Von Süd bis Nord: Eco Fashion Stores in Deutschland

| von 

„Wo kann ich das denn kaufen?“. Diese Frage wird im Zusammenhang mit nachhaltiger Mode häufig gestellt. Die Filialen bekannter Modeketten finden sich inzwischen fast in jeder Fußgängerzone, ganz so groß ist die Verbreitung von Eco Fashion leider noch nicht. Glücklicherweise gibt es aber jetzt schon zahlreiche Adressen in ganz Deutschland, deren Besuch sich lohnt.

Nürnberg: Hier gründete und eröffnete Bernd Hausmann 2007 den Concept Store glore. Hinter dieser Abkürzung steckt globally responsible fashion und genau das findet sich auf den Kleiderbügeln und in den Regalen des Ladens. Inzwischen ist die glore-Familie ziemlich gewachsen und es gibt weitere inhabergeführte Läden in München, Hamburg und Stuttgart. Auch über die Grenzen von Deutschland hinaus ist glore zu finden: Anfang 2015 eröffnete glore in Luzern.

Eco Fashion Glore München

© glore München / Nürnberg

München: In der bayerischen Hauptstadt lässt es sich ganz wunderbar grün leben und die Auswahl an Eco Fashion Stores ist vorbildlich: Brigitte von Puttkamer eröffnete 2008 glore und verpasste dem Laden kürzlich einen neuen Anstrich – ein Besuch dort lohnt sich immer für nette Gespräch über Mode und natürlich für die tolle Auswahl an ökofairen Labels für Damen, Herren und Babies.

Auch iki M. gehört fest zur nachhaltigen Modeszene in München: Den Laden gibt es ebenfalls seit 2008 und zusätzlich zu fairer Eco Fashion für Damen finden sich dort nun auch ausgewählte Vintage-Teile.

Eco, fair und vegan: Das gibt es bei Dear Goods gleich zweimal in München (und darüber hinaus in Berlin und Essen) sowie bei Veganista im Museumsviertel.

Stuttgart

Seit der Eröffnung 2011 ist glore der Fixpunkt für nachhaltige Mode in der Schwabenmetropole und hat alles, was das grüne Modeherz begehrt. Ganz besonders beeindruckend ist die Auswahl an nachhaltigen Jeans und das gute Auge der Inhaberin Nicola Haug, die garantiert für jeden das passende Modell findet.

Ganz neu in Stuttgart ist greenality. Der Laden eröffnete Anfang des Jahres in der Innenstadt.

Köln

Eco Fashion Fairfitters Köln

© Fairfitters

Fairfitters im Belgischen Viertel hat Anfang August die Türen aufgesperrt und ist damit der jüngste Neuzugang in Sachen Eco Fashion. Der Concept Store von Philipp Rodemann, den er mit Unterstützung seiner modebegeisterten Frau Viola eröffnet hat, befindet sich in einer ehemaligen Garage, wurde mit alten und recycelten Möbeln eingerichtet und bietet seinen weiblichen und männlichen Kunden ein Einkaufserlebnis ganz ohne schlechtes Gewissen.

Fairfitters Köln Eco Fashion

© Fairfitters

Münster

Alle Marken, die Simone Pleus und Lars Wittenbrink in ihrem Laden führen, werden auf Herz und Nieren auf ihre Nachhaltigkeit geprüft. Kein Wunder also, dass ihr Laden Gruene Wiese eine der führenden Adresse für Ethical Fashion und Urban Wear in Deutschland ist.

Berlin

Hier ist die Auswahl groß und vielfältig – von der Qual der Wahl kann aber noch lange nicht die Rede sein, denn jeder Laden ist toll und bietet seinen Kunden etwas Besonderes.

Seit 2009 führen Judith Finsterbusch und Monika Lesinski in Prenzlauer Berg ihren Laden für Öko- und Fairtrade-Mode. Wertvoll haben sie ihren Shop genannt und verkaufen dort genau das: auserlesene Kleidungsstücke, die zu Lieblingsstücken im Kleiderschrank werden.

Eco Fashion Berlin Wertvoll

Wertvoll in Berlin

In Kreuzberg befindet sich Möon: Mit ihrem Laden haben Sonja Lotz und Ester Fröhler einen Ort geschaffen, in dem es vorrangig um den modischen Aspekt von Bekleidung geht, aber auch die Nachhaltigkeit nicht zu kurz kommt. Neben einer wirklich guten Selektion für Damen findet sich dort auch eine kleine, aber sehr feine Auswahl für Herren und Babies.

Eco Fashion Berlin Möon

Möon in Berlin


Eco Fashion Berlin Möon

Möon in Berlin

Gut für die Umwelt, Menschen und Tiere:

In der Hauptstadt des Veganismus kommt auch vegane Mode nicht zu kurz. Dear Goods befindet sich in Prenzlauer Berg, in der „Vegan Avenue“ genau zwischen dem veganen Supermarkt Veganz und dem veganen Schuhladen Avesu. Wie auch in München und Essen bietet der Laden Mode, die öko, fair und vegan ist.

Mit loveco in Friedrichshain hat sich Christina Wille den Wunsch nach dem eigenen Laden Ende 2014 erfüllt.

Eco Fashion Berlin Loveco

Loveco in Berlin

Ihre Beweggründe beschreibt sie so: „Inzwischen weiß jeder, wie die Herstellungsbedingungen bei den großen Labels sind. Ich möchte was dagegen tun und Mode anbieten, die für alle gut ist. Für mich macht Ökologie und Fairness bei Bekleidung aber nur in Verbindung mit Veganismus Sinn, deshalb gibt es bei mir im Laden bewusst kein Leder oder Wolle.“

Eco Fashion Läden Berlin

Loveco in Berlin

Hamburg

Auch im Norden muss niemand auf nachhaltige Kleidung verzichten. glore im Karolinenviertel ist die Adresse für Damen und Herren, die sich gut kleiden und gleichzeitig wissen wollen, welche Stoffe sie tragen und wer ihre Kleidung genäht hat.

In Altona bei Marlowe nature findet sich neben den Labels Armed Angels, recolution und Braintree außerdem auch eine Ecke mit Dr. Hauschka Naturkosmetik. Klein aber fein ist außerdem der Laden Love it green in Eppendorf, der einiges an nachhhaltiger Fashion für Damen und Kinder bietet.

Und wenn ihr doch online bestellen wollt, werdet ihr auch bei OTTO fündig. Im Eco-Fashion-Shop findet ihr Kleidung, die die Initiative Cotton made in Africa unterstützt. Wie das funktioniert, haben Anna und Julia von Green Friday schon einmal erklärt.

Nachhaltig shoppen mit Eco Fashion

Titelbild © glore Hamburg

Hallo, ich bin Franziska und schreibe seit August 2010 auf meinem Blog „Veggie Love“ über veganes Leben von Kopf bis Fuß und auf dem Teller. Bei mir dreht sich alles um Mode, Kosmetik und Gastronomie, denn ich liebe hübsche Cafés und coole Restaurants, duftige Kosmetik und tolle Klamotten. Schöne Dinge finde ich toll, Verzicht dagegen nicht. Gerne teile ich meine vielen Entdeckungen mit allen, die Inspiration für ein schönes und nachhaltiges Leben suchen.

Letzte Kommentare (5)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Steffi
Freitag, 4. November 2016, 21:09 Uhr

In Stuttgart habt Ihr den Shop
schlechtmensch.de vergessen.
Die machen wirklich nur GOTS zertifiziertes…
Lässiger Laden mit viel Auswahl. Ich geh sehr gerne da hin.

    reblog2
    Montag, 7. November 2016, 17:19 Uhr

    Vielen Dank für den Tipp, Steffi! Liebe Grüße vom re:BLOG-Team

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 9:30 Uhr

Wie traurig, gibt es in Frankfurt nichts?

Montag, 21. September 2015, 10:06 Uhr

Glore in Hamburg kann ich nur empfehlen. Der Laden ist echt klasse.

Mittwoch, 12. August 2015, 17:44 Uhr

Super Auswahl! Mir fallen in Berlin noch Supermarché und miwai ein. Und der Upcycling Fashion Store. Relativ neu ist auf der LNFA Concept Store im Bikini Haus – dort gibt es nachhaltige Labels wie format, Jan n‘ June, lovjoi und Luxaa. Und in München soll das Phasenreich toll sein. Liebe Grüße von Nina