Gingerbread – der zeitlos-köstliche Lebkuchen

| von 
  • Portionsgröße:  für  8 Personen

Lebkuchen ist in der Weihnachtszeit nicht wegzudenken.Mit diesem einfachen Rezept gelingt Lebkuchen immer und ihr könnt beim Dekorieren kreativ werden.

Das benötigst du:

  • Für etwa 80 kleine Lebkuchen
  • 400 g Mehl
  • 225 g Zuckerrübensirup
  • 125 g Zucker
  • 125 g kalte Butter
  • 50 g kandierter Ingwer
  • 1 Stück(e) Ei
  • 1 Pck. Natron
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • Zum Dekorieren
  • 250 Glas Puderzucker
  • 2 TL Zitronensaft

Jetzt loslegen:

Lebkuchen ist in der (Vor)Weihnachtszeit nicht wegzu­denken! Wir haben ein leck­eres Rezept für dich, das nicht nur deine Küche mit köstlichem Wei­h­nachts­duft füllt, son­dern bei dem du dich beim Deko­ri­eren der Plätzchen auch nach Herzenslaune kreativ ausleben kannst.

STEP 1 FÜR SELBST GEMACHTEN LEBKUCHEN

Zuerst musst Du den kandierten Ing­w­er fein hack­en, dann das Ei tren­nen und das Eiweiß kalt­stellen. Als Näch­stes wird das Mehl mit dem Zuck­er, der But­ter in kleinen Stückchen, dem Eigelb, dem fein gehack­ten Ing­w­er sowie Zuck­er­rüben­sirup, Lebkuchengewürz und Natron in ein­er großen Schüs­sel ver­mengt. Jet­zt die Masse mit dem Knethak­en des Rührg­erätes verkneten und anschließend noch mit den Hän­den weit­erkneten, bis ein glat­ter Teig ent­standen ist. Und jet­zt wird’s inter­es­sant: Denn der Teig muss nun 48 Stunden ruhen und dabei kalt ste­hen, damit die Lebkuchen auch richtig aus­back­en. Also, sei geduldig und fang schon früh mit der Vor­bere­itung an, damit Du nicht in Zeit­not gerätst.

STEP 2 FÜR SELBST GEMACHTEN LEBKUCHEN

Weit­er geht’s! Nach zwei Tagen teilst Du den Teig in Por­tio­nen und rollst diese nacheinan­der mit etwas Mehl auf etwa zwei bis drei mm Dicke aus. Heize jet­zt auch schon den Back­ofen auf 175 Grad vor (Umluft 150 Grad).

STEP 3 FÜR SELBST GEMACHTEN LEBKUCHEN

Nun kannst Du Lebkuchen mit Förm­chen Dein­er Wahl ausstechen. Schön sind zum Beispiel Tan­nen­bäume, Nikoläuse oder Herzen, aber auch rechteck­ige oder raut­en­för­mige Ausstech­er passen gut zu Lebkuchen. Verteile die Kekse nun gle­ich­mäßig auf einem mit Back­pa­pi­er belegten Back­blech und backe die Lebkuchen für zehn bis zwölf Minuten im heißen Ofen. Wenn sie fer­tig sind, lass sie auf einem Kuchen­git­ter auskühlen.

STEP 4 FÜR SELBST GEMACHTEN LEBKUCHEN

Und nun kommt der schön­ste Teil beim Lebkuchen back­en: die Verzierun­gen! Jet­zt kannst Du kreativ wer­den und die Stücke ganz indi­vidu­ell in Schokoku­vertüre tunken oder mit Guss bemalen. Zum Bemalen mit Zuck­er­guss benötigst Du das getren­nte Eiweiß vom Beginn unseres Rezeptes. Schlage es mit zwei Teelöf­feln Zitro­nen­saft steif und lass dabei den Pud­erzuck­er ein­rieseln. Sobald der Guss rel­a­tiv fest ist, fülle ihn in einen Spritzbeu­tel (den kannst Du auch selb­st basteln: dazu ein­fach eine Ecke eines Gefrier­beu­tels abschnei­den). Lass Dein­er Fan­tasie freien Lauf und verziere die Lebkuchen nach Deinen Wün­schen. Von Pünk­tchen, Strichen und Kreisen, über Sprüche bis hin zu indi­vidu­ellen Mustern ist wirk­lich alles möglich. Und wenn Du es gern far­big hast, teile die Eiweiß-Zucker-Mischung auf und mis­che in die einzel­nen Teile etwas Lebens­mit­tel­farbe. Mit dieser far­ben­fro­hen Mis­chung kannst Du nun wahre Kunst­werke her­stellen! Wenn alles gut getrock­net ist, lassen sich die Kekse in luft­dicht ver­schließbaren Dosen etwa vier Wochen hal­ten. So kannst Du während der gesamten Adventszeit selb­st geback­ene Lebkuchen genießen. Toll!

FAZIT: WEIHNACHTLICHE FAVORITEN IN VIELFÄLTIGEM LOOK

Die Lieblinge auf dem Plätzchen­teller schmeck­en nicht nur aro­ma­tisch, sie sind auch wun­der­bar abwech­slungsre­ich. Verziert mit kleinen Botschaften, hüb­schen Details oder in ganz neuer Form zum Beispiel als Mini-Praline – Lebkuchen über­raschen und schmeck­en sog­ar kri­tis­chen Zeitgenossen. Pro­biere doch unsere Rezepte aus und ver­feinere die Klas­sik­er mit Dekor Dein­er Wahl. So wer­den die süßen Stücke bes­timmt zum High­light beim Adventsschmaus.

Titel-/Beitagsbild: ©Fotolia/el lobo

Moin, ich bin Marie. Waschechte Hamburgerin und nordisch by nature. Hier bei OTTO halte ich für re:BLOG Ausschau nach spannenden Ideen und Menschen, coolen Eco-Outfits und berichte für euch von...

Zum Autor