Osterdekoration
basteln mit Naturmaterialien

| von 

Ostern ist Bastelzeit: Es muss ja nicht immer aus kün­stlichen Zutat­en sein. Wie wäre es mit ein­fachen Basteleien mit Natur­ma­te­ri­alien?

5 nachhaltige Bastelideen für Ostern:

Moos-Ostereier

Nachhaltig basteln für Ostern.

Das brauchst du:

  • Aus­ge­blasene Eier
  • Moos
  • Grü­nen Faden
  • Zier­band, etwa Paketschnur

Und so geht’s:

Moos aus dem Rasen sam­meln und darauf acht­en, dass es möglichst frei von Erde ist. Das Moos wird dann entwed­er mit ein­er Heißk­le­bepis­tole auf die Eier gek­lebt (finde ich wegen der Schad­stoffe nicht so schön) oder mit grünem Bind­faden ein­fach um die Eier gewick­elt. Ich habe es aber ein­fach um die Eier gelegt, nass gemacht und ans Ei gedrückt. Es saugt sich dabei voll wie ein Schwamm und trock­net dann fest in der Form. Anschließend nur noch mit einem Jute­band und ein­er Fed­er verzieren – fer­tig. Achtung: Im Wald ste­hen viele Moosarten unter Naturschutz, am besten also welch­es aus dem eige­nen Rasen im Garten nehmen.

Zurück zur Über­sicht

Mitbringsel in der Flasche

Ostergeschenk DIY

Das  brauchst du:

  • Etwas Moos
  • Eier
  • Ein schön­er, knor­riger Zweig
  • Eine alte Milch­flasche

Und so geht’s:

Zunächst etwas Moos in die Flasche geben und das Ganze mit einem Stab herun­ter­drück­en. Dann entwed­er ein kleines, aus­ge­pustetes Ei  oder einen Zweig in die Flasche geben und fer­tig ist eine sim­ple, aber sehr hüb­sche Tis­chdeko.

Zurück zur Über­sicht

Osterhase aus Holz

Osterhasen aus einem Holzscheid bauen.

Das brauchst du:

  • Einen Holzscheit
  • Kas­tanien
  • Weiße und schwarze Farbe
  • Gräs­er
  • Kleine, lange Scheite für die Ohren (Rinde oder Filz  gehen auch)
  • Kle­ber

Und so geht’s:

Einen passenden Holzscheit mit einem Hand­feger von Staub und Schmutz befreien und mit weißer Farbe die Augen sowie die Zähne auf­malen. Der­weil kön­nen schon die Ohren zurecht gesägt wer­den. Wer kein passendes Holz zur Stelle hat, kann alter­na­tiv auch Filz oder Rinde benutzen. Jet­zt ist das Näschen an der Rei­he: Dafür zunächst Gräs­er zupfen und sie zu Schnur­rhaare umfunk­tion­ieren. Darü­ber wird nun eine Kas­tanie gek­lebt, sie ist die Nase des DIY-Osterhasen.

Zurück zur Über­sicht

Bücher-Hasen

Osterhasen aus Natur-Materialien.

Das brauchst du:

  • Alte Büch­er
  • Schere
  • Locher

Und so geht’s:

Aus alten Büch­ern oder Zeitun­gen die Hasen­for­men auss­chnei­den, lochen und an einen Zweig hän­gen. Sehr hüb­sch sehen Wei­denkätzchen aus. Aber Achtung: Wei­denkätzchen ste­hen unter Naturschutz und sind wichtig als erster Pollen für die Bienen und Co, deswe­gen am besten aus der Blu­men­hand­lung kaufen oder vom Fel­drand nur nehmen, wenn er beim Baum­schnitt liegt.

Zurück zur Über­sicht

Moostüte

Moos DIY Ostern

Das brauchst du:

  • Kleine Tor­tendeck­en aus Papi­er
  • Kle­ber
  • Moos
  • Perlen

Und so geht’s:

Zunächst die Tor­tendeck­en aus Papi­er in der Mitte durch­schnei­den und zu ein­er Spitzen­tüte for­men. Mit Kle­ber fix­ieren und mit Moos und kleinen Eiern oder Holzperlen füllen und verzieren.

Zurück zur Über­sicht

Osternest basteln: fair & nachhaltig

| von 
Ostern ist einfach grandios: Erstens, weil wir frei haben, zweitens, weil es viel zu futtern gibt und last but not least, weil die Suche nach dem Osternest der kompletten Familie eine riesige Freude macht. Bei all diesen Happiness-Faktoren kommt aber oft der Gedanke an den guten ökologischen Fußabdruck zu kurz. Ostern kann nämlich ganz schnell UNFAIR werden. Zum Beispiel für viele Hühner, die unter schlimmen Bedingungen unsere (Oster-)Eier legen müssen oder für die Arbeiter aus Billiglohnländern wie China und Indien, die Oster-Plüschspielzeug unter unmenschlichen Bedingungen herstellen müssen. Mal ganz abgesehen von den vielen Arbeitern auf den ganzen Zucker und Kakao-Plantagen,…

Hallo, ich bin Andrea - und ich reise gerne. Keine Reise hat mich nachhaltiger beeindruckt als mein Aufenthalt in der Mongolei, von dem ich Euch hier auch erzähle. Doch es...

Zum Autor