Jetzt wird’s gemütlich: Rezepte für Wintergetränke

| von 

Brrr … ist das kalt draußen. Und lei­der ist der Herb­st nicht immer gold­en, son­dern oft auch ein­fach grau – eben­so wie der Win­ter. Das Leben find­et nicht mehr im Park, am Lieblings-Späti und am Kanal statt, son­dern haupt­säch­lich zu Hause. Das ist allerd­ings alles kein Grund, frus­tri­ert zu wer­den: Unsere Natur freut sich darü­ber, sie kann sich über den Win­ter neu starten und uns im Früh­ling wieder mit Farbe und wär­mender Sonne beglücken.

 

Damit wir es im Herb­st und Win­ter auch schön haben, habe ich mir drei Win­ter­getränke für euch aus­gedacht, die uns über die kalte Jahreszeit retten.

Die besten Wintergetränke

Fruchtig: Birnenschmankerl

Zutat­en:

  • 100ml Bir­nen­saft (naturtrüb vom Bauern auf dem Wochen­markt finde ich am leckersten)
  • 100ml Ton­ic
  • Eis
  • Estragon

Wer es mit Umdrehung will, hält noch 2cl Bir­nengeist bereit

So geht’s:

Zwei Eiswür­fel in ein Glas geben. Nun kommt etwa 100 ml Bir­nen­saft dazu. Wer Umdrehun­gen möchte, fügt jet­zt den Bir­nengeist hinzu. Schmeckt aber auch ohne ganz her­vor­ra­gend. Anschließend wer­den etwa 100 ml Ton­ic dazu gegeben und das Glas mit Estragon deko­ri­ert. Ein toller Aperetif!

Würzig: Kurkuma-Latte

Zutat­en:

  • 300ml Milch (geht auch mit veg­a­nen Alter­na­tiv­en, zum Beispiel Mandelmilch)
  • 1 TL Kurkuma-Pulver
  • etwas gerieben­er Ing­w­er (je nach gewün­schter Schärfe ein hal­ber bis zwei Teelöffel)
  • Kar­damom
  • Honig oder ein anderes Süßungsmittel

So geht’s:

Die Milch erhitzen, auf­schäu­men und das Kurkuma-Pulver sorgfältig ein­rühren. Klüm­pchen sind zu ver­mei­den, das schmeckt nicht. Ein Schneebe­sen ist das geeignete Werkzeug. Nun wer­den Ing­w­er und eine Prise Kar­damam dazu gegeben. Anschließend mit Honig abschmeck­en. Der Milch­schaum sieht beson­ders schön aus, wenn er mit Kurku­ma deko­ri­ert wird.

Exotisch: Koko-Jambo

Zutat­en:

  • 100ml Kokoswass­er
  • 50ml Kokos­milch
  • ein paar Kokosstreusel
  • 100ml Ananas­saft
  • Minzblät­ter

So geht’s:

Alle Zutat­en (außer die Minze) wer­den in einen Stand­mix­er gegeben und ordentlich durchgemixt. Anschließend in ein Glas geben und mit Minze deko­ri­eren. Her­aus kommt ein her­rliche fruchtiges Getränk, das uns Herb­st und Win­ter direkt vergessen lässt. Da es Kokos- und Ananaspro­duk­te in Deutsch­land nie region­al gibt, geht das Getränk für beson­dere Anlässe rund ums Jahr klar.

Wir haben noch mehr leckere Rezepte für Win­ter­getränke für euch. Welche sind eure Favoriten?

Schicke Gläs­er für eure neuen Lieblingsgetränke

"Liebe Frau Albers, sparen Sie eigentlich beim Bio-Food?"

| von 
Nehmen Sie den billigsten Tofu? Ist billiges Bio eigentlich besser als das teuerste Nicht-Bio? Lieber Herr Klug, erst einmal: Welch Freude, dass Sie Schwarz eingespart haben, in dem Sie kurze Anzüge trugen. Das ist ja schon mal was. Vor allem: Was für ein Anblick. Wenn das einer tragen kann, dann Sie. Und wie gut, dass Sie alles angedacht haben, was an Schwarz böse sein könnte – jede politische Unkorrektheit. Aber. Aber – und da muss ich wirklich tief Luft holen, viel städtischen Feinstaub inhalieren – Sie schreiben, wenn Sie mein Mann wären, würden Sie dennoch „Zum kleinen Schwarzen raten, statt zum labbrigen Roten“. Äh? Wie…

Seit 2011 blogge ich auf Green Friday über alle Facetten des nachhaltigen Großstadtlebens. Mein Herz schlägt für Ideen, die die Welt ein bisschen besser machen. Deshalb interviewe ich junge Macher...

Zum Autor