Fair produzierter Schmuck

| von 

Lei­der ist nicht alles Gold, was glänzt. Hin­ter schim­mern­den Bril­lanten und Edel­met­allen steckt näm­lich zum größten Teil ein dreck­iges und aus­beu­ter­isches Geschäft. Hier erfährst du Infos und Fak­ten zur Schmuckin­dus­trie und bekommst Tipps, wie und wo du fair pro­duzierte Schmuck­stücke find­est.

Fair Trade Schmuck

Probleme in der Schmuckindustrie

Allein bei der Her­stel­lung von einem einzel­nen Goldring zum Beispiel wer­den fast 20 Ton­nen umweltschädlich­er Rück­stände verur­sacht, darunter Blei, Arsen, Queck­sil­ber und Zyanid. Schätzun­gen zufolge gelan­gen jährlich 180 Mil­lio­nen Ton­nen dieser gefährlichen Chemikalien in Flüsse, Seen und somit auch in unsere Meere. Gold­fieber ist auch der Grund für die radikale Abholzung der Regen­wälder weltweit. Um allein nur 0,034 Gramm Gold zu erhal­ten, müssen 100 Kilo­gramm Gestein bewegt wer­den.

Schmuck Herstellung

Neben den umweltschädlichen Rück­stän­den ist auch der men­schliche Aspekt nicht außer Acht zu lassen, denn die Förderung von Edel­steinen und Met­allen gehört zu den gefährlich­sten Jobs der Welt. Arbei­t­erIn­nen sind täglich lebens­bedrohlichen Gefahren in den Minen wie zum Beispiel Tunnel-Zusammenbrüche, Stein­rutsche, Feuer und Über­hitzung aus­ge­set­zt. Daneben haben viele auch mit Langzeit­fol­gen wie Lun­genkrebs, Tuberku­lose und weit­eren Ate­merkrankun­gen zu kämpfen. Klein­schür­fer ver­wen­den oft Queck­sil­ber, um den feinen Gold­staub her­auszulösen und zu binden und das meist ohne Schutzanzug. Gle­ichzeit­ig wer­den sie nicht würdig ent­lohnt bei unver­hält­nis­mäßig lan­gen Arbeit­szeit­en. Beson­ders Kinder, die durch Armut, Unter­drück­ung, Zwangsar­beit und Men­schen­han­del zu dieser gefährlichen Arbeit gezwun­gen sind, sind diesen Gefahren oft schut­z­los aus­geliefert.

Ringe Aus Gold

Dazu befeuert die unkon­trol­lierte Förderung von Edel­steinen und Met­allen bewaffnete und gewalt­same Kon­flik­te beim Kampf um Land und Gewinne. Beson­ders indi­gene Stämme sind Vertrei­bun­gen, auch oft gewalt­sam und ille­gal, durch neue Minenge­bi­ete aus­ge­set­zt. 

Fair Trade Schmuck kaufen

All diese schreck­lichen Infor­ma­tio­nen und Fak­ten kön­nen läh­men. Doch es gibt viele Möglichkeit­en, genau diese prob­lema­tis­chen Ver­hält­nisse nicht zu fördern, son­dern stattdessen Fair Trade zu unter­stützen.

Kupfer Fair Trade Armreifen
Fair Trade Armreif Aus Edelmetall

Das soll­test du beim Schmuck­kauf beacht­en:

  • Im ersten Schritt ist es wichtig, sich über­haupt erst ein­mal über diese The­matik bewusst zu wer­den und zu recher­chieren. Die “No Dirty Gold” Kam­pagne von Earth­works informiert zum Beispiel detail­liert über alle Prob­leme der Förderung von Gold.
  • Schau dich nach Vintage-Stücken oder Second-Hand-Schmuck um. Es ist schwierig, neue und wirk­lich echte Fair-Trade-Edelsteine zu find­en, da zwis­chen den Minen und dem Juwe­li­er so viele Arbeitss­chritte und Dis­tanzen steck­en, die nicht immer zu 100% trans­par­ent nachver­fol­gbar sind. Unser Ver­lobungsring beste­ht zum Beispiel aus alten Dia­man­ten der Groß­mut­ter meines Ver­lobten, die ich mit einem guten Gewis­sen tra­gen kann. Anson­sten hätte ich näm­lich keinen Ring mit neuen Edel­steinen gewollt.
Schmuck Edelsteine Fair Trade
  • Ich empfehle auch immer, beim Juwe­li­er nachzufra­gen, woher das Gold und die weit­eren Mate­ri­alien über­haupt kom­men und ob diese Fair Trade zer­ti­fiziert sind, oder aus recycel­ten Mate­ri­alien stam­men. Auch wenn du damit zunächst nicht erfol­gre­ich bist, sen­si­bil­isiert das die Schmuck­händler, schafft Bewusst­sein und zeigt, dass die Nach­frage nach fairem Schmuck beste­ht.
  • Auf Fair Trade Deutsch­land find­est du außer­dem zum Beispiel eine Liste aller Juwe­liere in Deutsch­land, die Fair Trade zer­ti­fiziertes Gold verkaufen, sowie eine Liste mit Gold­schmieden, die Fair Trade Mate­ri­alien ver­wen­den.
  • Es gibt auch Zer­ti­fikate wie das Non-Profit-Unternehmen Respon­si­ble Jew­ellery Coun­cil. Doch laut Humans Right Watch hal­ten sich zu wenige Unternehmen an diese Fair Trade Stan­dards und kön­nen ihre Pro­duk­tions­ket­ten nicht aus­re­ichend zurück ver­fol­gen. Deshalb bin ich selb­st bei Zer­ti­fizierun­gen immer kri­tisch und frage oft detail­liert nach.
Fair Produzierte Ketten
  • Sei dir auch bewusst darü­ber, dass ökol­o­gisch und fair geschürftes Gold ein­fach schwieriger zu bekom­men ist, was sich dementsprechend auch im Preis nieder­schlägt. Ger­ade kleinere Unternehmen, die Schmuck aus recycel­ten Mate­ri­alien und mit fair­er Ent­loh­nung anbi­eten, kön­nen ihren Schmuck natür­lich nicht zu Dump­ing­preisen anbi­eten.
  • Dazu: Ger­ade kleine Labels kön­nen nicht immer das teure Fair Trade Sil­ber kaufen, auch weil die Mindestabnahme-Mengen oft sehr hoch sind, aber garantieren zumin­d­est detail­liert eine faire Pro­duk­tion der Schmuck­stücke. Dazu pla­nen viele die Umstel­lung auf 100% Fair Trade, wenn sie wach­sen.

Nachhaltige
Männermode: So gelingt der Umstieg

| von 

Der Marktanteil von Fair Fashion steigt von Jahr zu Jahr. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, auch bei Kleidung auf soziale Arbeitsbedingungen und biologisch angebaute Materialien zu achten. Nicht nur Frauen achten darauf, auch die Männer sind immer häufiger Conscious Consumer. Auch für uns gibt es viele Alternativen zu den bekannten großen Modemarken. Ob nun für den Alltag im Büro, für sportliche Aktivitäten in der Freizeit oder einen gemütlichen Sonntag zu Hause – nachhaltige Mode bietet vieles für die Männerwelt.

Nachhaltige Männermode: Wie kann ein nachhaltiger Kleiderschrank aussehen? Was brauche ich alles für mein tägliches Outfit? Wie behalte ich meinen…

Ich heiße Mia und bin Bloggerin, PR Beraterin, Psychologin, Sport- und Food-Vernarrte aus Berlin. Ich habe meinen Blog 2010, inspiriert von der New York Fashion Week, in den USA gestartet,...

Zum Autor