Fair Fashion: Trends für 2020

| von 

Trends und Fair Fash­ion – passt das über­haupt zusam­men? Schnel­llebige Mode-Neuheiten ken­nen wir nor­maler­weise aus dem Fast Fashion-Bereich. Doch ger­ade in Slow Fash­ion steck­en unglaublich viele Inno­va­tio­nen, Weit­er­en­twick­lun­gen und eben auch (nach­haltige) Trends. 

Fair Fashion Trend

Das Schöne an Fair-Fashion-Trends: Mit ihnen beweist man nicht nur guten Geschmack, son­dern man kann sie auch mit gutem Gewis­sen tra­gen. Vor allem aktuelle Kollek­tio­nen zeigen, wie stylisch und gle­ichzeit­ig zeit­los, klas­sisch und schick nach­haltige Mode ausse­hen kann. Wir zeigen dir, worauf du bei Fair Fash­ion acht­en soll­test und welche Neuigkeit­en es aus dem Slow-Fashion-Bereich gibt. 

Nachhaltige Modetrends:

Worauf solltest du beim Kauf von Fair Fashion achten?

Nachhaltige Strickpullover

Vor­weg: Es gibt nicht das eine Siegel, das einem 100 Prozent Fair­ness und Nach­haltigkeit eines Klei­dungsstücks garantiert. In das The­ma nach­haltige Mode spie­len so viele ver­schiedene Fak­toren mit rein, von der ökol­o­gisch ver­ant­wor­tungsvollen Pro­duk­tion der Gar­ne und Stoffe, über umwelt­be­wusste Fär­be­prozesse, den scho­nen­den Umgang mit Tieren und Ressourcen, die angemessene Bezahlung der Arbeit­er und Arbei­t­erin­nen, sozial kor­rek­te Arbeits­be­din­gun­gen, Lan­glebigkeit der Klei­dung, bis hin zu einem bewussten Umgang mit unserem Kon­sum. Es ist schwierig, das alles in einem einzel­nen Siegel abzu­bilden. Dazu kön­nen sich viele kleinere Unternehmen teure Zer­ti­fikate nicht immer leis­ten und nicht alle Siegel spiegeln umfassende Trans­parenz wieder.

Roter Fair Fashion Pullover Aus Nachhaltiger Wolle

Eine wichtige Rolle spielt aber auch die all­ge­meine Trans­parenz des jew­eili­gen Unternehmens. Wie detail­liert legt das Label seine Pro­duk­tion­s­stan­dorte dar? Wie genau beschreibt es zum Beispiel die gesamte Liefer­kette vom Stoff bis hin zum fer­ti­gen T-Shirt? Gewährt das Unternehmen auch genaue Ein­blicke in die Pro­duk­tionZeigt die Brand vielle­icht auch Schwächen und Verbesserungsmöglichkeit­en, die noch ausste­hen? Die Wahl für Fair Fashion-Klei­dung kann sehr vielschichtig sein und der Siegel-Dschungel ist nicht immer hil­fre­ichSich zumin­d­est die acht wichtig­sten Siegel zu merken und auf Qual­ität zu set­zenbietet einem aber auf jeden Fall eine sehr gute Basis. Oder wie es Vivien West­wood so schön gesagt hat: Buy Less. Choose Well. Make it Last. 

Welche Mode-Innovationen gibt es?

Mode Stoff Trends

Neben inter­es­san­ten Siegel gibt es auch zahlre­iche span­nende Fasern und Stoffe, die derzeit in der Fair Fashion-Szene sehr ange­sagt sind:

  • TENCEL™Ten­cel oder auch als Lyocell bekan­nt, ist eine Fas­er, kein Stoff. Die Fir­ma, die diese Fasern her­stellt, ist die Fir­ma Lenz­ing AG. Zu den Ten­cel-Fasern gehören Modal­fasern und Lyocell­fasern. Diese bei­den wer­den in einem umwelt­be­wussten Her­stel­lung­sprozess aus dem natür­lichen Rohstoff Holz aus nach­haltiger Forstwirtschaft erzeugt und du find­est sie auch in vie­len Kollek­tio­nen von Fair Fash­ion Labels. Eine span­nende Fas­er, die mit vie­len ökol­o­gis­chen Vorteilen sowie dem angenehmen Tragege­fühl gegenüber Syn­thetik­fasern, aber auch gegenüber Bio-Baumwolle punk­tet. Tencel-Lyocellfasern nehmen zum Beispiel Feuchtigkeit effizien­ter auf als Baum­wolle, sie zeigen bessere hygien­is­che Eigen­schaften als Poly­ester und Syn­thetik­fasern, da sie Feuchtigkeit effizient absorbieren. Zudem sind sie gle­ichzeit­ig weich, geschmei­dig und wider­stands­fähig. 
  • Bio-Leinen: Leinen ist atmungsak­tiv, stra­pazier­fähig, glatt und sehr lan­glebig. Derzeit erlebt dieses Mate­r­i­al eine Art Come­back, da immer mehr Mode-Produzenten auf diesen span­nen­den Stoff set­zen. Es ist biol­o­gisch abbaubar und für den Anbau wer­den in der Regel keine Fun­gizide, Her­bizide und Pes­tizide ver­wen­det. Derzeit wird aber nur wenig Leinen kon­trol­liert biol­o­gisch ange­baut, welch­es jedoch die Vorteile mit sich bringt, in ein­er Frucht­folge ange­baut zu wer­den. Das heißt, dank dieser Frucht­folge zum Beispiel zusam­men mit Klee, wer­den dem Boden ent­zo­gene Nährstoffe wieder zurück­gegeben und die Äck­er kön­nen ihr natür­lich­es Gle­ichgewicht wieder­her­stellen. 
Bio Leinen In Verschiedenen Farben
  • Recycelte Stoffe: Nach­haltigkeit bedeutet auch immer ein bewusster Umgang mit unseren Ressourcen, sowie die Ver­wen­dung von bere­its beste­hen­den Ressourcen. Recy­cling hat nicht immer Vorteile, da dies auch ein sehr energie- und ressource­naufwändi­ger Prozess sein kann. So viel ste­ht aber fest: Solange Recy­cling nicht als Lösung der Ressourcenfrage glo­ri­fiziert wird und wir all­ge­mein unseren Kon­sum ver­ringern und bewusster gestal­ten, kön­nen recycelte Stoffe eine gute Ergänzung zu umwelt­be­wussten, neuen Stof­fen darstellen. 
  • Hun­de­wolle: Kom­men wir zu einem ganz anderen Mate­r­i­al: Hun­de­wolle oder auch Chien­go­ra genan­nt. Das Start­up Modus Intar­sia sam­melt die Unter­wolle von Hun­den stolz­er Hun­debe­sitzer und spin­nt diese zu unglaublich weicher und ressourcenscho­nen­der Wolle. Und wer sich um den ethis­chen Aspekt des Mate­ri­als Gedanken macht: Modus Intar­sia erk­lärt, dass sie auss­chließlich Unter­wolle für das Garn ver­wen­den. Das Sam­meln der Wolle kann also als ein Neben­pro­dukt bei ein­er guten Fellpflege der Vier­bein­er gese­hen wer­den. Die Qual­ität der Rohfas­er allein lässt außer­dem Rückschlüsse auf die Hal­tung und ein eventuelles Stresslev­el der Tiere in der Hal­tung schließen. 

Wo kannst du Fair Fash­ion kaufen?

Papiertuete

Einige Eco-Brands find­est du mit­tler­weile auch in größeren Kaufhäusern, wie zum Beispiel Armedan­gelsblutsgeschwis­terVaude und viele mehr. Kleinere spezielle Fair Fashion-Boutiquen bieten natür­lich eine größere und selek­tierte Auswahl, wie zum Beispiel Love­coDear­Goods, Werte Fre­unde und Fair­fit­ters, die du meis­tens in größeren Städten find­est. Online schaust du dich am besten direkt auf der Web­seite dein­er Liebling­sun­ternehmen um. Gute Web­shops haben zum Beispiel Maas Natur, Armedan­gelsJyoti – Fair Works, Jan’n June, Hess­naturLaniusTwo Thirds und Thokk­Thokk. 

Shopping

Auch in Web­shops, die eher kon­ven­tionelle Marken führenkannst du fündig wer­denHier musst du meis­tens einen speziellen Fil­ter anklick­enwie GOOD­prod­uct bei Otto, um die grü­nen Pro­duk­te und Marken anzeigen zu lassen. Die nach­haltig­ste Vari­ante wäre natür­lichGebraucht­es zu kaufensowie Klei­dung zu lei­hen oder zu tauschenSec­ond Hand-Läden führen mit­tler­weile auch immer öfter Pro­duk­te aus Bio-Baum­wolle oder natür­lichen Mate­ri­alien und Leih-Angebote wie Fair­ni­ca und Stay A While wer­den auch immer beliebter. 

Nach­haltige Trends und Fash­ion find­est du auch auf otto.de:

Pastell Klassisch Schlicht

Da wir uns hier im Slow Fashion-Bereicbewe­gengeht der Trend natür­lich zu zeit­losen Stück­en. Das Mot­to lautet Qual­ität vor Quan­tität, so dass wir immer häu­figer in Klei­dung investieren, an der wir uns noch über Jahre hin­weg erfreuenAls klaren derzeit­i­gen Trend kann man aber ein­deutig gemütlichejedoch schicke Basics verze­ich­nen: Stell dir ein­fach Looks vor, die an einen gemütlichen Son­ntagvor­mit­tag in einem frisch gemacht­en Bett mit Leinen­bet­twäsche erin­nernaber den­noch aus­ge­htauglich sindWir sprechen hier von beigen und war­men Tönenweichen Stof­fen und vorteil­haften Schnit­ten. Ein Beispiel: Ein Over­sized Pullover oder Cardi­gan in einem sand­far­be­nen oder oliv­grü­nen Ton, dazu eine gemütlich sitzende helle oder braune Hose, ein neu­traleraber den­noch frisch­er Lip­pen­s­tift und Statement-Ohrringe für das gewisse Extra! Ein weit­er­er Trend der fairen Mode ist veg­ane Klei­dung. Von daunen­freien Win­ter­jack­en, Strick-Pullovern ohne Wolle, Funk­tion­sklei­dung, bis hin zu veg­a­nen Schuhen aus inno­v­a­tiv­en Mate­ri­alien wie recyceltes Poly­ester, Ananasled­er oder Apfelled­er – für Mod­elieb­haber, die auf tierische Pro­duk­te verzicht­en wollenist das Ange­bot heutzu­tage viel­seit­iger denn je. 

Fazit

Kashmir Pullover Klassisch Schlicht

Fair Fash­ion wurde lange der lang­weilige Öko-Stempel aufge­drückt. Dass die umwelt­be­wusste Mod­ewelt aber voller span­nen­der Inno­va­tio­nen steckt und den Main­stream langsam aber sich­er aufrüt­telt, zeigen die oben beschriebe­nen Weit­er­en­twick­lun­gen und nach­halti­gen Trends. 

Fair Fashion Lingerie

| von 

Wer auf Nachhaltigkeit und faire Produktion achten möchte, muss auch in Sachen schicker Unterwäsche keine Abstriche machen. Mittlerweile gibt es für fast alle Geschmäcker, Budgets und Bedürfnisse ethisch korrekt sowie nachhaltig produzierte Mode. Auch in Sachen Unterwäsche gibt es kaum noch Ausreden, auf die konventionellen Fast Fashion Optionen zurück zu greifen.

Nachhaltig Produzierte Unterwaesche
Von der Capsule Wardrobe über minimalistische Designs bis hin zu eco-veganen Winterjacken: Fair Fashion ist in allen Bereichen unserer Garderobe eingezogen. Eine große Auswahl bedeutet aber auch die Qual der Wahl und einen undurch­sichti­gen Dschun­gel voller Zer­ti­fikate und inno­v­a­tiv­er, aber wom­öglich unbekan­nter Mate­ri­alien. Hier haben wir bere­its die ver­schiede­nen…

Ich heiße Mia und bin Bloggerin, PR Beraterin, Psychologin, Sport- und Food-Vernarrte aus Berlin. Ich habe meinen Blog 2010, inspiriert von der New York Fashion Week, in den USA gestartet,...

Zum Autor