Mit Einkaufslisten sparen und weniger Lebensmittel wegwerfen

| von 

Er ste­ht jede Woche an und kommt doch immer wieder total über­raschend und plöt­zlich: Der Woch­eneinkauf! Man schnappt sich schnell seine Einkauf­s­taschen, steigt ins Auto und düst los, ohne einen Plan zu haben.

Angekom­men im Super­markt begin­nen die Über­legun­gen, was es in der näch­sten Woche zu essen geben soll und man packt so Pi mal Dau­men ein, was gebraucht wird. Das Ergeb­nis ist ein prall gefüll­ter, kun­ter­bunter Kühlschrank, der erst­mal glück­lich macht. Der Einkauf ist schließlich erledigt.

Effizienter einkaufen

Organisation ist alles

Erst wenn es ans Kochen geht, merkt man plöt­zlich, dass dieses und jenes fehlt, da man es in der Hek­tik vergessen hat. Zur Mitte der Woche ist dann noch einiges im Kühlschrank, aber man bekommt nichts mehr daraus geza­ubert, da das eine nicht zum anderen passt. Und das, was nicht zueinan­der passt, das liegt und liegt und liegt.

Irgend­wann ist es vergessen und wird nur noch schim­melig weggeschmis­sen. So ging es auch uns sehr lange, bis ich vor kurzem eine ewig geplante Änderung ein­führte: Ich schrieb nicht nur Einkauf­s­lis­ten, son­dern stellte auch einen Essen­s­plan für die ganze Woche auf.

Erst­mal müh­selig, aber man bekommt darin Rou­tine. Diesen Essen­s­plan inklu­sive der Einkauf­s­liste für die sieben wöchentlich regional-saisonalen Gerichte kann man übri­gens auf Style­Mom in einem Newslet­ter abon­nieren. So ist er jeden Don­ner­stag pünk­tlich für den Einkauf zum Woch­enende in eurem Post­fach.

Einkaufsliste & Essensplan ganz schnell erstellt

Wichtig ist, dass man genau weiß, was es geben soll. Ihr habt also eine Liste mit den Gericht­en für eine Woche und die dazuge­hörige Zutaten­liste. Alles was ihr nicht zuhause habt, schreibt ihr auf die Einkauf­s­liste, die ihr euch hier als PDF-Vorlage down­load­en kön­nt. Was son­st noch fehlt, schreibt ihr eben­falls auf die Liste.

Ich stelle meine Einkauf­s­liste immer am Abend zuvor zusam­men. Alles andere ist bei mir mit den Kindern unre­al­is­tisch, da immer alles schnell und ruck zuck gehen muss. Da fehlt mir lei­der die Konzen­tra­tion und ich kann grund­sät­zlich nicht bei der Sache bleiben.

Geld sparen

Dank unser­er Einkauf­s­lis­ten ver­schwen­den wir inzwis­chen nicht nur deut­lich weniger Lebens­mit­tel (ja, auch jet­zt lan­det noch manch­mal was im Müll), son­dern sparen auch eine Menge Geld. Denn alles was nicht im Müll lan­det, das bleibt im Porte­mon­naie.

Noch ein klein­er Tipp: Wenn ihr bei Bana­nen­schalen, Kaf­feesatz & Co. sofort an die Müll­tonne denken müsst, lohnt sich ein Blick auf Lauras Tricks, wie ihr sog­ar Kom­postreste sin­nvoll nutzen kön­nt.

Vegan essen: Restaurant finden per App

| von 
Wer von Euch vegan lebt, kennt das bestimmt: Ihr seid in einer fremden Stadt unterwegs und bekommt auf einmal so richtig Hunger, doch weit und breit seht ihr nur Döner Buden und Burger Läden? Dabei könnte der nächste vegane Geheimtipp schon um die nächste Ecke lauern, aber ihr wisst einfach nicht davon. Das hat ab jetzt ein Ende! Denn die App Vanilla Bean hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Veganer vor dem Hungertod zu retten. Die veganen Restaurants lassen sich auch auf der Website finden. Mit dieser App überall vegane Restaurants finden Einfach und kostenlos installiert, zeigt sie uns…

Hallo, ich bin Christiane. Auf meinem Mama-Blog StyleMom geht es seit Anfang 2014 um die Themen Mode, Lifestyle und Beauty für Mütter und ihre Kinder. Seit einigen Jahren verzichten wir...

Zum Autor

Sarma
Donnerstag, 13. Dezember 2018, 20:00 Uhr

Ich habe let­zte Woche einen Artikel auf spar­welt gele­sen, über eine App mit der man per App Lebens­mit­tel und Drogerie Artikel kaufen kann.

Habe davor schon ein paar mal bei REWE eingekauft, aber diese App schaut sich eure Einkauf­s­liste an und ver­gle­icht diese mit allen ver­füg­baren Händlern. So ver­spricht das Unternehmen ca. 20% Erspar­nis bei jedem Einkauf. Habt Ihr Erfahrun­gen mit Online Super­märk­ten?