Belegte Brote: Abwechslungsreich, lecker und gesund!

| von 

Ob zum Früh­stück, als kleine Mahlzeit zwis­chen­durch oder als Aben­dessen – das gute, alte But­ter­brot geht ein­fach immer! Und während die einen auf die tra­di­tionelle Vari­ante mit Käse oder Wurst schwören, inter­pretieren manche die Stulle völ­lig neu und set­zen auf Hum­mus, Avo­ca­do, gepimpt mit Sprossen oder Granat­apfelk­er­nen. Die Vielfalt von belegten Broten ist ein­fach riesen­groß! Wir haben für dich die besten But­ter­brot Ideen her­aus­ge­sucht, bei denen jed­er etwas für seinen Geschmack find­et. Und ganz egal, ob klas­sisch, veg­e­tarisch oder veg­an – eines vere­int alle Rezepte: Sie sind nicht nur leck­er, son­dern auch gesund!

Butterbrot Rezepte Und Ideen

Brotzeit: Die leckersten Stullen-Rezepte für jeden Tag

Vollkornbrot mit Avocado, Ei und Pinienkernen

Belegtes Butterbrot Avocado Ei Pinienkerne

Das brauchst du für 1 Per­son:

  • 2 Scheiben Vol­lko­rn­brot
  • 1 Avo­ca­do
  • 1 weich gekocht­es Ei
  • eine Hand voll Pinienkerne
  • Salz und Pfef­fer

Und so geht’s:

  1. Zunächst wird  die Avo­ca­do hal­biert, entk­ernt, das Frucht­fleisch vor­sichtig her­aus gelöf­felt und anschließend in Scheiben geschnit­ten.
  2. Das Ei wird während­dessen in kochen­dem Wass­er 5 – 7 Minuten lang gekocht. Die Kochzeit vari­iert je nach Größe des Eis.
  3. Nun wer­den die Pinienkerne in eine beschichtete Pfanne gegeben und vor­sichtig unter Auf­sicht braun geröstet.
  4. Belege nun die Brotscheiben mit den Avo­ca­dostück­en.
  5. Jet­zt wird das Ei gepellt und in Scheiben geschnit­ten. Diese kom­men auf die Avo­ca­do.
  6. Anschließend wer­den die Pinienkerne auf die Brote gestreut.
  7. Mit Salz und Pfef­fer würzen – fer­tig!

Ziegenkäse-Landbrot mit Karotten, Rucola, Walnüssen und Preiselbeergelee

Brot Mit Ziegenkaese Preiselbeeren Wallnuessen

Das brauchst du für 1 Per­son:

  • 2 Scheiben Land­brot
  • 1 Karotte
  • 1 TL But­ter
  • 2 Scheiben Ziegenkäse (von ein­er Ziegenkäserolle)
  • 2 TL Preisel­beergelee
  • eine Hand voll Ruco­la
  • 6 Wal­nüsse
  • 2 EL Gemüse-Brotaufstrich (zum Beispiel Aubergine oder Kichererb­se, der Geschmack sollte nicht zu auf­dringlich sein)
  • Pfef­fer

Und so geht’s:

  1. Die bei­den Scheiben Brot wer­den – option­al – zunächst im Back­ofen oder im Toast­er geröstet.
  2. Unter­dessen wird die Möhre geschält und und in 1/2 cm dicke Scheiben geschnit­ten.
  3. 1 TL But­ter in einem Topf zer­lassen. Möhren hinzugeben und mit ein­er Prise Salz würzen. Nach 8 Minuten die gegarten Möhren wieder her­aus­nehmen.
  4. Den Ruco­la waschen und zwei ca. 1 cm dicke Scheiben Ziegenkäse abschnei­den.
  5. Nun wird das Brot mit dem Gemüseauf­strich bestrichen, anschließend wer­den die Möhren­stücke darauf verteilt und darauf kom­men die Ruco­labät­ter.
  6. Auf dem Ruco­la wer­den die Wal­nüsse gle­ich­mäßig verteilt und auf jede Brotscheibe kommt eine Scheibe Ziegenkäse.
  7. Etwas Preisel­beergelee on top, Salz und Pfef­fer – fer­tig!

Dinkelvollkornbrot mit zweierlei Hummus (vegan)

Brot Mit Selbst Gemachtem Hummus

Das brauchst du für 1 Per­son:

  • 2 Scheiben Dinkelvol­lko­rn­brot
  • eventuell Radi­eschen, Papri­ka oder Peter­silie zum Gar­nieren

Zutat­en klas­sis­ches Hum­mus:

  • 250 g Kichererb­sen (aus der Dose oder – und das ist viel nach­haltiger – getrock­net über Nacht eingewe­icht)
  • 200 g Tahin
  • 1 Knoblauchze­he, geschält
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Kreuzküm­mel (nach Belieben)
  • Salz und Pfef­fer

Zutat­en für Süßkartoffel-Hummus:

  • 250 g Kichererb­sen (aus der Dose oder – und das ist viel nach­haltiger – getrock­net über Nacht eingewe­icht)
  • 1 mit­tel­große Süßkartof­fel
  • 2 TL Tahin
  • 2 TL Olivenöl
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1/2 TL Paprika­pul­ver
  • Salz und Pfef­fer

Und so geht’s:

  1. Die Radi­eschen, Papri­ka und die Peter­silie waschen. Anschließend die Radi­eschen in feine Scheiben schnei­den, die Papri­ka entk­er­nen und in Streifen schnei­den und die Blät­ter der Peter­silie abzupfen.
  2. Für das klas­sis­che Hum­mus alle Zutat­en mit einem Mixstab zu einem feinen Mus püri­eren. Anschließend mit Salz und Pfef­fer abschmeck­en.
  3. Für das Süßkartoffel-Hummus zunächst die Süßkartof­fel schälen und in Stücke schnei­den. Diese Stücke in einen Topf geben und ca. 10 Minuten weichkochen.
  4. Das Wass­er abgießen und die Süßkartof­fel mit den übri­gen Zutat­en zu ein­er cremi­gen Masse püri­eren.
  5. Mit Salz und Pfef­fer abschmeck­en und mit etwas Olivenöl beträufeln.
  6. Anschließend eine Scheibe Brot mit dem klas­sis­chen Hum­mus und die andere Scheibe mit dem Süßkartoffel-Hummus bestre­ichen.
  7. Mit Radi­eschen, Papri­ka und Petersilie-Blättern gar­nieren – fer­tig!

Fisch-Brot mit Avocado und Sprossen

Brot Mit Hering Und Krabben

Das brauchst du für 1 Per­son:

  • 1 Scheibe Brot
  • 1 TL Butter/Margarine
  • etwas Dill
  • 1 El Sprossen
  • 1/2 Avo­ca­do
  • 1 EL Nord­seekrabben
  • 1 gekochte Gar­nele
  • 1 Stück Mat­jes

Und so geht’s:

  1. Die Scheibe Brot mit der But­ter bestre­ichen.
  2. Den Dill und die Sprossen waschen und das Wass­er abschüt­teln. Anschließend bei­des auf die Scheibe Brot leg­en.
  3. Die Avo­ca­do in Streifen schnei­den und diese auf das Brot geben.
  4. Anschließend noch die Gar­nele, die Krabben und den Mat­jes platzieren – fer­tig!
  5. Option­al kann das Fisch-Brot auch mit etwas Zitrone und Schnit­t­lauch gar­niert wer­den.

Geröstetes Körnerbrot mit selbst gemachtem Mandelmus (vegan)

Mandelmus Selber Machen

Das brauchst du für 1 Per­son:

  • 2 Scheiben Körner­brot nach Wahl
  • 300 g Man­deln
  • 1 Prise Zimt

Und so geht’s:

  1. Zunächst wird der Back­ofen auf 150 Grad bei Ober-/Unterhitze für ca. 5 Minuten vorge­heizt. Die Man­deln auf einem Back­blech verteilen und ca. 5 Minuten lang im Ofen rösten.
  2. Nun die Man­deln aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und anschließend bei niedrig­ster Geschwindigkeit unge­fähr eine Minute lang püri­eren.
  3. Es entste­ht Nuss­mehl. Zu diesem kannst du nun die Prise Zimt geben und dann weit­er püri­eren.
  4. Stelle die Mixstufe langsam hoch und püriere die Nuss­masse weit­er. Langsam sollte ein Brei entste­hen.
  5. Auf höch­ster Stufe soll­test du die Masse jet­zt so lange mix­en, bis ein flüs­siges Man­del­mus entste­ht.
  6. Nun wird das Körner­brot geröstet und anschließend die Nuss­creme darauf gestrichen.

Apfelzeit:
Leckere Rezepte der Saison!

| von 

Zwischen Superfoods, Nahrungsergänzungskonzepten, Detox-Kuren, fremden Früchten und Samen, Aktivkohle- und Fleischersatztrends steht mir immer mehr der Sinn nach den guten alten Klassikern. Ich finde, der Spätsommer eignet sich dafür perfekt. Denn wenn die heimischen Felder, Bäume und Gärten das feinste Obst und Gemüse liefern, erinnert man sich gerne an Omas alte Rezepte. 

„Saisonal und regional ist zu keiner anderen Jahreszeit so einfach!”
Apfel Spaetsommer Erntezeit
Es geht doch nichts über geschmacksintensive, saure Äpfel aus der Umgebung! Wenn du keinen eigenen Garten hast, gibt es sicherlich auch genügend Privatgärtner, die dringend Abnehmer für die Massen in diesem Jahr suchen. Darüber hinaus darf von…

Moin, ich bin Marie. Waschechte Hamburgerin und nordisch by nature. Hier bei OTTO halte ich für re:BLOG Ausschau nach spannenden Ideen und Menschen, coolen Eco-Outfits und berichte für euch von...

Zum Autor