Oda

„Mein gedankliches Grundrauschen: Regional, saisonal, nicht zu viel Fleisch, gute Dinge, basta. Bio ist ein Siegel, keine Rettungsstrategie.”

Oda Albers ist freie Journalistin, Textchefin, Hamburgerin, vermutlich
Biodeutsche, aus dem Vorort Geflüchtete und kann sich in ökosoziale Themen reinsteigern wie sonstwas, deshalb entwickelte sie mit Kollegen auch 2009 das Wirtschaftsmagazin „enorm“ und schreibt über Bauern, Langsamkeit und das Leben. Sie treibt sich seit 25 Jahren in dem neonbunten Stadtteil St.Pauli rum und lebt dort auch.

alle Blogger
re:MIND: Die Konferenz, die OTTO und Blogger verbindet
von Oda
Nachhaltigkeit? Das bringt doch eh alles nichts!
von Oda
Klischee: „Nachhaltigkeit ist nur was für Ökos und Hippies“
von Oda
Klischee: Fair Fashion kostet mehr
von Oda
Gereon Klug: Liebe Frau Albers, essen Sie eigentlich noch Tofu?
von Oda
„Frau Albers, nehmen Sie ihren Kaffee noch in Wegwerfbechern?“
von Oda
Gereon Klug: Frau Albers, googlen Sie etwa noch?
von Oda
„Liebe Frau Albers, was ist wichtiger: Bett oder Schuhe?“
von Oda
„Liebe Frau Albers, sparen Sie eigentlich beim Bio-Food?“
von Oda
Seite 1 von 212