Der wohl beste Finanztipp ever!

| von 

Geld und Schulden zählen zu den Haupt­grün­den, warum wir das beibehal­ten, was wir nicht mögen, und nicht das tut, wovon wir träu­men. Das per­sön­liche Umfeld, die Wer­bung und die Medi­en reden uns ein, dass wir nur dann dazu gehören, wenn wir viel aus­geben und viel besitzen. Es ist heutzu­tage ein­fach, von Monats­ge­halt zu Monats­ge­halt oder gle­ich auf Pump zu leben. Kred­itkarten­zahlun­gen wer­den erst nach Wochen abge­bucht, das Girokon­to hat einen Dis­po, immer mehr Pro­duk­te wer­den mit ein­er 0-Prozent-Finanzierung ange­boten und einen Kred­it gibt es längst auch ohne Schufa-Auskunft.

Finanzierung Kreditkarten

Solch ein Lifestyle kann Gefüh­le wie Stress, Angst, Frust und Hil­flosigkeit aus­lösen. Ist man denen auf Dauer aus­ge­set­zt, hat das fast immer neg­a­tiv­en Ein­fluss auf die kör­per­liche und seel­is­che Gesund­heit. Es gibt einen Weg aus diesem Teufel­skreis. Dieser Weg ist nach mein­er Erfahrung der beste Finanztipp, den man bekom­men kann (und zugle­ich eine Lebensweisheit):

„Lebe unter deinen Ver­hält­nis­sen!”

Das Prinzip

Im Grunde bedeutet das Ganze nichts anderes, als weniger Geld auszugeben als einzunehmen. Es ste­hen dir dafür zwei Stellschrauben zur Ver­fü­gung: Entwed­er du ver­di­enst mehr oder du gib­st weniger aus. Ich empfehle, sich darauf zu konzen­tri­eren, weniger zu kon­sum­ieren. Ein höheres Gehalt bedeutet näm­lich meist mehr Arbeit und Stress. Außer­dem führt es nur sel­ten zu ein­er höheren Spar­quote.

Unanbhaengigkeit

Wenn du unter deinen Ver­hält­nis­sen leb­st, also weniger aus­gib­st als du ein­nimmst, wirst du davon prof­i­tieren. Du wirst finanzielle und per­sön­liche Frei­heit erlan­gen. Es wer­den dir mehr Möglichkeit­en offen ste­hen. Du wirst dich selb­st­be­wusster, aus­geglich­en­er und zufrieden­er fühlen.

Kleine Schritte machen

Selb­st wenn Du nur 50 Euro pro Monat zurück­legst, bist du früher oder später schulden­frei und baust dir ein finanzielles Pol­ster auf. Betra­chte den monatlichen Betrag nicht als Sparen, son­dern als Investi­tion in dich und dein zukün­ftiges Ich.

Geld Zuruecklegen

Finde deinen Mix aus Tages­geld, Fest­geld, Aktien­fonds und anderen Anlage­for­men, der zu dir und dein­er Lebenssi­t­u­a­tion passt.

Erfahrungsbericht

Seit ich denken kann, lebe ich unter meinen Ver­hält­nis­sen. So war es mir möglich, Träume zu ver­wirk­lichen. Als Schüler kon­nte ich mir eine hochw­er­tige HiFi-Anlage kaufen. Als Stu­dent bin ich jeden Som­mer wochen­lang mit dem InterRail-Ticket durch Europa gereist. Mit Mitte 30 bin ich einein­halb Jahre um die Welt ger­adelt.

Wandern

Vor fünf Jahren habe ich meinen Beruf gekündigt, um mein­er Beru­fung als freier Autor zu fol­gen. Seit­dem war ich zusam­men­gerech­net über 60 Wochen auf Fer­n­wan­derun­gen unter­wegs. Diesen Som­mer etwa bin ich durch Deutsch­land spaziertNatür­lich gibt es Umstände, in denen man für eine gewisse Zeit mehr aus­gibt, als man ein­nimmt. Das ist meist dann der Fall, wenn man kein oder nur ein geringes Gehalt bezieht, etwa weil man noch in der Aus­bil­dung ist, wie ich mit Mitte 30 frei­willig eine län­gere Auszeit nimmt, sich selb­st­ständig macht oder aus gesund­heitlichen Grün­den kürz­er treten muss. 

„Solche Phasen sind mit Erspar­nissen viel ein­fach­er zu über­brück­en oder gar erst möglich. Um sich so etwas im dop­pel­ten Sinne leis­ten zu kön­nen, sollte man also bere­its unter den Ver­hält­nis­sen gelebt haben.”

Auf Kredit kaufen

Nun fragst du dich vielle­icht, ob ein Kauf auf Kred­it nicht zumin­d­est bei ein­er eige­nen Immo­bilie Sinn macht. Das sollte man sich gut über­legen.

Kauf Auf Kredit

Für mich kann ich mir das nicht vorstellen. Ich bin in einem Haus aufgewach­sen, das viele Jahre abbezahlt wer­den musste und habe einige Fre­unde, die es nun genau­so machen. Ich kenne also die Ein­schränkun­gen, die eine Finanzierung mit sich bringt, sehr gut. Vie­len ist nicht bewusst, worauf sie sich da ein­lassen und welche Dauer­last die Schulden bedeuten. Nur wer sich ehrlich damit auseinan­der­set­zt, wird her­aus­find­en, ob die eige­nen vier Wände wirk­lich ein Leben­straum und kein Hirnge­spinst sind.

Wie man konkret unter seinen Ver­hält­nis­sen lebt, soll nicht Inhalt dieses Artikels sein. Aber natür­lich ist Min­i­mal­is­mus ein wesentlich­er Bestandteil auf dem Weg in die per­sön­liche und finanzielle Frei­heit. Min­i­mal­is­mus bedeutet näm­lich auch, nur Geld für Dinge auszugeben, die man wirk­lich (ge)braucht und die einem das Leben erle­ichtern oder es bere­ich­ern.

Conscious
Shopping:
Nachhaltig im Sale einkaufen

| von 

Black Friday & Cyber Weekend - Das große Sales-Wochenende steht an und bereits jetzt spielen Schnäppchenjäger(-innen) verrückt. Eigentlich ist das Konzept, das aus den USA langsam aber sicher immer mehr zu uns nach Deutschland hinüber schwappt, eine gute Idee. Drei Tage lang können wir Lieblingsteile stark vergünstigt shoppen. Jedoch führen Rabatte oft zu unnötigen und unüberlegten Käufen, die am Ende schnell wieder aussortiert werden und im schlimmsten Fall im Müll landen. Der Konsum-Wahn wird mit unschlagbar niedrigen Preisen weiter angefeuert und besonders Fast Fashion Retailer erzielen den größten Umsatz während dieser Rabatt-Tage.

Reduzierungen Einkaufen Im Sale
[quote quote_custom="Trotzdem muss Sale meiner Meinung nach…

Hallo, ich heiße Christof und schreibe auf meinem Blog über Minimalismus und Nachhaltigkeit. Ohne materiellen Überfluss, negative Beziehungen und unnötige Verpflichtungen zu leben, führt zu persönlichem Glück und gesellschaftlichem Gewinn....

Zum Autor