Gar nicht so kompliziert: Paleo-Rezepte zum Nachkochen

| von 

Wenn die Cup­cakes doch nur gesund wären…. Naja aber in der Real­ität angekom­men merken wir, dass gesun­des Essen dem Kör­p­er super gut tut und wir im All­t­ag ein­fach fit­ter sind. Meinen Paleo Erfahrungs­bericht dazu find­et ihr hier. Das Grund­prinzip von Paleo-Kochen kom­biniert per­fekt die Nach­haltigkeit im Umgang mit Lebens­mit­tel und eine bewusste Herange­hensweise der Ernährung. Auf der Suche nach Profikochrezepten habe ich viele inspi­ra­tive Geheimtipps gefun­den. Die per­fek­te Zeit, drei Rezepte mal auszupro­bieren! Eins sollte möglichst veg­an, eins veg­e­tarisch und eins mit Fleisch sein.

Gekocht haben wir in einem Küchen­stu­dio bei Küche&Co Ham­burg Eppen­dorf. Dort find­en nicht nur regelmäßige Kochevents statt, ihr kön­nt euch auch in der großen Küchenausstel­lung jede Menge Inspi­ra­tion für eure eigene Traumküche holen und euch kosten­frei berat­en lassen. Hier bekommt ihr einen virtuellen Ein­blick in die Küche, wo wir gekocht haben. Danke für die tolle Koch-Location!

Der Klassiker: Chiasamen-Pudding

Das erste Rezept ist ein totaler Insid­er in der Paleo-Szene und gibt einem sofort das Gefühl, super gesund zu speisen. Der Chiasamen-Pudding, ein veg­an­er Klassiker!

paleo-rezepte-chiasamenpudding-mango

Zutat­en für eine Per­son, Zubere­itungs­dauer 10 Minuten (exk­lu­sive der Ziehzeit im Kühlschrank):

  • 40 g Chiasamen
  • 250 ml Mandelmilch
  • 2,5 EL Ahornsirup
  • 1/2 TL Vanillepul­ver, nach Belieben auch mehr
  • Per­fek­tes Top­ping: Granat­apfel, Man­go oder Physalis

Und so funktioniert der Paleo-Pudding:

Alle angegebe­nen Zutat­en in den ersten Minuten gut in die Man­delmilch ein­rühren. Das ist beson­ders wichtig, denn son­st bilden sich Klumpen bzw. die Man­delmilch set­zt sich am Boden ab. Für ca. zwei Stunden in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen. Danach Stunden kann der fer­tige Pud­ding mit den leck­eren Frücht­en oder anderem Top­ping deko­ri­ert wer­den, yum­mie! 

paleo-rezepte-chiasamenpudding

Rustikales Paleo-Fleischgericht

Das Fleis­chgericht hört sich unter unseren drei Rezepten am rustikalsten an, aber gibt über­raschend Spiel­raum für Zutaten-Variation.

Paleo-Rezepte Rustikales Fleischgericht

Zutat­en für zwei Per­so­n­en, Zubere­itungs­dauer ca. 30 Minuten:

  • 3 Äpfel
  • 200 g Hack­fleisch (Bio und von wei­dege­füt­terten Tieren)
  • eine große Frühlingszwiebel
  • eine Prise (Meer-)Salz und schwarzen Pfeffer
  • eine Chilischote
  • eine große Zucchini
  • ein Salatkopf mit großen Blättern
  • 2 EL Olivenöl

Und so funktionierts:

Paleo-Rezepte Rustikales Fleischgericht

Die Früh­lingszwiebel in fünf dünne Scheiben schnei­den und den Rest in kleine Wür­fel hack­en. Nun das Hack­fleisch mit den gehack­ten Zwiebel­wür­feln kneten und mit Salz, Pfef­fer und Chili würzen. Aus dem Hack­fleisch nun drei Pat­ties formen.

Die Äpfel nach dem Waschen, in zwei Zen­time­ter bre­ite Scheiben schnei­den, sodass ca. acht Scheiben dabei her­auskom­men. Falls mehr Fleis­ch­pat­ties bei euch ent­standen sind (weil ihr die dün­nere Vari­ante gewählt habt) müsst ihr die Anzahl der Apfelscheiben daran anpassen.

Die Zuc­chi­ni waschen und in dünne Scheiben schnei­den, den Salat waschen und vor­sichtig einzelne Blät­ter lösen. Die Fleis­ch­pat­ties wer­den nun in dem Olivenöl von bei­den Seit­en ange­brat­en, ca. drei Minuten pro Seite. Nun kön­nt ihr in der gle­ichen Pfanne die Apfelscheiben mit Olivenöl zwei Minuten von jed­er Seite anbrat­en, bis sie leicht weich wer­den. Die Zuc­chinis­cheiben als let­ztes in der Pfanne anbrat­en bis sie richtig schön weich sind.

Schlussendlich kön­nen wir die fer­tig bear­beit­eten Zutat­en zu einem richtig leck­eren Burg­er bauen. Die Apfelscheiben hal­ten die einzel­nen Pro­duk­te zusam­men und macht den Burg­er zu einem wahren Hingucker.

Paleo Vegan: gebackene Aubergine

Nun fehlt uns noch ein waschecht­es Paleo-Rezept das veg­e­tarisch ist, die geback­ene Aubergine, die außer­dem sehr foto­gen ist.

Paleo-Rezepte Aubergine

Zutat­en für zwei Per­so­n­en, Zubere­itungs­dauer ca. 30 Minuten:

Für die Zubere­itung der geback­e­nen Aubergine:

  • 2 Auberginen
  • 1-2 Knoblauchze­hen
  • 3 EL Olivenöl
  • eine Prise Salz & Pfeffer

Für den dazuge­höri­gen Salat:

  • Salat (Rucola-Salat passt gut dazu)
  • eine halbe Gurke
  • 200 g Cocktailtomaten
  • eine Papri­ka
  • jew­eils ein Bünd­chen frischen Korian­der und Minze
  • 2 Früh­lingszwiebeln
  • einen EL Olivenöl
  • eine frische Limette

Und so funktionierts:

Back­ofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen. Auberginen waschen, der Länge nach hal­bieren und mit einem Mess­er, ein Raut­en­muster in die Aubergine schnei­den. Knoblauch in kleine Wür­fel hack­en, mit dem Olivenöl mis­chen und auf die Auberginen-Hälften pin­seln. Mit ein­er Prise Salz und Pfef­fer würzen und für ca. 20 Minuten in den Ofen leg­en. Wenn das Frucht­fleisch schön weich ist, sind die Auberginen fertig.

Paleo-Rezepte Aubergine

In der Backzeit, für den Salat, die Tomat­en, Gurke und Papri­ka in kleine Wür­fel schnei­den. Korian­der und Minze klein hack­en und die Früh­lingszwiebeln in kleine Ringe schnei­den. Aus den restlichen Zutat­en das Dress­ing mis­chen. Nun das Dress­ing über den Salat träufeln und auf einem schö­nen großen Teller anrichten.

Die Rezepte sind wirk­lich schnell gemacht und die fer­ti­gen Gerichte super leck­er! Appetit auf mehr Inspi­ra­tion? Hier gibt es noch viele weit­ere Rezepte! Meine feine Nase wurde beim Kochen jeden­falls glück­lich ges­timmt, denn die Ergeb­nisse lassen sich wirk­lich sehen und vor allen Din­gen riechen.

Haben wir euch zum sel­ber kochen inspiri­ert? Gebt Bescheid, wie es euch geschmeckt hat!

Paleo: Die 30-Tage-Challenge der Steinzeiternährung

| von 
Mein Paleo Erfahrungsbericht: Paleo in aller Munde Das Thema bewusste und gesunde Ernährung beschäftigt mich immer, besonders auch weil ich sportlich relativ aktiv bin und gesund bleiben möchte. Bei meiner Arbeit hier bei OTTO habe ich Michaela und Nico von Paleo360 kennengelernt, die uns von der Paleo-Diät, also Steinzeiternährung, erzählten. Lecker und gesund essen, die Bedürfnisse des eigenen Körpers besser verstehen lernen und dabei, wer mag, auch noch gesund abnehmen. Was bedeutet eine Paleo Ernährung für mich? Paleo konzentriert sich auf solche Lebensmittel, die schon unsere Ur-Ur-Ur… ach, ihr wisst schon-Vorfahren in der Steinzeit zur Verfügung hatten. Damals gab es natürlich keinen…

Moin, ich bin Marie. Waschechte Hamburgerin und nordisch by nature. Hier bei OTTO halte ich für re:BLOG Ausschau nach spannenden Ideen und Menschen, coolen Eco-Outfits und berichte für euch von...

Zum Autor

Gustav Sucher
Donnerstag, 4. Oktober 2018, 7:34 Uhr

Hal­lo, so ein Küchen­stu­dio ist genial. Ich kenne ein paar Leute, die Träu­men von einem Küchen­stu­dio. Ich würde sie mit mein­er Kam­era begleit­en, um daraus eine schöne Koch Show zu machen. Die Rezepte sehen toll aus und muss ich mal pro­bieren. Danke dafür!