Mode mit Sinn von Achiy

| von 

Achiy ist ein junges Ham­burg­er Mod­e­la­bel, das zurück zum Ursprung der Tex­tilkun­st kehrt. Mit handgemacht­en Alpaka-Pullovern wollen sie die Kon­ven­tio­nen der Fast-Fashion-Industrie brechen und ein trag­bares State­ment setzen.

Achiy Pullover In Blau
Achiy Pullover In Rot

Bei Achiy ist jedes Pro­dukt handgemacht. Die Designs sind lim­i­tiert. Die Her­stel­lung ist nach­haltig und entspricht ein­er ursprünglichen indi­ge­nen Tra­di­tion. Das Label sagt über sich selb­st: „Wir ken­nen unsere Strick­kün­stler und pfle­gen faire Han­dels­beziehun­gen. Die Spir­i­tu­al­ität, mit der indi­gene Völk­er ihre Klei­dung her­stellen, gibt unseren Pro­duk­ten eine unnachahm­liche Aura. In jedem einzel­nen Stück und in jedem Muster steckt eine eigene Geschichte.“ Mode, die unter solchen Rah­menbe­din­gun­gen entste­ht, zeigt soziale und kul­turelle Ver­ant­wor­tung und bildet einen wichti­gen Gegen­pol zur Fast Fash­ion Indus­trie. Mode soll wieder ein Teil unser­er Selb­st und unser­er Umwelt wer­den. Das Ziel ist: Die Achiy Pullover sollen nicht nur Gebor­gen­heit und Wärme schenken, son­dern dich als ver­ant­wor­tungsvollen Men­schen zeigen – und sind somit ein abso­lut trag­bares State­ment gegen die Fast Fash­ion Industrie.

Faire & nachhaltige Mode von Achiy:

Das Besondere an den Alpaka-Pullovern

Handgewebte Pullover Aus Alpaka Wolle

Bei den ersten Klei­dungsstück­en des Slow-Fashion-Labels han­delt es sich um 100% Baby Alpa­ka Pullover, handgestrickt in Cus­co, Peru, mit Hil­fe von tra­di­tionellen Strick­maschi­nen im Familien-Produktionsworkshop von Rubén Carya­mar­ca & Isabelle Mamani.

Archiy Mr Ruben In Der Produktion
Rubén Carya­mar­ca

Die Beson­der­heit­en an den Alpaka-Pullover:

  • FAIR: Das Label ken­nt seine Strickkünstler(innen) per­sön­lich und pflegt faire Beziehun­gen – fast schon Fre­und­schaften. Ziel ist es, die tra­di­tionelle peru­anis­che Strick­kun­st am Leben zu erhal­ten und somit direkt zum Leben­sun­ter­halt der lokalen Fam­i­lien beizutragen.
  • NATÜRLICH: Die Pro­duk­tion soll stets im Ein­klang mit Mut­ter Erde stat­tfind­en. Diese Rein­heit find­et sich auch in den Pullovern wieder, die voll­ständig aus naturbe­lasse­nen Mate­ri­alien bestehen.
  • GÖTTLICH WEICH: Der Insid­er­name für Alpa­ka Wolle ist auch das “Vlies der Göt­ter”. Die beson­dere Beschaf­fen­heit der Woll­fasern schafft ein einzi­gar­tig weich­es, warmes und sei­di­ges Hautgefühl.

Nachhaltigkeit im Unternehmen

Nachhaltigkeit Alapka Pullover
„ Für indi­gene Völk­er ist das Wort Nach­haltigkeit eine Selb­stver­ständlichkeit – der Inhalt des Lebens. Die Art und Weise des Seins wird durch die Natur bestimmt. ” 

Inspi­ra­tio­nen find­et das Label in den Tra­di­tio­nen, der Handw­erk­skun­st und dem Leben ein­heimis­ch­er Völk­er. Speziell durch das Leben im völ­li­gen Ein­klang mit unser­er Mut­ter Natur. Für Achiy lautet die Antwort auf Nach­haltigkeit somit Natürlichkeit.

Handarbeit In Peru

Die vier Pfeil­er der Nach­haltigkeit bei Achiy:

  1. Die Her­stel­lung natür­lich­er Pro­duk­te durch die ein­heimis­chen Kün­stler im Ursprungsland.
  2. Die Unter­stützung der lokalen Com­mu­ni­ties und somit natür­lich­er indi­gen­er Handwerkskunst.
  3. Der Respekt für das natür­liche Leben der Tiere und deren Lebensräume.
  4. Die Ver­wen­dung von naturbe­lassen­er Wolle und natür­lichen Mit­teln bei der Weiterverarbeitung.

Die Kollektion von Achiy

Rosa Alpaka Pullover
Achiy Pullover Grau

Aktuell beste­ht das Sor­ti­ment von Achiy aus einzi­gar­ti­gen Pullovern: 100% Baby Alpa­ka Wolle & handgestrickt. Göt­tlich weich, atmungsak­tiv und lan­glebig. Per­fekt für laue Som­mer­abende, Outdoor-Aktivitäten und eisige Win­tertage. Ab Früh­jahr geht es weit­er mit far­ben­fro­hen Som­mer­cardi­gans, einge­färbt aus Obst und Gemüse, die den Spir­it von Pachama­ma (Mut­ter Erde) in sich tra­gen. Eine Hom­mage an die Inkas und ein State­ment, dass Nach­haltigkeit nie aus der Mode kommt.

Weltweiter Wassermangel: Das kannst du tun!

| von 

Während wir in Deutschland durchschnittlich rund 120 Liter reinstes Trinkwasser pro Person verbrauchen, leiden auf der Welt rund 2,2 Milliarden Menschen unter Wassermangel. Woher diese Ungleichheit kommt und was du dagegen machen kannst, erfährst du hier.  

Zwar besteht unsere Erde zu etwa 70 Prozent aus Wasser, doch davon sind ganze 97 Prozent Salzwasser und scheiden für die direkte Verwendung aus. Bleiben noch 3 Prozent, von denen nur ein Drittel direkt als Trinkwasser konsumierbar ist. Und dieses Tröpfchen Wasser, das uns noch bleibt, ist auf der Erde sehr ungleich verteilt: Laut Weltwasserbericht der UNESCO haben mehrere Milliarden Menschen weder Zugang zu sauberem Trinkwasser noch zu sauberen sanitären Einrichtungen. 785 Millionen…

Hej, ich bin Jasmin, frische Hamburgerin und Foodie aus Leidenschaft. Ich liebe es neue vegane und nachhaltige Cafés und Restaurants in Hamburg zu entdecken. Für re:BLOG begebe ich mich außerdem...

Zum Autor