Eiszeit: Frostige Naturkunstwerke zum Nachbasteln

| von 

Bäume schmück­en ist nicht nur zu Wei­h­nacht­en toll. Wenn es draußen so richtig kalt wird, dann macht es Spaß, mit Kindern Eiskunst­werke zu bauen. Das Beste daran: Alles wird mit Natur­ma­te­ri­alien gefer­tigt. Wir haben ein paar Deko-Ideen gesam­melt, um dem Jan­u­ar eiskalte Schön­heit zu geben.

eiskunstwerke-zutaten

Eis-Blumen-Bilder

eiskunst-anhaenger

Zapfen, let­zte Blüten aus dem Garten, Hage­but­ten, Efeu oder andere Blät­ter. Alles, was sich draußen so find­en lässt, eignet sich per­fekt für Blu­men­bilder. Sog­ar Apfelk­erne oder Orangen­schalen. Am schön­sten wer­den die kleinen Eiss­cheiben, wenn die Zutat­en kon­trastre­ich und knal­lig sind.

eiskunstwerke-becher-zutaten

Und dann braucht man nur noch Joghurt- oder andere Plas­tik­bech­er, ein wenig Wass­er hine­in­füllen, die Kerne, Blüten und einen Faden zum Aufhän­gen hinzugeben und in ein­er Frost­nacht nach draußen stellen. Am näch­sten Tag sind daraus wun­der­bare Eis­bilder gefroren.

Eiskuchen

Man kann nicht nur im Som­mer Kuchen back­en. Auch im Jan­u­ar heißt es, Sand­kas­ten­for­men rauskra­men und mit Wass­er befüllen. Das ergibt wun­der­schöne Deko­ra­tion für Garten und Balkon. Wer es lieber protziger mag, nimmt gle­ich eine Guglhupfform.

eiskunst-gugelhupf

eiskunstwerke-eiskuchen

Laternen

Beson­ders effek­tvoll sind Eis­later­nen. Dazu kann man Eimer eben­so wie Bech­er mit Wass­er befüllen und nach draußen stellen. Der Trick ist, das Wass­er nur anfrieren zu lassen, sodass die Mitte wäss­rig bleibt. Das Wass­er wird dann vor­sichtig abgegossen und fer­tig ist die Eislaterne.

eiskunstwerke-eisbecher

eiskunstwerke-teelicht-dunkel

eiskunstwerke-gugelhupf-licht

Herzgirlanden

Eiswürfel- oder Pra­li­nen­förm­chen haben jet­zt eben­falls Hoch­sai­son. Mit Wass­er füllen, eventuell noch Orangen­schalen oder Blüten hineingeben und einen Faden ein­lassen, der alle Wür­fel miteinan­der verbindet. Das ergibt am näch­sten Tag eine erstaunliche Eiskunstkette.

eiskunstwerke-eisherzchen

Diamanten und Kristalle

Kinder lieben Edel­steine – warum nicht mal selb­st machen? Geht ganz leicht, ein­fach einen Bech­er mit Wass­er befüllen und nach draußen stellen. Wer mag, kann auch noch daran herum­schnitzen, aber Vor­sicht, das Eis ist sehr glatt. Nur mit Erwachsenenhilfe.

eiskunstwerke-eiskristalle

Eistürmchen aus Pfützensplittern

Mit den einzel­nen Eis­stück­en aus Pfützen kön­nen Kinder­hände hüb­sche Türme bauen. Und wenn man Glück hat, hil­ft der Frost nach und ver­lei­ht den Baut­en über Nacht noch Stabilität.

Leuchtender Schnee

Schnee ist schön – vor allem abends mit Kerzen beleuchtet, ent­facht er nicht nur für Kinder großen Zauber. Effek­tiv und schnell ist es, ein­fach mit ein­er Flasche ein Loch in den Schnee zu bohren, ein Teelicht hinein und fer­tig. Sieht märchen­haft aus. Man kann aber auch ein ganzes Herz oder einen Stern, einen Baum in den Schnee stapfen und mit Teelichtern aus­füllen. Oder aus Schnee­bällen ein kleines Iglu bauen und eine Kerze hineinstellen.

eiskunstwerke-teelicht-im-schnee

eiskunstwerke-eisherz

Selbst gemachte Tischdeko für die Festtafel

| von 
Was auf den Teller kommt, ist wichtig. Und auch, was auf den Tisch kommt. Wir haben euch ein paar Ideen mitgebracht, wie ihr eure Festtafel aufhübschen könnt. Anleitung für Serviettenringe Für den Serviettenring braucht ihr: Modelliermasse in Weiß (z. B. FIMOair) Nudelholz Messer Lineal Flasche (für die Form) feines Schleifpapier Acrylfarbe oder Mattlack Zum Verzieren braucht ihr: Häkeldeckchen Namensstempel ausgediente Schleich Tiere, etc. Und so funktioniert es:  Als Erstes wird die Modelliermasse auf die gewünschte Dicke ausgerollt. Verwendet haben wir FIMOair, das ist eine Modelliermasse auf Wasserbasis und kann einfach an der Luft trocknen, muss also nicht gebrannt werden. Für…

Hallo, ich bin Andrea - und ich reise gerne. Keine Reise hat mich nachhaltiger beeindruckt als mein Aufenthalt in der Mongolei, von dem ich Euch hier auch erzähle. Doch es...

Zum Autor