Polentakartoffeln zu warmem Salat und Nekatrinensalsa

| von 

Da dieses Gericht bei unserem re:BLOG-Workshop „Gemein­sam Wach­sen“ so gut angekom­men ist, möcht­en wir dir das Rezept natür­lich nicht voren­thal­ten. Also los geht’s!

Kartoffeln mit Polenta-Kruste

Kartoffeln Mit Polenta Kruste

Zutat­en (für 4 Per­so­n­en):

  • 1 kg fes­tkochende Kartof­feln
  • 45 ml natives Olivenöl
  • 1/2 TL Meer­salz
  • 50 g Polen­ta­grieß
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Sal­bei
  • 1 EL natives Olivenöl
  • 30 g Pinienkerne
  • Meer­salz

Und so geht’s:

  1. Den Back­ofen auf 220°C Umluft vorheizen. Die Kartof­feln schälen, gegebe­nen­falls hal­bieren und 10 Minuten in Salzwass­er kochen.
  2. Das Wass­er abgießen und die Kartof­feln im Topf mit geschlossen­em Deck­el ein­mal kräftig schütteln, damit die Polen­ta bess­er haften kann.
  3. Das Olivenöl und Salz hinzugeben und mit den Kartof­feln ver­mis­chen. Anschließend im Polen­ta­grieß wälzen.
  4. Die Kartof­feln 15 Minuten back­en, wen­den, noch ein­mal mit etwas Öl beträufeln und weit­ere 10 Minuten back­en.
  5. In der Zwis­chen­zeit die Zwiebel in Spal­ten schnei­den.
  6. Die Sal­beiblät­ter von den Stie­len zupfen und die Blät­ter grob hack­en.
  7. Zwiebelspal­ten und Sal­bei in dem Olivenöl knus­prig brat­en.
  8. Gegen Ende die Pinienkerne hinzugeben und mit Salz würzen.
  9. Die Kartof­feln vor dem Servieren mit grobem Meer­salz bestreuen.

Spargelsalat mit Radieschen und Erbsen

Spargelsalat mit Radieschen und Erbsen

Zutat­en (für 4 Per­so­n­en):

Für den Salat:

  • 400 g grün­er Spargel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Bund Radi­eschen
  • 300 g TK-Erbsen
  • feines Meer­salz
  • natives Olivenöl

Für das Kräuteröl:

  • 50 ml natives Olivenöl
  • 2 EL Apfe­lessig
  • 1 EL Ahorn­sirup
  • 1/4 TL feines Meer­salz
  • 5 Stiele Dill
  • 5 Stiele Peter­silie
  • eine Hand­voll Gartenkresse

Und so geht’s:

  1. Die holzi­gen Enden vom Spargel abbrechen und den Spargel je nach Größe hal­bieren oder drit­teln.
  2. Den Knoblauch fein hack­en.
  3. In ein­er großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und den Spargel bei mit­tlerer Hitze 4-5 Minuten darin brat­en.
  4. Gegen Ende den gehack­ten Knoblauch dazugeben und mit Salz würzen.
  5. Die Radi­eschen samt grün gut waschen. Die Blät­ter abdrehen und bei­seite leg­en. Die Radi­eschen hal­bieren und in ein­er Pfanne mit Olivenöl 2-3 Minuten anbrat­en. Die Radi­eschen­blät­ter zum Schluss unter­heben und das Ganze mit Salz würzen.
  6. Spargel, Radi­eschen und Erb­sen ver­mis­chen.
  7. Für das Dress­ing die Dill­spitzen und die Peter­silien­blät­ter von den Stie­len zupfen.
  8. Die Kräuter zusam­men mit den übrigen Zutat­en für das Dress­ing in einem Mix­er oder mit dem Pürierstab zu einem Kräuteröl pürieren.
  9. Den Salat mit dem Kräuteröl anmachen und mit der Gartenkresse gar­nieren.

Nektarinensalsa

Salsa Aus Nekatrinen

Zutat­en (für 4 Per­so­n­en):

  • 4 Nek­tari­nen
  • 1 Schalotte
  • natives Olivenöl
  • 2 EL Bal­sam­i­co Essig
  • 1 EL Ahorn­sirup
  • 1/2 Bund Basi­likum
  • feines Meer­salz
  • 1/4 TL Cayen­nepf­ef­fer

Und so geht’s:

  1. Die Nek­tari­nen entk­er­nen und in kleine Würfel schnei­den, die Schalotte fein hack­en.
  2. In einem kleinen Topf etwas Olivenöl erhitzen und die gehack­te Schalotte glasig anschwitzen.
  3. Die Nektarinenwürfel hinzugeben, mit Bal­sam­i­co und Ahorn­sirup ablöschen und 2-3 Minuten köcheln. Dann abkühlen lassen.
  4. Die Basi­likum­blät­ter von den Stie­len zupfen, die Blät­ter mit einem schar­fen Mess­er hack­en und zu den Nek­tari­nen geben.
  5. Mit Salz und Cayen­nepf­ef­fer würzen.

Fer­tig ist das leckere, veg­ane Gericht! Die Gemüs­esorten für den war­men Salat sind natür­lich aus­tauschbar. So kannst du dieses Rezept immer der jew­eili­gen Sai­son anpassen. Der Kreativ­ität sind da keine Gren­zen geset­zt.

Rezept Vegan Warmer Salat Kartoffeln Polentakruste

Beilagen zum Grillen: Dips, Salate & Co.

| von 

Was wäre eigentlich ein Grillfest ohne die leckeren Beilagen? Nur halb so schön wahrscheinlich. Für manche sind die Grillbeilagen sogar wichtiger als das Gegrillte selbst. Und das zu Recht: Denn selbstgemachte Salate, Dips und Brote schmecken nicht nur wunderbar, sondern können auch richtig gesund sein. Wir haben für dich inspirierende Rezepte zusammengestellt. Diese Beilagen sind garantiert die Stars der nächsten Grillparty.

Grillbeilagen

Grillbeilagen: Gesund und lecker Veganer Kartoffelsalat Selbstgemachter Ketchup Hummus selber machen Selbstgebackenes Ciabatta Vegetarisches Antipasti

Veganer Kartoffelsalat

Grillbeilage veganer Kartoffelsalat Mit Mayo
Zutaten für 4 Personen: 1 kg Kartoffeln 1 große Gemüsezwiebel 100 g vegane Mayonnaise 1 TL Senf…

Hi, wir sind Susann und Yannic, seit 2006 ineinander verliebt, leben und arbeiten wir als Fotografen in Berlin. Wir lieben es zu essen und zu kochen, ernähren uns seit vielen...

Zum Autor