Minimalismus im Kleiderschrank: In 4 Schritten zur Capsule Wardrobe

| von 

Ein voller Schrank und trotz­dem nichts zum Anziehen? Kommt dir das bekan­nt vor? Dann ist es wohl höch­ste Zeit für eine Cap­sule Wardrobe. Das bedeutet etwas freier über­set­zt so viel wie eine „min­i­mal­is­tis­che Garder­obe“. Es ist qua­si eine min­i­mal­is­tis­che Auswahl dein­er Lieblingsklei­dungsstücke, die sich im besten Fall auch noch alle miteinan­der kom­binieren lassen. Der Klei­der­schrank wird immer der Sai­son angepasst. Bedeutet also, dass im Som­mer die Win­terk­lam­ot­ten vorüberge­hend aus­ge­lagert wer­den. So hat man immer einen guten Überblick, welche Klei­dungsstücke man über­haupt besitzt.

Schlichte Kleidung Basics Kleiderschrank

Ich habe mir über die per­fek­te Sum­mer Cap­sule Wardrobe Gedanken gemacht. Haupt­säch­lich verbinde ich mit dem The­ma schwarz-weiße, schlichte Looks, die lei­der schnell lang­weilig wer­den. Spontan- und Fehlkäufe sind dann die Folge. Deshalb stelle ich heute eine kleine Vari­ante zu den mono­chromen Looks, die man son­st vielle­icht oft sieht, vor. Diese soll trotz­dem für einen min­i­mal­is­tis­chen Klei­der­schrank im Som­mer sor­gen und das in nur vier Schrit­ten:

Schritt 1: Die Farbpalette bestimmen

Such dir zunächst ein­mal eine Farb­palette aus, die zu dir passt. Hier kannst du zum Beispiel ganz klas­sisch mit Col­la­gen aus Mag­a­zi­nen und Zeitun­gen arbeit­en. Samm­le ein­fach alle Far­ben und Muster, die dich ansprechen, sortiere und lege sie in ver­schiede­nen Kom­bi­na­tio­nen zusam­men. Das Ganze funk­tion­iert natür­lich auch mit Pho­to­shop. Mein Tipp: Set­ze auf ein paar Grundtöne wie Schwarz, Weiß, Grau und Beige und kom­biniere dazu min­destens eine Farbe.

Bunte Kleidung Farbe Auswaehlen

Ergänze dazu noch ein paar ver­schiedene Mate­ri­alien und Muster, zum Beispiel Streifen, Blu­men, Metall-Optik, oder Spitze (je nach Geschmack), um die Garder­obe ein biss­chen aufzu­lock­ern.  Du musst dich nicht zu 100% an diese Farb­palette hal­ten, aber sie dient sehr gut der Ori­en­tierung. Ich halte mich an Schwarz, Weiß, Grau, Beige, Blau und Rot-Töne.

Schritt 2: Wichtige Basics

Egal, ob du dich für das The­ma Cap­sule Wardrobe inter­essierst, oder nicht. Ich empfehle immer eine sehr gute Auswahl an Basics im Klei­der­schrank parat zu haben. So hat man immer etwas zum Anziehen und zum Kom­binieren. Achte auf sehr gute Qual­ität, z.B. Bio- und Natur­ma­te­ri­alien, sowie eine gute Ver­ar­beitung, damit die Teile lange hal­ten. Ich empfehle zum Beispiel:

  • Gestreiftes Longsleeve
  • Schwarzes Slip-Dress oder T-Shirt Dress
  • Ver­schiedene Basic T-Shirts & Tops in Weiß, Grau und Schwarz
  • 1-2 schlichte Blusen, je nach Stil ver­spielt, Boho oder im skan­di­navis­chen Look
  • Eine Jacke, die qua­si zu allem passt
  • Eine gut sitzende klas­sis­che Blue Jeans
  • Haremshose / lockere Hose
  • Den­im Shorts, oder andere gut sitzende Shorts (Wenn du nicht auf kurz stehst, dann ergänze noch eine lockere, län­gere Hose)
  • Lock­er­er Rock
  • Schlichte, leichte Som­mer­jacke
Capsule Wardrobe

Schritt 3: Ausgewählte Eyecatcher

Eine sehr schlichte Cap­sule Wardrobes, beste­hend nur aus Basics, wird mir per­sön­lich schnell zu lang­weilig. Ich mag auch gerne ver­spielte Out­fits. Also möchte ich auch mal ein biss­chen Farbe und Muster tra­gen, aber den­noch nicht unüber­legt shop­pen gehen und dann wieder viel zu viel im Schrank hän­gen haben. Mein Tipp also: Ergänze ein paar Eye­catch­er, die sich aber mit ver­schiede­nen Basics kom­binieren lassen.

Bunte Verspielte Eyecatcher

Diese find­et man übri­gens, mein­er Mei­n­ung nach, am besten Sec­ond Hand, im Urlaub auf Märk­ten oder in beson­deren Bou­tiquen.

  • Zwei schicke Blusen (je nach Stil, ich liebe den Boho-Stil)
  • Tuni­ka (auch wieder je nach Stil, aber diese lässt sich sehr gut kom­binieren)
  • 1-2 gemusterte Röcke
  • 2-3 gemusterte oder far­bige Klei­der

Mein Tipp: Je klein­er und fein­er das Muster aussieht, desto weniger sieht man sich auf lange Sicht daran satt. Das ist zumin­d­est meine Erfahrung.

Schritt 4: Die richtigen Accessoires

Dies ist für mich per­sön­lich die schwierig­ste Kat­e­gorie. Ich habe unzäh­lige Schuhe zu Hause, aber trage im Grunde genom­men nur 3-4 ver­schiedene Mod­elle. Genau­so sieht es mit meinen Hand­taschen und weit­eren Acces­soires aus.

Capsule Wardrobe Accessoires

Deshalb reichen eigentlich fol­gende Teile, um schicke, abwech­slungsre­iche Out­fits zu kreieren, aber den­noch einen min­i­mal­is­tis­chen Klei­der­schrank aufzubauen.

Schuhe:

  • Weiße Sneak­er
  • Schwarze San­dalen
  • Beige Mules (Pan­to­let­ten)
  • Schnürrschuhe
  • High Heels

Taschen:

  • 2–3 klas­sis­che, schlichte Mod­elle in san­ften Tönen (Beige, Schwarz, Nude, Grau usw.)
  • 1 etwas auf­fäl­ligere Tasche (Ich habe eine Boho-Bag.)

Weit­ere Acces­soires:

  • 2 Son­nen­brillen
  • Leicht­es Tuch
  • Som­mer­hut
Auswahl Accessoires Minimalistischer Kleiderschrank

Auf einen Blick: Nachhaltigkeit bei OTTO

| von 

Bereits vor 30 Jahren wurde Umweltschutz zum Unternehmensziel erklärt. Seitdem entwickelt OTTO sein nachhaltiges Engagement kontinuierlich weiter und hat sich ambitionierte Ziele gesetzt. Sei es die Umstellung auf 100% nachhaltige Baumwolle, 100% FSC-zertifizierte Holzmöbel oder die CO2-Reduktion um 50%. Vieles wurde aber auch schon erreicht. Welche Ziele wir schon erreicht haben und welche Herausforderungen noch gestemmt werden müssen – hier erfährst du alles rund um OTTO's Nachhaltigkeitsengagement.

Nachhaltigkeitsengagement
„Unser Ziel ist es, das Thema Nachhaltigkeit zu einer Selbstverständlichkeit zu machen.”
Nachhaltigkeit bei OTTO im Überblick: Nachhaltige Baumwolle FSC®-zertifiziertes Holz FSC®-zertifizierte Kataloge & Werbemittel Klimaschutz Sozialverantwortung Das GOODproduct-Label FurFree – Pelzfreies Einkaufen…

Ich heiße Mia und bin Bloggerin, PR Beraterin, Psychologin, Sport- und Food-Vernarrte aus Berlin. Ich habe meinen Blog 2010, inspiriert von der New York Fashion Week, in den USA gestartet,...

Zum Autor