Modelliermasse selber machen und verarbeiten

| von 

Sel­ber machen statt Kaufen ist immer nach­haltiger – das gilt auch für ange­sagte Deko. Wir zeigen dir, wie du Mod­el­lier­masse sel­ber machen und zu drei mod­er­nen Deko-Elementen ver­ar­beit­en kannst.

Schalen aus selbt gemachter Modelliermasse

Von Lam­p­en im Terrakotta-Stil, Kerzen­stän­dern in Beton-Optik über Keramikkun­st bis hin zu Vasen im Antique-Look – alles rund um Ter­rakot­ta, Keramik und Porzel­lan ist derzeit voll im Trend. Trendi­ge Interior-Accessoires haben aber auch ihren Preis. Außer­dem ist es nicht sehr nach­haltig, direkt jeden Trend mitzu­machen und nachzushop­pen. Ressourcenscho­nen­der ist es, erst ein­mal ein paar Neuheit­en als DIY auszupro­bieren. Außer­dem freut sich hier auch das Porte­mon­naie! Ich zeige dir, wie du ganz ein­fach Mod­el­lier­masse sel­ber machen und ver­ar­beit­en kannst. Dazu braucht es näm­lich gar nicht viel.

Warum selbst gemachte statt gekaufte Modelliermasse?

Selbst gemachte Modelliermasse verzieren

Ein Argu­ment für selb­st gemachte Mod­el­lier­masse ist, dass du damit indi­vidu­elle und nach­haltige Deko-Artikel her­stellen kannst. Die Massen­ware, die du über­all kaufen kannst, ist nicht nur teuer, son­dern auch in der Her­stel­lung prob­lema­tisch. Denn die hüb­schen Vasen, Kerzen­stän­der etc. leg­en oft einen weit­en Weg zurück, bis sie bei uns im Laden ste­hen. Du kannst deinen ökol­o­gis­chen Fußab­druck verklein­ern, wenn du auf solche Artikel verzicht­est und lieber auf regionale, kleinere Man­u­fak­turen set­zt. Oder du machst deine Deko sel­ber. Ein weit­er­er Vorteil, wenn du Mod­el­lier­masse sel­ber machen möcht­est, ist, dass du genau weißt, welche Inhaltsstoffe ver­wen­det wer­den. So kannst du unnötige Umwelt­be­las­tun­gen, beispiel­sweise durch Chemikalien, ver­mei­den. Viele im Han­del ange­botene Mod­el­lier­massen beste­hen aus Poly­meren, PVC oder die Inhaltsstoffe wer­den erst gar nicht angegeben. Wer also wis­sen will, was genau in der Masse steckt, nach­haltig arbeit­en möchte und 100 Prozent auf ungiftige Zutat­en set­zen möchte, ver­wen­det am besten selb­st gemachte Modelliermasse.

Modelliermasse selber machen – so geht’s

Selbst gemachte Modelliermasse in Form bringen

Mit nur drei ganz ein­fachen Zutat­en, die eigentlich jed­er in sein­er Küche hat, kannst du schnell deine eigene Mod­el­lier­masse sel­ber machen.

Zutat­en:

  • 1 Tasse Speisestärke
  • 2 Tassen Natron (kein Backpulver)
  • 1 Tasse kaltes Wasser

So geht’s:

  1. Speis­es­tärke und Natron in einem Topf miteinan­der ver­men­gen. Nach und nach das Wass­er unter ständi­gem Rühren hinzugeben und langsam erhitzen. Das Wass­er sollte nur schwach köcheln.
  2. Sobald du eine kle­brige Masse ähn­lich wie Knete hast, den Topf vom Herd nehmen und die Masse in eine Schale geben. Mit einem Geschirrtuch abdeck­en und abkühlen lassen.
  3. Die aus­gekühlte Mod­el­lier­masse gut durchkneten, damit sie eine gle­ich­mäßige Kon­sis­tenz erhält. Wenn gewün­scht, kön­nen noch Klei­der­fussel z. B. aus dem Trock­n­er hinzugegeben wer­den, für einen steinähn­lichen Look. Oder du kannst die Mod­el­lier­masse mit Lebens­mit­tel­farbe beliebig einfärben.
  4. Wenn nötig, gib noch etwas Speis­es­tärke hinzu, falls sich die Masse zu kle­brig anfühlt. Die fer­tige, selb­st gemachte Mod­el­lier­masse eignet sich am besten für kleinere Fig­uren oder Schälchen.

Tipps zum Arbeiten mit Modelliermasse

Selbst gemachte Modelliermasse glaetten

Bevor du mit den DIYs für die selb­st gemachte Mod­el­lier­masse loslegst, habe ich noch ein paar Tipps für dich, wie sie sich am besten ver­ar­beit­en lässt: 

  • Kleinere Uneben­heit­en, Fin­ger­ab­drücke oder Ähn­lich­es kön­nen mit etwas Wass­er aus­geglichen wer­den. Dabei aber nur die Fin­ger­spitzen anfeucht­en, das reicht bere­its, um die Ober­fläche glatt zu stre­ichen. Zu viel Wass­er führt zu Ris­sen in der Masse.
  • Luft­trock­nende Mod­el­lier­masse ist nicht ganz so sta­bil, dafür lassen sich kleinere Risse während des Trock­nens ein­fach aus­bessern, man benötigt keinen Ofen und man kann sie lange bearbeiten.
  • Das Mate­r­i­al ist nicht wasser­fest. Für Vasen sollte man die luft­trock­nende Mod­el­lier­masse zum Beispiel mit Tondicht versiegeln.
  • Kleinere Teile kann man am besten mit Kle­ber anbrin­gen, anstatt sie mit Wass­er festzus­tre­ichen und so eventuell die gewün­schte Form zu verformen.
  • Nach dem Aus­trock­nen kön­nen Uneben­heit­en auch mit sehr feinem Sand­pa­pi­er etwas aus­geglichen werden.

3 einfache DIYs mit Modelliermasse

Deko aus selbst gemachter Modelliermasse

Süße Deko sel­ber herzustellen, ist ein­fach, macht Spaß und man kann der Kreativ­ität freien Lauf lassen. Ob es nun Deko­ra­tion für zu Hause ist, Geschenke für die Lieb­sten oder eine span­nende Aktiv­ität für die Kleinen: Mod­el­lier­masse ist ein wun­der­bares Bastel­ma­te­r­i­al für jedes Alter.

Das brauchst du für die DIYs:

  • selb­st gemachte Modelliermasse
  • Mess­er oder dünne Met­allspach­tel zum For­men und Schneiden
  • Nudel­holz oder eine alte Weinflasche
  • glat­te Unter­lage, zum Beispiel Backpapier
  • Schälchen
  • Zube­hör für Muster, zum Beispiel Blät­ter oder Spitze
  • eventuell Zahn­stocher, um Löch­er für Anhänger zu bohren
Blattmuster auf Modelliermasse uebertragen

DIY #1: Kleine Schälchen 

Rolle die Mod­el­lier­masse mit einem Nudel­holz dünn und gle­ich­mäßig aus. Schnei­de einen run­den Kreis per Hand oder mit ein­er Vor­lage wie z. B. ein­er Schale und nimm vor­sichtig die Mod­el­lier­masse um den Kreis herum ab. Im Kreis kannst du nun entwed­er sel­ber ein Muster zeich­nen, zum Beispiel mit ein­er Zahn­stocher­spitze, oder du kannst Blät­ter bzw. alte Spitzen­deckchen von Oma ver­wen­den, die du fest in die Masse presst. Lege dann das Ganze in eine passend geformte Schale zum Trock­nen, sodass eine schöne Wöl­bung in der Mod­el­lier­masse entsteht.

Modelliermasse rund schneiden

Weit­ere Schälchenideen: Lege ein Blatt auf die aus­gerollte Mod­el­lier­masse, drücke es fest an, damit sich das Relief vom Blatt abze­ich­net, schnei­de um das Blatt herum die Mod­el­lier­masse mit einem Mess­er oder einem dün­nen Spach­tel ab und gib das selb­st gemachte Deko-Blatt in eine kleine Schale, damit beim Trock­nen eine Wöl­bung entsteht.

Lass die Schälchen min­destens 24-48 Stunden lang trock­nen. Bei größeren bzw. dick­eren Teilen kann die Trock­nungsphase bis zu sieben Tage dauern. Danach kannst du die Han­dar­beit­en beliebig anmalen. 

Modelliermasse formen

DIY#2: Bunter Regenbogen-Wandbehang 

Rolle aus der Mod­el­lier­masse lange, dünne, gle­ich­mäßige Schnüre. Forme dann mit dem Ende ein kleines “U” und schnei­de den Rest ab. Lege dann wieder ein Stück Mod­el­lier­masse außen am “U” an und wieder­hole das Ganze, bis du einen drei- bis vier-lagigen Regen­bo­gen hast. Den fer­ti­gen Regen­bo­gen unten abschnei­den, damit eine ger­ade Kante entste­ht. Als weit­ere Ele­mente eignen sich für den Wand­be­hang noch Kugeln, Kreise und Monde, geformt aus Mod­el­lier­masse. Hier kannst du dein­er Kreativ­ität freien Lauf lassen! Die Kugel am besten mit einem Zahn­stocher durch­stechen, damit du später eine Schnur durch­fädeln kannst.

Modelliermasse zusammenfuegen

Beim Trock­nen kön­nen sich die einzel­nen Ringe des Regen­bo­gens ablösen. Das ist aber vol­lkom­men nor­mal. Es ist sowieso bess­er, kleine fil­igrane Teilchen mit einem Alleskle­ber nach der Trock­nungsphase festzuk­leben. Vor dem Verkleben die einzel­nen Teile beliebig anmalen, am besten von bei­den Seit­en. Danach die Regen­bö­gen, Kreise und Monde an eine Schnur kleben bzw. aufziehen und aufhängen!

Rundvase aus Modelliermasse formen

DIY#3: Mod­erne Rund­vasen 

Dieses DIY ist ein kleines biss­chen schwieriger, macht aber genau­so viel Spaß wie die anderen! Hier­bei die Mod­el­lier­masse in eine dicke Rolle for­men, so gle­ich­mäßig wie möglich. Danach die Rolle zu einem Hal­bkreis leg­en, der selb­st­ständig auf ein­er glat­ten Unter­lage ste­hen kann. Der Durchmess­er der Form sollte also nicht zu klein sein. 

Dann oben eine Ver­tiefung her­auss­chnei­den und innen flach ver­stre­ichen. Mit dem Rest der Mod­el­lier­masse eine kleine, dünne Schnur for­men, um die Öff­nung herum leg­en und flach verstreichen.

Vase aus Modelliermasse formen

Die Vase trock­net sehr, sehr langsam aus. Sie braucht min­destens eine Woche. Du kannst auch mit einem Föhn vor­sichtig nach­helfen. Föhne die Vasen aber nicht zu heiß oder zu schnell, damit keine Risse entste­hen. Danach kannst du sie beliebig anmalen. Bei luft­trock­nen­der Mod­el­lier­masse eignet sich die Vase für Trock­en­blu­men. Mit ein­er ver­siegel­nden Schicht, z. B. aus Tondicht, eignet sie sich für frische Blüten mit kurzem Stiel, da du dann in die Ver­tiefung auch etwas Wass­er hineingeben kannst.

Fazit Modelliermasse selber machen

Modelliermasse anmalen

Schöne Deko kannst du ganz ein­fach und umweltscho­nend sel­ber basteln. Als Grund­lage dafür nimmst du ein­fach selb­st gemachte Mod­el­lier­masse, die an der Luft trock­net. So brauchst du kein teures Equip­ment wie einen Bren­nofen. Die Masse ist außer­dem frei von beden­klichen Inhaltsstof­fen wie Poly­meren oder PVC. Alles, was du brauchst, ist Natron, Speis­es­tärke und Wass­er. So kannst du Vasen, Kerzen­stän­der, kleine Anhänger oder Schälchen for­men. Natur­ma­te­ri­alien wie Blät­ter oder Borken ergeben ein inter­es­santes Muster und sehen schön als Pat­tern auf ein­er Schale aus. Du kannst aber auch kleine Deko-Elemente für deinen Good Vibe Altar sel­ber machen oder nach­haltige Wei­h­nachts­geschenke für die Fam­i­lie basteln. 

Viel Spaß beim Basteln!

Futterhaus für Vögel selber bauen

| von 

Vögel im Winter zu füttern, hat in Nordeuropa lange Tradition. Doch was einst aus der Motivation heraus entstanden ist, dass man die Vögel besser beobachten möchte, ist für viele Tiere heute leider lebensnotwendig geworden.

Anleitung Vogelhaus

Heute brauchen gerade die seltenen Vogelarten eine Zufütterung, weil einfach nicht mehr ausreichend Nahrung zur Verfügung steht. Auch auf den Feldern finden die Tiere nicht genügend Futter, da diese oftmals zu stark gedüngt oder mit Pestiziden behandelt sind. Für Kinder ist die Winterfütterung übrigens ganz wunderbar, denn sie lernen die verschiedenen Arten kennen und begeistern sich für die Tiere.

Vogelhaus selber bauen – so geht's:…

Ich heiße Mia und bin Bloggerin, PR Beraterin, Psychologin, Sport- und Food-Vernarrte aus Berlin. Ich habe meinen Blog 2010, inspiriert von der New York Fashion Week, in den USA gestartet,...

Zum Autor