Futterhaus für Vögel selber bauen

| von 

Vögel im Win­ter zu füt­tern, hat in Nordeu­ropa lange Tra­di­tion. Doch was einst aus der Moti­va­tion her­aus ent­standen ist, dass man die Vögel bess­er beobacht­en möchte, ist für viele Tiere heute lei­der leben­snotwendig geworden.

Anleitung Vogelhaus

Heute brauchen ger­ade die sel­te­nen Voge­larten eine Zufüt­terung, weil ein­fach nicht mehr aus­re­ichend Nahrung zur Ver­fü­gung ste­ht. Auch auf den Feldern find­en die Tiere nicht genü­gend Fut­ter, da diese oft­mals zu stark gedüngt oder mit Pes­tiziden behan­delt sind. Für Kinder ist die Win­ter­füt­terung übri­gens ganz wun­der­bar, denn sie ler­nen die ver­schiede­nen Arten ken­nen und begeis­tern sich für die Tiere.

Wann beginnt man mit der Fütterung der Vögel?

Fuettern Im Winter Voegel

Das ist let­z­tendlich Geschmack­sache. Am besten aber mit dem Start der kalten Win­tertage, dann ist es beson­ders sin­nvoll, das oft­mals fet­tre­iche Fut­ter anzu­bi­eten. In den war­men Spät­som­merta­gen find­en die Vögel noch aus­re­ichend Nahrung.

Was wird gefüttert?

Samen Kerne Fuer Voegel

Han­f­samen, Hafer und Weizen sind auch gute Nahrungsquellen. Man kann beispiel­sweise Hafer­flock­en mit etwas Öl ver­mis­chen, damit sie reich­haltiger sind – zumin­d­est an den kalten Win­terta­gen, wenn die Vögel viel Energie brauchen. Viele Arten mögen auch Obst und Weich­fut­ter wie Rosi­nen, Äpfel oder Kleie. Aber Achtung: Nicht am Fut­ter­platz vergam­meln lassen, das kann zu Krankheit­en bei den Vögeln führen. Sauberkeit ist auch hier ein wichtiger Punkt.

Auf Meisenknödel soll­test du lieber verzicht­en. Das Fut­ter im Plas­tiknetz ist keine gute Idee: Darin kön­nen sich die Tiere schnell ver­let­zen. Zudem gelangt damit wieder Plas­tik in die Umwelt. Also bess­er ein Vogel­fut­ter selb­st machen und aufhän­gen. Das geht ganz ein­fach und ist gesün­der für die Tiere.

Anleitung: Vogelfutterhäuschen bauen

Das brauchst du:

  • Einen dick­en Ast
  • Etwa 15 Nägel, mind. 7 cm lang
  • Akkuschrauber mit dün­nem Bohraufsatz
  • Eine Astscheibe
  • Bret­ter, mind. 25-35 cm lang
  • 6 Senkkopf­schrauben, mind. 5-6 cm
  • Eine Ösen­schraube
  • Hasel- oder Weidenzweige
  • eine Schnur zum Aufhängen

Passendes Equip­ment find­est du auch auf otto.de:

Und so geht’s:

Schritt 1 Vogelhaus Selber Bauen

Schritt 1: Zunächst wird das Mate­r­i­al zurecht­gelegt. Säge anschließend den Ast am unteren Ende ger­ade ab. Am oberen Ende pfeil­spitzähn­lich zwei Winkel à 45 Grad sägen.

Schritt 2 Astscheibe Durchbohren

Schritt 2: Am äußeren Rand der Astscheibe in jew­eils 5 cm Abstand kleine Löch­er vor­bohren. In diese Löch­er wer­den nun die Nägel geschlagen.

Schritt 3 Dach Fuer Vogelhaus

Schritt 3: Die bei­den Holzbret­ter mit den bei­den Schrauben rechtwin­klig zusam­men­fü­gen, so dass sie das Dach ergeben.

Schritt 4 Dach Fuer Das Vogelhaus Bauen

Schritt 4: Anschließend wird das Dach mit zwei Schrauben an der Pfeil­spitze des Astes ange­bracht. Den Ast dann mit­samt des Daches in der Mitte der Astscheibe platzieren und von unten mit ein­er Schraube befes­ti­gen. Der Rohbau des Haus­es ist fertig.

Schritt 5 Futterplattform

Schritt 5: Die dün­nen Zweige nun um die Nägel winden, wie es ein Korbflechter tun würde. Jet­zt ist die Fut­ter­plat­tform mit Flechtwerk schützend umrandet.

DIY Vogelhaus Aufhaengen

Schritt 6: Nun die Ösen­schraube in das Dach schrauben, eine Schnur durchziehen und das Häuschen draußen aufhän­gen. Fut­ter hineingeben und abwarten, bis sich die ersten Gäste zeigen.

Pflege des Futterhäuschens

Es ist wichtig, dass Häuschen regelmäßig zu reini­gen, die Kotreste zu ent­fer­nen und auch altes Fut­ter aus dem Häuschen auszufe­gen, damit sich Krankheit­ser­reger nicht aus­bre­it­en. Auch altes Weich­fut­ter, wie Äpfel und Co., sollte bald wieder entsorgt wer­den, bevor es anfängt zu gammeln.

Wohin hängt man Futterhäuschen?

Vogelhaus Anbringen

Am besten an eine über­sichtliche Stelle im Garten, damit man die Vögel auch gut beobacht­en kann. Ide­al wäre es, wenn sich in direk­ter Nähe ein Gebüsch befind­en würde, damit sich die Vögel vor eventuellen Sperber-Angriffen schnell in Sicher­heit brin­gen kön­nen.

Gute Schwingungen: Good Vibe Altar selber machen

| von 

Ein nachhaltiger Alltag hat auch viel mit Self-Care zu tun. Wir zeigen dir, wie du dir einen Good Vibe Altar selber machen kannst und erklären, wie er funktioniert.

Feng Shui Altar fuer zuhause
Einfach zuhause ein kleines Plätzchen schaffen, was dir gute Laune und positive Energie geben soll, wann immer du es ansiehst? Ganz einfach mit deinem ganz persönlichen Good Vibe Altar, den du dir aus Erinnerungsstücken und Dingen, die du magst, zusammenstellst. Dabei sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Du kannst den Altar als dekoratives Element, aber auch als Ort der inneren Einkehr verwenden. Wir erklären, wie das geht und was den…

Hallo, ich bin Andrea - und ich reise gerne. Keine Reise hat mich nachhaltiger beeindruckt als mein Aufenthalt in der Mongolei, von dem ich Euch hier auch erzähle. Doch es...

Zum Autor