
  • ¼ Teelöf­fel süßes Paprikapulver
  • 1 kleingeschnit­tene Tomate

Dazu passen auch gut Avo­ca­do, Champignons und / oder Papri­ka. Ver­fein­ern kann man das Ganze auch noch mit einem Schuss Sojasahne oder einem kleinen Löf­fel Mandelmus.

Scrambled Eggs Aus Tofu
Rezept Ruehrei Fuer Veganer

Und so geht’s:

  1. Da ich meis­tens ohne Öl koche, dün­ste ich zuerst die Zwiebel mit etwas Wass­er in der heißen Pfanne an, bis die Zwiebel­stückchen weich werden. 
  2. Danach gib­st du den Tofu hinzu und lässt ihn kurz etwas „anbrat­en“. Dazu gebe ich manch­mal noch einen Schuss Hafer­milch oder Wass­er, damit der Tofu nicht anbren­nt und außer­dem auch etwas weich­er wird. 
  3. Nun kom­men die Gewürze hinzu, option­al auch noch etwas Gemüse und Schnit­t­lauch (siehe oben). 
  4. Rühre den Tofu Scram­ble mehrmals um, nimm die Pfanne dann vom Herd und lass den Tofu 1-2 Minuten kurz abkühlen. 
  5. Danach den Joghurt unter­heben, um eine etwas weichere Kon­sis­tenz zu kreieren. 
  6. Das Ganze wird serviert mit Brot, frischen Kräutern, hier im Foto auch mit Cashew-”Käse” und frischen Tomaten.
„Die Zutat­en kannst du auch am Vor­abend alle miteinan­der ver­men­gen und mor­gens dann ein­fach alles zusam­men in der Pfanne schnell anbraten!” 

Vegane „Buttermilch“ Pfannkuchen

Vegane Buttermilch Pfannkuchen

Pan­cakes gehören zu den Gericht­en, die einen ein­fach glück­lich und zufrieden machen. Die Geheimzu­tat für per­fek­te, veg­ane, amerikanis­che Pan­cakes? Veg­ane But­ter­milch! Und die kannst du ganz ein­fach sel­ber machen.

Das brauchst du (ergibt 6-7 Pancakes):

  • 1 reife Banane, zerdrückt
  • 128 Gramm Weißmehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 EL geschmolzene veg­ane Butter
  • Veg­ane But­ter­milch: 180 ml Soja- oder Hafer­milch (mit Soja klappt es einen Tick bess­er) plus 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Ahornsirup
  • Eine Messer­spitze Vanillemark
  • Eine Prise Salz
Zubereitung Pfannkuchen

Und so geht’s:

  1. Zunächst bere­itest du die “But­ter­milch” vor, damit sie kurz ziehen kann. Dazu ver­rührst du ein­fach in ein­er kleinen Schüs­sel Sojamilch mit Apfe­lessig und lässt die Mis­chung kurz stehen.
  2. Danach zer­drückst du die reife Banane mit ein­er Gabel in ein­er größeren Schüs­sel, gib­st die geschmolzene But­ter zur Banane und ver­mengst das Ganze wieder mit der Gabel.
  3. Jet­zt gib­st du das Mehl und das Back­pul­ver hinzu, nach und nach auch die But­ter­milch und ver­rührst das Ganze mit einem Schneebe­sen, damit keine Klumpen entste­hen. Rühr aber nicht zu doll, son­st ist zu viel Luft im Teig.
  4. Dazu kom­men dann noch Ahorn­sirup, Vanille und die Prise Salz.
  5. Gib etwas veg­ane But­ter in eine Pfanne und stell die Herd­plat­te auf mit­tlere Hitze. Nach ein paar Minuten kannst du mit einem kleinen Tropfen Teig testen, ob die Pfanne heiß genug ist. Der Tropfen Teig sollte leicht brutzeln.
  6. Wenn die Hitze stimmt, gib­st du eine kleine Sup­penkelle Teig in die Pfanne. Das sollte dann wie ein dick­er Fladen ausse­hen. Sobald Blasen auf der oberen Seite des Teiges entste­hen, kannst du den Pfannkuchen vor­sichtig wenden.
  7. Wenn bei­de Seit­en gold­braun ange­brat­en sind, ist er fer­tig durchgebacken.
  8. Damit die fer­ti­gen Pan­cakes nicht kalt wer­den, kannst du sie auf einem Teller im Back­ofen bei max­i­mal 50 Grad warmhalten.
Vegane Amerikanische Pfannkuchen

Gesundes Porridge

Gesundes Nahrhaftes Porridge Mit Pflanzlicher Milch
„ Wer wirk­lich gestärkt und voller Energie in den Tag starten will, sollte auf Por­ridge setzen. ” 

In diesem Früh­stück­sklas­sik­er steck­en so viele gute Nährstoffe, die dir für den ganzen Tag Pow­er geben. Hier habe ich kein konkretes Rezept, da ich Por­ridge jeden Tag anders mache und immer je nach Vor­lieben spon­tan abwan­dle. Es kommt auch immer darauf an, was ich ger­ade zu Hause habe. Hier aber mein Grundrezept.

Das brauchst du (für 2 Personen):

  • 1 Tasse Haferflocken
  • 1,5 – 2 Tassen Wass­er und / oder pflan­zliche Milchal­ter­na­tive (ich ver­wende am lieb­sten Hafer- oder Sojamilch)
  • 1 Prise Salz

Option­al:

  • Chi­asamen oder geschrotete Leinsamen
  • Nüsse
  • gefrorene Beeren
  • Zimt
  • Dat­teln
  • frisches Obst
  • und / oder Nussmus
Grundrezept Porridge Vegan
Porridge Mit Obst Nuessen Kokos Vegan

Und so geht’s:

  1. Die Hafer­flock­en und die Milch gebe ich in einen kleinen Topf und lasse die Mis­chung bei mit­tlerer Hitze 5-10 Minuten unter ständi­gem Rühren köcheln. 
  2. Die Kochzeit vari­iert, je nach­dem wie viel Geduld und Zeit ich an dem Tag habe. Manch­mal ist der Por­ridge bei mir bere­its nach 3 Minuten fer­tig gekocht, manch­mal nehme ich mir auch ganz viel Zeit und köch­le ihn für ganze 10 Minuten. 
  3. Am Ende unter­schei­det sich der Por­ridge dann in der Konsistenz.
  4. Je länger man ihn bei mit­tlerer Hitze und unter ständi­gem Rühren köcheln lässt, desto weich­er ist er. 
  5. Zum Schluss run­det eine Prise Salz das Ganze noch ein­mal ab.
Haferflocken Brei Vegan

Wie nachhaltig sind Avocados?

| von 

Keine Zeit zu lesen? Dann höre den Artikel als Blogcast:

Avocados liegen voll im Trend, denn sie sind gesund und lecker. Aber sind sie auch nachhaltig? Wir klären über die Ökobilanz und den Wasserverbrauch der Avocado auf.

Nachhaltigkeitscheck Avocado
Sie schmeckt fast jedem und ist dazu noch gesund: die Avocado. Und auch ihre dekorativen Qualitäten bleiben weltweit nicht unentdeckt: Wer den Hashtag #avocado bei Instagram eingibt, dem werden über 4,5 Mio. grüne Food-Impressionen angezeigt, vom Avocado Anbau bis hin zum Verzehr. Und: Sehr viele Cremes und Tinkturen setzen heute auf das pflegende Öl der Avocado. Gleichzeitig…

Ich heiße Mia und bin Bloggerin, PR Beraterin, Psychologin, Sport- und Food-Vernarrte aus Berlin. Ich habe meinen Blog 2010, inspiriert von der New York Fashion Week, in den USA gestartet,...

Zum Autor