Hallo, neues Jahr – nachhaltig Silvester feiern

| von 

Alle Jahre wieder geht es ziemlich schnell nach den besinnlichen Weihnachtstagen in die Vorbereitung für die nächste große Party: Silvester. Es sind vor allem die guten Vorsätze, die die Gesprächsthemen zu dieser Zeit bestimmen, viele von uns nehmen sich vor, im nächsten Jahr noch nachhaltiger zu leben. Bewusster zu essen, weniger Müll zu produzieren, auf die Umwelt zu achten. Warum also nicht schon vor Jahresbeginn anfangen und bereits die Silvesterfeier nachhaltiger gestalten – mit unseren Tipps.

Alternativen zum Bleigießen

Kerzen

Bleigießen ist einer der Silvester-Trends, der sich besonders hartnäckig hält – dabei ist und bleibt Blei ein giftiges Schwermetall und belastet die Umwelt. Die Dämpfe, die beim Schmelzen entstehen sind aber auch für uns nicht sonderlich gesund. Bentuzt doch stattdessen einfach eine Bienenwachskerze ­– das geschmolzene Wachs ergibt ebenso so fantasievolle Formen, die von der Gruppe interpretiert werden können. Oder ihr lest euch gegenseitig den Kaffeesatz: Dazu kocht ihr köstlichen Mokka, perfekt nach einem deftigen Essen. Nach dem Austrinken, wenn nur noch Kaffeesatz in der Tasse ist, stülpt ihr diese auf eine Untertasse und wartet einen Moment. In der Tasseninnenseite findet ihr nun interessante Zeichnungen, aus denen ihr eure Zukunft herauslesen könnt.

Statt Feuerwerk

Offenes Feuer

Feinstaub, Rußpartikel und Unmengen an Müll – so schön es auch aussehen mag, Feuerwerke sind Gift für die Umwelt und zudem noch ganz schön teuer. Wer also etwas für die Umwelt tun möchte, verzichtet auf die Böllerei. Eine schöne Alternative, für alle, die nicht ganz auf ein romatiches Feuer verzichten möchten: eine Feuertonne im Garten. Um Mitternacht können dann alle Partygäste einen Wunsch für das kommende Jahr auf ein Stück Papier schreiben und dieses in die lodernden Flammen werfen.

Das Silvester Buffet

Champagnergläser

Die einfachste Variante, wenn ihr eine Party schmeißt, ist es, wenn jeder Gast eine Kleinigkeit zum Buffet dazu steuert. Aber vielleicht gibt es dieses Jahr mal eine kleine Vorgabe: Alle Zutaten müssen regional und saisonal sein. Richtig spannend, was da auf den Tisch kommt, oder? Und ihr habt gleich ein paar neue Rezeptideen für das nächste Jahr. Vermeidet es unbedingt, Plastikgeschirr zu benutzen. Ja, es ist praktisch, aber eine echte Umweltsünde. Wenn ihr selber nicht so viel Geschirr zu Hause habt, bittet einfach eure Gäste, dass jeder einen Teller, ein Glas und Besteck mitbringt.

In Sachen Getränke darf Silvester ein guter Schluck natürlich nicht fehlen – aber muss es wirklich der aus Frankreich importierte Champagner sein? Schaut euch mal nach regionalen Alternativen um, auch in Deutschland werden leckere Schaumweine produziert.

Das faire Party-Outfit

Konfetti

An Silvester darf es glitzern und blinken, lustige Party-Accessoires passend zur Deko sind ein Muss. Aber bitte keine Papphüte und Unmengen an Lametta. Stattdessen besorgt doch lieber lustige Kopfbedeckungen und stabile Party-Accessoires, die ihr dann in einer Verkleidungskiste sammelt – Gründe für lustige Outfits gibt es viele, das ganze Jahr über.

Was den Rest des Outfits angeht: Auch nachhaltige Mode kann richtig schick und glamourös aussehen. Shoppt jetzt noch schnell euer Party-Outit.

 

Wir wünschen euch allen einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr 2018!

 

Weiterlesen:

Ich bin Henrietta und ich bin Nachhaltigkeits-Anfängerin. Nicht, dass ich früher Müll in die Natur geschmissen hätte, stundenlang mit dem Auto um den Block gefahren wäre oder kiloweise Billigfleisch gegessen...

Zum Autor

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!