Shopping
0%-Finanzierung auf alles!
Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche bis zum 22.02.2016 in 12 Monatsraten - ohne Zinsen. Alle Details hier  >
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • Bellybutton
  • Esprit
  • Jack Wolfskin
  • Klitzeklein
  • Lego Wear
  • Puma
  • Reima
  • s.Oliver
  • Steiff
  • Trigema
Preis
  • bis 20 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe

Kindernormalgrößen

  • 50
  • 56
  • 62
  • 68
  • 74
  • 80
  • 86
  • 92
  • 98
  • 104
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Special
  • gefüttert
  • Mit Fell
  • Mit Kapuze
  • ungefüttert
  • warm gefüttert
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen
Sortieren nach
Klitzeklein Sweatjacke, für Babys
Klitzeklein Sweatjacke, für Babys

Klitzeklein Sweatblazer, für Babys

Klitzeklein Jacke, für Babys




































Tipps und Trends rund um Babyjacken

Die richtigen Modelle für jede Jahreszeit

Ob Sie im Frühling gemeinsam die ersten Maiglöckchen suchen, sommerliche Spaziergänge bei strahlendem Sonnenschein unternehmen, im Herbst durch das raschelnde Laub streifen oder im Winter mit den ersten Schneeflocken tanzen: Frische Luft tut Ihnen und Ihrem Baby gut. Wichtigste Voraussetzung für das Vergnügen mit den Kleinsten an der frischen Luft ist die passende Kleidung, in der Ihr Kind weder friert noch schwitzt und nach Herzenslust strampeln kann. Aber was genau braucht eigentlich ein Baby, um sich in seiner Jacke so richtig wohlzufühlen? Wann kuschelt es sich mit einem glücklichen Gluckser in seine Kapuze und wie ist es auch modisch bestens ausgestattet? Um Ihnen die Auswahl der richtigen Babyjacke zu erleichtern, finden Sie im Folgenden wesentliche Aspekte, um Ihnen Ihre Kaufentscheidung zu erleichtern:

 

Inhaltsverzeichnis

Eine schnittige Sache: Diese Modelle gibt es für Ihr Baby
Für jedes Wetter gerüstet: Welche Jacke braucht Ihr Baby zu welcher Jahreszeit?
Welche Materialien gibt es und wie werden sie am besten gepflegt?
Welche Jackengröße ist die richtige für mein Baby?
Oh Baby! Das sind die aktuellen Trends
Fazit: So finden Sie die passende Jacke für Ihren Sprössling

 

Eine schnittige Sache: Diese Modelle gibt es für Ihr Baby

Bei den kleinen Menschen gilt das Gleiche wie für die großen: Jacken gibt es in allen erdenklichen Schnitten, für die verschiedensten Anlässe und aus den unterschiedlichsten Materialien. Die wichtigste Unterscheidung vorab: Für Ihr Baby sollten Sie Modelle zum Wickeln oder mit Reißverschluss auswählen, um ein Abreißen oder gar Verschlucken von Knöpfen zu verhindern und das Anziehen für Sie selbst so einfach wie möglich zu gestalten. Sind Sie vor einem Besuch beim Kinderarzt zum Beispiel spät dran, werden Sie sich freuen, wenn Sie mit einem praktischen Zipper ein wenig Zeit sparen können.

Wählen Sie eine Jacke mit Kapuze, achten Sie außerdem darauf, dass diese das Köpfchen Ihres Babys gut umschließt, ohne die Atmung oder das Blickfeld zu beeinträchtigen, wenn Ihr Kind den Kopf dreht.

Ein Modell mit Stehkragen schützt den Hals vor einem plötzlichen Windstoß und kann somit einen Schal ersetzen. Damit sich Ihr Baby nicht eingeengt fühlt und frei atmen kann, sollte der Kragen jedoch nicht hauteng anliegen. Entscheiden Sie sich für eine Fleecejacke, kann diese nicht nur als Oberbekleidung im Frühling und Herbst eingesetzt werden – wenn die Temperaturen weiter sinken, sorgt sie für eine doppelte Portion Wärme, indem Sie sie zum Unterziehen unter eine etwas weiter geschnittene Winterjacke nehmen. Ähnliche Funktionskünstler sind Westen. Während Sie Ihrem Baby bei milderen Temperaturen ein leichtes Modell über ein Longsleeve ziehen können, werden sie in Steppvarianten und in Kombination mit einem dicken Pullover zu echten Wärmewundern.

 

Für jedes Wetter gerüstet: Welche Jacke braucht Ihr Baby zu welcher Jahreszeit?

Draußen kann es regnen, stürmen oder schneien: Mit der richtigen Jacke bewahren Sie das Lächeln im Gesicht Ihres Babys und sorgen dafür, dass es bei allen Witterungsverhältnissen warm und gemütlich eingepackt ist. Grundsätzlich lassen sich Jacken für Winter, Sommer und die Übergangszeit unterscheiden, wobei jede Jacke individuelle Charakteristika aufweist. Manche Jacken sind wasser- und windabweisend, andere wasserdicht und atmungsaktiv.

  • Frühling und Herbst: Wenn im Frühling die ersten Sonnenstrahlen locken oder im Herbst die Blätter wehen und leichte Stürme durch die Straßen toben, kann es sehr kühl werden. Jetzt eignen sich am besten kuschelige Fleecejacken, windabweisende, atmungsaktive Softshelljacken und wärmende Westen, die über einem Sweatshirt oder Pullover getragen werden können. Sobald es draußen richtig ungemütlich wird, sind Regenjacken die beste Wahl. Gefütterte Modelle halten nicht nur den Regen ab, sondern auch Ihr Baby warm.
  • Sommer: Vorausgesetzt, der Sommer wartet mit sommerlichen Temperaturen auf, haben jetzt einfache Strickjacken, Baumwoll- und Sweatjacken Hochsaison.
  • Winter: Wenn es draußen richtig kalt wird, braucht Ihr Baby eine mollig warme Winterjacke mit einem kuscheligen Futter und wind- und wasserabweisenden Obermaterial. Zum Glück gibt es ein breites Angebot an gefütterten Thermo- und Winterjacken. Liegt Ihr Kleines noch geschützt im Kinderwagen, können Sie sich auch für Schneeanzüge, Jacken oder Overalls aus Polarfleece entscheiden.

Tipp: Viele Eltern neigen dazu, ihr Baby zu warm einzupacken, da es auf Temperaturschwankungen sensibler reagiert als Erwachsene. Achten Sie darauf, dass der kleine Körper nicht überhitzt und Ihr Baby ins Schwitzen gerät. Um festzustellen, ob Sie Ihrem Baby die richtigen Sachen angezogen haben, fühlen Sie am besten im Nacken, ob dieser angenehm warm und nicht schwitzig ist.

 

Welche Materialien gibt es und wie werden sie am besten gepflegt?

Babyjacken können aus unterschiedlichen Materialien gefertigt werden. Wir haben für Sie zusammengefasst, was die gängigen Materialzusammensetzungen ausmacht und welche Pflege sie jeweils benötigen:

  • Softshelljacken sind wahre Allrounder mit einem hohen Polyesteranteil, gepaart mit Elasthan. Sie sind atmungsaktiv und meist wind- und wasserabweisend. Zudem verfügen sie über einen hohen Tragekomfort. In puncto Pflege sind sie recht einfach zu handhaben: Leichte Verschmutzungen lassen sich einfach mit einem feuchten Lappen entfernen, ansonsten sind die meisten Modelle bei geringen Temperaturen waschmaschinen- und trocknergeeignet.

  • Fleecejacken sind wärmeisolierend und atmungsaktiv. Generell lässt sich Fleece in drei Materialkategorien unterteilen, die sich auf die Dichte des Stoffes beziehen. 100er-Fleece ist besonders leicht, flexibel und atmungsaktiv und wird auch mit Microfleece bezeichnet. 200er-Fleece ist dichter und wärmer, dafür jedoch auch etwas schwerer. 300er-Fleece eignet sich am besten bei niedrigen Temperaturen und wird aufgrund der hohen Wärmeisolierung auch als Polarfleece bezeichnet. Gereinigt werden Fleecejacken am besten im Schonwaschgang bis 30 Grad ohne Zugabe von Weichspülern und auf links gedreht.

  • Polyamid- oder Polyesterjacken mit Beschichtung: Solche Modelle – dazu zählen auch Regenjacken – zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass sie den Regen abhalten. In dem Zusammenhang sollten Sie unbedingt auf die Bezeichnung „wasserdicht" achten. Als wasserdicht gelten Membrane ab 1.500 mm Wassersäule, wobei Sie besser auf Modelle ab etwa 5.000 mm Wassersäule setzen sollten, um wirklich sicherzugehen, dass Ihr Baby nicht nass wird.

  • Sweat- und Baumwolljacken sind (pflege-)leichte Begleiter. Sie halten angenehm warm, sind allerdings nicht bei Regen oder kühlere Temperaturen geeignet. Meist ist eine einfache Reinigung in der Waschmaschine und die Benutzung des Trockners möglich.

  • Polyesterjacken: Die meisten wärmenden Jacken bestehen aus gefüttertem Polyester. Polyester besteht aus Polyethylenterephthalat (PET), einer künstlichen Faser. Es besitzt zahlreiche positive Eigenschaften wie zum Beispiel eine hohe Formstabilität. Zudem ist das Gewebe sehr reiß- und abriebfest und trocknet schnell. Jacken aus Polyestergewebe sind für die Waschmaschine und den Trockner geeignet.

Tipp: Achten Sie bei Ihrer Entscheidung für eine Babyjacke unbedingt auf schadstoffgeprüfte und qualitativ hochwertige Materialien. Kleidung mit Weichmachern, die beispielsweise bei Regenjacken verwendet werden, sollten Sie meiden. Der Produktzusatz „frei von Weichmachern" oder „frei von Phthalaten" kann dagegen ein wertvoller Hinweis darauf sein, dass die Materialien ihrem Baby nicht schaden. Das in der Textilwirtschaft allgemein anerkannte Prüfsiegel „Öko-Tex 100" bietet Ihnen zusätzliche Sicherheit. „Hautfreundlich, weil schadstoffgeprüft" bedeutet in diesem Fall, dass die Kleidung im Labor systematisch auf einen nicht gefährdenden Anteil an Schwermetallen wie Arsen, Blei, Cadmium oder Quecksilber überprüft wurde.

 

Welche Jackengröße ist die richtige für mein Baby?

Am wichtigsten ist, dass Ihr Baby stets genügend Freiraum hat. Zu eng anliegende Jacken können Ihr Kind in seinem Bewegungsdrang einschränken und es schnell ins Schwitzen bringen. Wählen Sie Jacken also grundsätzlich eine Nummer größer. Das hat auch den Vorteil, dass sie ein wenig länger passen. Kinder wachsen in den ersten Jahren sehr schnell, und wenn die Jacke am Anfang ein wenig zu groß ist und die Ärmel zu lang sind, lassen sich diese meist problemlos umkrempeln.

Einen guten Anhaltspunkt für die richtige Konfektionsgröße gibt die aktuelle Körperlänge Ihres Babys. Zücken Sie also das Maßband und versuchen Sie, Ihr Kind in einem ruhigen Moment von Kopf bis Fuß zu messen. Wählen Sie dann je nach Zentimetern die nächsthöhere Kleidergröße. Bei 51 cm wäre dies Größe 56, bei 57 cm Größe 62 und so weiter. Da Babykleidung sehr unterschiedlich ausfallen kann, sollten Sie zusätzlich die Größenangaben des Herstellers beachten.

 

Bei Babykleidung dominieren von jeher Farben wie Rosa, Rot und Lila für Mädchen und Blautöne, Grün oder Braun für Jungen. In Sachen Muster und Applikationen und wie viel Farbigkeit es sein soll, entscheidet häufig der mütterliche Geschmack, wobei die Wahl heute meist auf etwas zurückhaltendere Modelle fällt als früher und auch unifarbene Jacken nachgefragt werden.

Lagen zuletzt schon bei den Großen Jacken im sportlich-lässigen Baseball-Sweater-Stil im Trend, gibt es entsprechende Modelle auch für die Kleinsten. Statt eines Reißverschlusses finden Sie hier Druckknöpfe, die sich ähnlich dem Zipper schnell öffnen und schließen lassen. Besonders niedlich zu den eher bollerigen Jacken sind elastische Stoffjeans, in denen Ihr Baby volle Bewegungsfreiheit hat. Schön lassen sich die Baseball-Sweater allerdings auch – ganz im College-Look – zu einem bequemen schlichten Rock oder Kleid und einer dicken Strumpfhose kombinieren.

Im Winter sind besagte Sweatjacken eher zum Drunterziehen und dem ersten Rumrollen oder Krabbeln auf dem Wohnzimmerteppich geeignet. Suchen Sie etwas Modisches für Draußen, sind in dieser Saison Fellimitat-Westen in Naturtönen angesagt. Toll sehen dazu zum Beispiel dicke Wollpullover mit Norwegermuster aus. Auch schick: ein kleiner, pastellfarbener Dufflecoat in Velourslederoptik mit kuscheligen Teddyfell-Verzierungen.

 

Fazit: So finden Sie die passende Jacke für Ihren Sprössling

Ihr Kind sollte weder frieren noch überhitzen. Babyjacken erfüllen in dem Zusammenhang eine wichtige Aufgabe: Sie sorgen für die optimale Körpertemperatur Ihres Babys. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Punkte, auf die Sie beim Kauf einer Babyjacke achten sollten, noch einmal zusammengefasst:

  • Entscheiden Sie sich am besten für Modelle mit Reißverschluss, um ein Abreißen oder gar Verschlucken von Knöpfen zu vermeiden.
  • Achten Sie unbedingt auf schadstoffgeprüfte und qualitativ hochwertige Materialien.
  • Damit Ihr Baby bei einem längeren Herbstspaziergang auch wirklich trocken bleibt, sollten Regenjacken wasserdicht und nicht nur -abweisend sein.
  • Wählen Sie je nach Jahreszeit und Temperatur mehr oder weniger gefütterte Jacken.
  • Kapuzen sollten weder das Blickfeld noch die Atmung Ihres Schützlings beeinträchtigen.
  • Fleece- und Softshelljacken sind unempfindlich und klimaregulierend, wodurch sie besonders für Frühling und Herbst geeignet sind.
  • Wählen Sie die Jacke immer eine Nummer größer, um Ihrem Kind ausreichend Bewegungsfreiheit zu lassen.
  • Sind Sie auf der Suche nach einem besonders modischen Teil, könnte ein Baseball-Sweater im angesagten College-Stil das Richtige sein. Im Trend liegen außerdem Westen aus Fellimitat oder Teddyfell.

Newsletter bestellen & Vorteile sichern

Ich möchte zukünftig über Trends, Schnäppchen, Gutscheine, Aktionen und Angebote der OTTO (GmbH & Co KG) per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf www.otto.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.
  • Θ Mein Konto
    Haben Sie Fragen oder Kritik?
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
           

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln