5 Tipps für nachhaltige Hochzeits-Dekoration

| von 

Im let­zten Jahr habe ich geheiratet und euch bere­its ein biss­chen was zu nach­halti­gen Hochzeits­feiern zusam­mengeschrieben. Nun fol­gen noch ein paar Ideen zu umweltverträglich­er Deko, die ordentlich was hermacht.

Blumenkranz für die Hochzeit

5 nachhaltige Ideen

Einladung

Im Grunde genom­men fängt die Deko­ra­tion oft schon bei der Ein­ladungskarte an – viele Paare entwick­eln eine richtige Cor­po­rate Iden­ti­ty rund um ihre Hochzeits­feier. Los geht die Nach­haltigkeit also schon beim Druck der Karten. Dafür lege ich euch die Umwelt­druck­erei ans Herz. Dort wird mit umwelt­fre­undlichen Far­ben auf zer­ti­fiziertes Papi­er (Blauer Engel oder Umwelt­blume) gedruckt. Der Ver­sand erfol­gt CO2-neutral und im Papp­kar­ton. Hier kön­nen natür­lich auch Tis­chkarten, Sitz­pläne und was man son­st noch so an Druck­sachen brauchen kön­nte bestellt werden.

Tischdekoration

Je nach Jahreszeit kann die Tis­chdeko­ra­tion angepasst wer­den. Im Som­mer bieten sich frische Wiesen­blu­men an, im Herb­st eher Kas­tanien und gepresste bunte Blät­ter. Ins­ge­samt macht es aus nach­haltiger Sicht abso­lut Sinn zu über­legen, was mit der Deko nach dem Hochzeit­stag passiert. Sind das Dinge, die man für Zuhause eh gut gebrauchen kann? Oder freut sich jemand von den Gästen darü­ber? Kann die Deko ein­fach zurück in den Wald gebracht wer­den? Selb­st­gemachte Kärtchen kön­nen toll ausse­hen und der Deko eine beson­ders per­sön­liche Note geben.

Deko zum Vernaschen

Richtig gut finde ich auch ess­bare Deko: Waf­feln in Herz­form, auf den Tis­chen verteilte Kekse oder Äpfel sehen gut aus und kön­nen im Laufe des Abends ein­fach aufge­fut­tert wer­den. Außer­dem die Torte: Die soll natür­lich schmeck­en und gut ausse­hen. Am besten ist es, wenn sie aus natür­lichen Inhaltsstof­fen beste­ht. Fragt beim Bäck­er eur­er Wahl doch ein­fach mal nach, was für Rohstoffe in den Kuchen lan­den. Prinzip­iell stellt sich beim Cater­ing die Frage: Soll es ein Buf­fet geben, oder ein Menü am Platz? Auch hier kann man darauf acht­en, dass region­al und saison­al gekocht wird. Das Menü kann auch auf die Deko abges­timmt sein. Bei ein­er Herbst-Hochzeit bieten sich zum Beispiel Kür­bisse als Deko und zum Verzehr an.

Blumig schön

Ein Braut­strauß darf nicht fehlen, aber auch auf den Tis­chen machen sich Blu­men immer gut. Hier lohnt sich das genaue Hin­se­hen (übri­gens nicht nur zur Hochzeit): Am besten set­zt man auf heimis­che, in der aktuellen Sai­son wach­sende Blu­men. So ver­mei­det man lange Trans­portwege und unter­stützt lokale Gärt­nerei­be­triebe. Blu­men in Töpfen kön­nen übri­gens auch toll ausse­hen und kön­nen nach der Hochzeit eingepflanzt wer­den – bei sich selb­st, bei der Fam­i­lie oder bei Freunden.

Draußen feiern

Viele Paare entschei­den sich für ein Fest im Grü­nen. Hier ist es wichtig, darauf zu acht­en die Natur nicht zu sehr zu belas­ten. Man kann Fre­un­den helfen, Fahrge­mein­schaften zu bilden damit nicht jed­er mit einem nur zur Hälfte beset­zten Auto kommt. Auf glitzern­des Kon­fet­ti sollte im Wald bess­er verzichtet wer­den und auch die Idee, Bal­lons durch die Gegend fliegen zu lassen ist nicht beson­ders ökologisch.
Und am Ende gilt: Fol­gt eurem Herzen und seid nicht zu streng mit euch selb­st, der Tag soll sich run­dum richtig anfühlen und den ein oder anderen ökol­o­gis­che Kom­pro­miss kann man sich selb­st dur­chaus verzei­hen, oder?

Fazit nachhaltige Hochzeitsdeko

Den schön­sten Tag von euch nach­haltig zu gestal­ten ist gar nicht so schw­er. Und ger­ade bei der Deko kann man super viel selb­st machen und ver­lei­ht, neben dem acht­samen Fak­tor, auch noch einen indi­vidu­elles und per­sön­lich­es Gefühl! Weit­ere Ideen für selb­st­gemachte Hochzeits­deko find­et ihr bei unseren Kol­le­gen von Roombeez.

Bestickte Papeterie: Wie Grußkarten zu etwas Besonderem werden

| von 

Einladungs-, Danksagungs- oder Grußkarten lassen sich mit einigen wenigen Nadelstichen verschönern, sodass daraus etwas ganz Besonderes und Persönliches wird. Bestickte Karten haben nicht nur eine einzigartige Optik, sondern vor allem eine schöne Struktur, die direkt zum Darüberstreichen einlädt. Nachfolgend findet ihr drei einfache Muster, die ganz leicht nachzumachen sind. Dazu muss man keine Erfahrung im Sticken haben und es gibt unendlich viele Möglichkeiten!  

Drei Muster zum selber machen

Das braucht ihr Stern und Schneeflocke Ein Herz aus Kreuzen Ein gestickter Pfeil

Das braucht ihr

Das braucht ihr für die gestickte…

Seit 2011 blogge ich auf Green Friday über alle Facetten des nachhaltigen Großstadtlebens. Mein Herz schlägt für Ideen, die die Welt ein bisschen besser machen. Deshalb interviewe ich junge Macher...

Zum Autor