Rote-Bete-Chips

| von 
  • Zubereitungszeit:  30 Minuten
  • Portionsgröße:  für  4 Personen

Rote Bete enthält viel Eisen und Vitamine, wirkt außerdem blutdrucksenkend und senkt das Risiko für Herzkrankheiten. Die rote Knolle hat von Juli bis November Saison. Mehr Infos zum saisonalen Einkaufen in unserem Saisonkalender.

Das benötigst du:

  • 6 Stück(e) Rote Bete
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz

Jetzt loslegen:

Wir haben ein Rezept mit dem Star der Sai­son für Euch:  Rote-Bete-Chips sind eine pri­ma Alter­na­tive zu denen aus Kartoffeln.

Sie schmeck­en bess­er, sehen bess­er aus und sind gesün­der. Karot­ten und Orangen klin­gen vielle­icht wie eine ungewöhn­liche Kom­bi­na­tion, als Back­ofengemüse mit Vinai­grette und Knoblauch har­monieren sie jedoch vorzüglich. Viel Spaß beim Nachkochen!

Den Ofen auf 150 Grad Cel­sius vorheizen. Rote-Bete-Knollen schälen oder mit ein­er Gemüse­bürste abreiben und in möglichst dünne Scheiben schnei­den, am besten hobeln. Die Scheiben in eine Schüs­sel geben und mit dem Olivenöl beträufeln, umrühren, bis alle Scheiben gle­ich­mäßig mit Olivenöl bedeckt sind.

Die Rote-Bete-Scheiben so auf einem mit Back­pa­pi­er aus­gelegten Back­blech verteilen, dass sie nicht übere­inan­der liegen und mit frischgemahlen­em Pfef­fer bestreuen. Die Rote-Bete-Scheiben unge­fähr 12-15 Minuten back­en; sie sind fer­tig, wenn sie außen leicht braun sind.

Fer­tige Chips aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Dann Chips in eine Schüs­sel geben und mit Salz bestreuen.

 

Titel-/Beitagsbild: © Pixabay/Desertrose7

Moin, ich bin Marie. Waschechte Hamburgerin und nordisch by nature. Hier bei OTTO halte ich für re:BLOG Ausschau nach spannenden Ideen und Menschen, coolen Eco-Outfits und berichte für euch von...

Zum Autor