Eiszeit: Frostige Naturkunstwerke zum Nachbasteln

| von 

Bäume schmücken ist nicht nur zu Weihnachten toll. Wenn es draußen so richtig kalt wird, dann macht es Spaß, mit Kindern Eiskunstwerke zu bauen. Das Beste daran: Alles wird mit Naturmaterialien gefertigt. Wir haben ein paar Deko-Ideen gesammelt, um dem Januar eiskalte Schönheit zu geben.

eiskunstwerke-zutaten

Eis-Blumen-Bilder

eiskunst-anhaenger

Zapfen, letzte Blüten aus dem Garten, Hagebutten, Efeu oder andere Blätter. Alles, was sich draußen so finden lässt, eignet sich perfekt für Blumenbilder. Sogar Apfelkerne oder Orangenschalen. Am schönsten werden die kleinen Eisscheiben, wenn die Zutaten kontrastreich und knallig sind.

eiskunstwerke-becher-zutaten

Und dann braucht man nur noch Joghurt- oder andere Plastikbecher, ein wenig Wasser hineinfüllen, die Kerne, Blüten und einen Faden zum Aufhängen hinzugeben und in einer Frostnacht nach draußen stellen. Am nächsten Tag sind daraus wunderbare Eisbilder gefroren.

Eiskuchen

Man kann nicht nur im Sommer Kuchen backen. Auch im Januar heißt es, Sandkastenformen rauskramen und mit Wasser befüllen. Das ergibt wunderschöne Dekoration für Garten und Balkon. Wer es lieber protziger mag, nimmt gleich eine Guglhupfform.

eiskunst-gugelhupf

eiskunstwerke-eiskuchen

Laternen

Besonders effektvoll sind Eislaternen. Dazu kann man Eimer ebenso wie Becher mit Wasser befüllen und nach draußen stellen. Der Trick ist, das Wasser nur anfrieren zu lassen, sodass die Mitte wässrig bleibt. Das Wasser wird dann vorsichtig abgegossen und fertig ist die Eislaterne.

eiskunstwerke-eisbecher

eiskunstwerke-teelicht-dunkel

eiskunstwerke-gugelhupf-licht

Herzgirlanden

Eiswürfel- oder Pralinenförmchen haben jetzt ebenfalls Hochsaison. Mit Wasser füllen, eventuell noch Orangenschalen oder Blüten hineingeben und einen Faden einlassen, der alle Würfel miteinander verbindet. Das ergibt am nächsten Tag eine erstaunliche Eiskunstkette.

eiskunstwerke-eisherzchen

Diamanten und Kristalle

Kinder lieben Edelsteine – warum nicht mal selbst machen? Geht ganz leicht, einfach einen Becher mit Wasser befüllen und nach draußen stellen. Wer mag, kann auch noch daran herumschnitzen, aber Vorsicht, das Eis ist sehr glatt. Nur mit Erwachsenenhilfe.

eiskunstwerke-eiskristalle

Eistürmchen aus Pfützensplittern

Mit den einzelnen Eisstücken aus Pfützen können Kinderhände hübsche Türme bauen. Und wenn man Glück hat, hilft der Frost nach und verleiht den Bauten über Nacht noch Stabilität.

Leuchtender Schnee

Schnee ist schön – vor allem abends mit Kerzen beleuchtet, entfacht er nicht nur für Kinder großen Zauber. Effektiv und schnell ist es, einfach mit einer Flasche ein Loch in den Schnee zu bohren, ein Teelicht hinein und fertig. Sieht märchenhaft aus. Man kann aber auch ein ganzes Herz oder einen Stern, einen Baum in den Schnee stapfen und mit Teelichtern ausfüllen. Oder aus Schneebällen ein kleines Iglu bauen und eine Kerze hineinstellen.

eiskunstwerke-teelicht-im-schnee

eiskunstwerke-eisherz

Hallo, ich bin Andrea - und ich reise gerne. Keine Reise hat mich nachhaltiger beeindruckt als mein Aufenthalt in der Mongolei, von dem ich Euch hier auch erzähle. Doch es muss nicht immer die Ferne sein, sondern oftmal überrascht mich das ganz Nahe mehr. Sei es bei der Vogelbeobachtung an der Nordsee oder beim Paddeln an der Elbe. Ich mag naturnahes Leben und bin gerne draußen, davon erzähle ich Euch nicht nur auf diesem Blog, sondern auch auf meinem eigenen Blog: unter www.indigo-blau.de findet Ihr mehr Geschichten und Tipps rund ums Reisen und Nachhaltig leben. Ich bin übrigens Journalistin, Mutter zweier Kinder und arbeite zudem als Tierheilpraktikerin.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!