Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Farbe
Marke
  • 4moms
  • Abc Design
  • Babycab
  • Babyjogger
  • Baby Jogger
  • Britax
  • Chic4baby
  • Chicco
  • Cybex
  • Gesslein
  • Goodbaby
  • Hauck
  • I'coo
  • Joie
  • Knorr-Baby
  • Koelstra
  • Maxi-Cosi
  • Moon
  • Mutsy
  • Nuna
  • Osann
  • Peg Perego
  • Quinny
  • Safety 1st
  • TFK
  • Zekiwa
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen
CHIC4BABY Alu-Buggy, »Pronto«
CHIC4BABY, Kinder-Buggy »Luca, fuchsia«

CHIC4BABY Buggy mit feststellbaren Vorderrädern, »Lido navy blue«

CHIC4BABY Buggy mit schwenkbaren Vorderrädern, »Lido pink«














































Kaufberatung Kinderbuggys

Wendige Kinderwagen für unterwegs

Die Sonne scheint, der Himmel strahlt blau – Zeit für einen entspannten Spaziergang und Spielplatzbesuch im Stadtpark, bei dem Ihr quirliger Kleiner seine ersten Sandkastenfreunde treffen kann. Auf einem Arm Ihren fröhlichen Sprössling, schnappen Sie sich mit der anderen Hand den zusammengeklappten Kinderbuggy gleich neben der Wohnungstür. Nur noch ein paar Treppenstufen und Sie stehen im Freien. Mit wenigen Handgriffen ist das praktische Gefährt ausgeklappt und bereit, Ihren Kleinen wendig und bequem durch die City zu kutschieren.

 

Inhaltsverzeichnis

Mobil und flexibel – das zeichnet Kinderbuggys aus
Für jeden Anspruch den richtigen Kinderbuggy
Nützliches Zubehör für Ihren Buggy
So pflegen Sie den Kinderbuggy, damit er ein treues Gefährt bleibt
Fazit: Kinderbuggys für individuelle Einsatzzwecke

 

Mobil und flexibel – das zeichnet Kinderbuggys aus

Die praktischen Wagen eignen sich je nach Entwicklungsstand für Kinder von sechs bis neun Monaten an, die dem Liegealter entwachsen sind und schon eigenständig sitzen können. Nach oben hin liegt die Grenze bei einem Alter von etwa drei bis dreieinhalb Jahren und einem Gewicht von rund 15 kg. Kinderbuggys gibt es schlicht und einfarbig, mit trendigen Mustern sowie in allen möglichen Farbtönen, die sich gut zum täglichen Outfit kombinieren lassen. Ein Kinderbuggy zeichnet sich besonders durch seine mobilen und flexiblen Eigenschaften aus: Das leichte Gestell lässt sich äußerst platzsparend zusammenklappen und auf Reisen einfach transportieren. Die beweglichen Vorderräder verschaffen dem Buggy gerade in engen Innenstadtstraßen eine enorme Lenkbarkeit und Wendigkeit.

Transportables Leichtgewicht

Ihr neuer Kinderbuggy sollte zwar leicht sein, aber auch genügend Stabilität für ein Kleinkind bieten. Für ein gutes Handling sollte er nicht schwerer als 10 kg sein. Ein Kinderbuggy ist speziell dafür ausgelegt, genauso schnell verstaut wie wieder einsatzbereit zu sein. Deshalb werden sehr leichte Materialien wie beispielsweise Aluminium oder Stahlrohre für das Buggygerüst und Kunststoffe für die Sitzflächen verwendet. Das geringe Gewicht macht sich beispielsweise beim Treppensteigen oder Beladen des Kofferraums vorteilhaft bemerkbar. Manche Modelle bringen gerade mal 5 kg auf die Personenwaage und lassen sich sogar dann noch leicht handhaben, wenn Sie Ihr Kind auf dem Arm tragen.

Platzsparender Faltmechanismus

Bei vielen Modellen kommt als Faltmechanismus die weit verbreitete „Regenschirm-Technik" zum Einsatz. Dafür heben Sie das Scherenkreuz an und falten den Buggy an seinen beiden Einzelgriffen nach innen zusammen. Zusammengeklappt ist der Buggy recht schmal und hat eine Länge von 105 bis 110 cm. Durch sein kompaktes Klappmaß können Sie ihn passend als Reise- oder Zweitbuggy im Auto, in der Bahn oder im Flugzeug mitnehmen. Bei Ausführungen mit durchgängigem Schieber wird der Buggy wie ein normaler Kinderwagen zum kompakten, eher quadratischen Paket. Wenn sich dann noch die Räder abmontieren lassen, können Sie beim Transport im Kofferraum zusätzlich wertvolle Zentimeter sparen.

Tipp: Beachten Sie vor dem Kauf die Maße des Buggys im gefalteten Zustand, und überprüfen Sie, ob er je nach Falttechnik eher als längliches oder als quadratisches Paket in den Kofferraum Ihres Autos passt.

Fahrkomfort und optimale Wendigkeit

Gute Radlager und eine ausreichende Federung des Gestells sorgen dafür, dass Ihr Nachwuchs im Buggy nicht jede kleine Unebenheit des Weges sofort am ganzen Körper spürt. Auch wenn Einzelschwenkräder vorn ein wendiges Fahrverhalten ermöglichen, sollten sie auf unebenem Untergrund wie am Strand auch in Fahrtrichtung feststellbar sein. Die Räder sind beim Kinderbuggy klein und leichtläufig, was ihn sehr beweglich und gut manövrierbar macht. Besonders die leichte Schwenkbarkeit der Vorderräder ist wichtig, denn damit können Sie den Wagen gegebenenfalls sogar einhändig lenken. Enge Gänge im Supermarkt, volle Straßen oder Fahrstühle bereiten so keine Probleme. Hier bieten ebenfalls dreirädrige Buggys, sogenannte Trike-Modelle mit nur einem Vorderrad, eine gute Alternative. In der Trike-Version ist ein Buggy extrem wendig. Das eine Vorderrad ermöglicht selbst mit zusätzlichem Gewicht durch Einkäufe leichtes Fahren in engen Kurven, bequemes Anheben sowie gute Stabilisierung auf Holperstrecken.

Sitzen mit Komfort

Der ausreichend große Sitz sollte an den Seiten und der Rückenlehne gut gepolstert sein, damit es Ihr Kind bequem hat. Eine stufenlos verstellbare Rückenlehne hat den Vorteil, dass Sie den Neigungswinkel individuell einstellen und einfach nach hinten klappen können, falls Ihr Kind während der Fahrt eingeschlafen ist. Eine verstellbare Fußstütze verhindert, dass die Beine Ihres Kindes herumbaumeln, und sie erlaubt es ihm, selbstständig ein- und auszusteigen.

Flexible Funktionalität

Komfortablere Kombinationsmodelle, die neben einer bis in die Waagerechte verstellbaren Rückenlehne noch über eine gepolsterte Babywanne oder eine kompatible Kindersitzschale für das Auto verfügen, sind schon ab der Geburt Ihres Kindes verwendbar. Einige Buggys besitzen eine drehbare Sitzeinheit, sodass Ihr Baby anfangs in Ihre Richtung schaut, und es später, wenn der Aufsatz einfach andersherum auf das Gestell gesteckt wird, vor sich die Welt entdecken kann. So sind solche Kinderbuggys je nach Kindesalter und Einsatzzweck flexibel einsetzbar. Neben Buggy-Modellen mit den typischen zwei Griffen haben inzwischen viele durchgängige Schiebestangen. Beide Griffarten sollten jedoch in der Höhe verstellbar sein, damit unterschiedlich große Personen den Buggy ganz entspannt schieben können.

Tipp: Wenn sich der Schieber etwa auf Höhe Ihres Bauchnabels befindet, hat er die ideale Position.

Safety first!

Gut gepolsterte Gurte wie Fünf-Punkt-Gurtsysteme sitzen sicher wie Hosenträger und können von Ihrem Kind nicht ohne Weiteres gelöst werden. Darüber hinaus ist ein Vorderbügel sehr praktisch, wenn Sie Ihr Kleines auf kurzen Strecken nicht immer aufwendig angurten möchten. Eine mit dem Fuß zu bedienende Feststellbremse sollte ebenfalls für zuverlässige Sicherheit sorgen. Legen Sie außerdem Wert auf TÜV-geprüfte Qualität, denn dann können Sie davon ausgehen, dass Ihr neuer Kinderbuggy im Test die nötigen Anforderungen erfüllt hat.

 

Für jeden Anspruch den richtigen Kinderbuggy

Damit Sie den optimalen Kinderbuggy für sich und Ihren Sprössling finden, sollten Sie vor dem Kauf wissen, für welchen Zweck er hauptsächlich eingesetzt werden soll.

  • In der City unterwegs: Wenn Sie in der Stadt wohnen und sich hauptsächlich dort mit dem Buggy bewegen, eignet sich ein leichter Cityflitzer mit schwenkbaren Vorderrädern. Aluminium-Modelle unter 8 kg garantieren eine gute Handhabung, besonders, wenn Sie häufig öffentliche Verkehrsmittel benutzen oder den Wagen in eine Stadtwohnung tragen müssen. Unempfindliche, robuste Hartgummireifen sind auf Asphalt die besten Begleiter. Dreirädrige Versionen oder Modelle mit kleinem Wendekreis und geringen Abmessungen von knapp 50 cm in der Breite lassen sich bequem durch Türen, enge Gassen und volle Supermärkte schieben. Ein Vorderbügel ist besonders praktisch, wenn Sie Ihr Kleines auf kurzen Strecken nicht immer aufwendig angurten möchten.
  • Auf dem Land unterwegs: Leben Sie auf dem Land und möchten den Wagen für längere Spaziergänge und auch auf holprigem Gelände einsetzen, dann darf ein stabiler Buggy auch schon mal um die 10 kg wiegen. Gute Radlager und eine ausreichende Federung an Vorder- und Hinterrädern sorgen dafür, dass Ihr Nachwuchs nicht jede kleine Unebenheit spürt. Mit etwas größeren, feststellbaren und luftbereiften Rädern wird das Befahren von kurvigen und hügeligen Strecken zu einem Kinderspiel. Eine mit dem Fuß einfach zu bedienende Feststellbremse sorgt überall für festen Stand. Gepolsterte Fünf-Punkt-Gurtsysteme sitzen auch auf holprigen Wegen bequem und sicher wie Hosenträger. Eine stufenlos verstellbare Rückenlehne können Sie einfach nach hinten klappen, falls Ihr Kind während einer längeren Wanderung eingeschlafen ist.
  • Auf Reisen und mit dem Auto unterwegs: Sind Sie viel auf Reisen oder mit dem Auto unterwegs, ist für Sie eine leichte Buggy-Variante mit unkomplizierter Regenschirm-Falttechnik und geringem Packmaß eine schöne Lösung. Einige Modelle sind zusammengeklappt nur 70 cm lang und passen bequem in jeden Kofferraum oder hinter den Beifahrersitz. In einer praktischen Transporttasche lässt sich der Reise-Buggy sogar komfortabel im Flugzeug verstauen. Für Autofahrten oder Flugzeugreisen eignen sich außerdem Kombi-Buggys mit kompatibler Babyschale für die Kleinsten oder passendem Autositz.
  • Im Doppelpack unterwegs: Haben Sie zwei Kinder und möchten kürzere Wegstrecken mit beiden gleichzeitig bewältigen, dann erfüllt ein Zwillingsbuggy dieses Anliegen. Dabei muss es sich nicht tatsächlich um Zwillinge handeln. Oft folgt ein Geschwisterchen in etwa einem Jahr, sodass beide noch nicht ohne Wagen mitkommen könnten. Beim klassischen Doppelsitzer können die Geschwister nebeneinandersitzen und miteinander kommunizieren. Beide Sitze können unabhängig voneinander bedient und verstellt werden. Die Doppel-Buggys sind trotz hoher Belastbarkeit sehr leicht. Zudem sind die beiden Lenkgriffe höhenverstellbar, wodurch unterschiedlich große Personen das Doppelgewicht leicht und entspannt schieben können.

 

Nützliches Zubehör für Ihren Buggy

Häufig gehören notwendige Teile eines guten Outdoor-Zubehörs wie Kinderwagen-Sonnenschutz, Regenhaube, Mückennetz, Fußsack und Sitzauflagen bereits zum Lieferumfang des Kinderbuggys. Andere Teile können Sie je nach Bedarf dazukaufen. Die Auswahl reicht vom Buggy-Board für das größere Geschwisterchen über praktische Trinkflaschenhalter bis hin zur farblich abgestimmten Wickeltasche. Reicht Ihnen die Standardausstattung mit Einkaufskorb unter der Sitzfläche nicht aus, können Sie ein separates Einkaufsnetz einfach am Lenker befestigen.

Tipp: Denken Sie daran, dass ein voll beladenes Netz das Fahrverhalten und die Stabilität des leichten Buggys verändert.

 

So pflegen Sie den Kinderbuggy, damit er ein treues Gefährt bleibt

Ein Kinderbuggy sollte regelmäßig gepflegt und durchgecheckt werden. Nehmen Sie sich vor jeder Spazierfahrt Zeit, um den Buggy auf lose Verbindungen oder andere Mängel zu prüfen.

  • Besonders die Überprüfung der Bremsen und Räder ist wichtig, damit nicht Scherben und Steine zu einem Platten führen oder die Bremswirkung und Beweglichkeit durch Dreck zwischen Rädern und Fahrwerk gemindert wird.

  • Mit einer Reinigungsbürste können Sie die Räder vom Schmutz befreien und sie anschließend genauso wie andere Verbindungen und Scharniere mit einfachem Fahrradöl gängig machen.

  • Mit Schläuchen für die Reifen und Ersatzreifen, die Sie einfach als Zubehör nachkaufen können, halten Sie Ihren Buggy immer gut in Schuss.

  • Sollte der Kinderbuggy nass werden, trocknen Sie den Rahmen vor dem Zusammenklappen kurz ab. So vermeiden Sie eventuell Rostbildung und Stockflecken auf dem Stoff.

 

Fazit: Kinderbuggys für individuelle Einsatzzwecke

Ein großer Moment: Ihr Kind kann sich selbstständig aufsetzen und möchte die Welt nun vor allem im Sitzen erkunden. Die Zeit für einen praktischen Kinderbuggy ist gekommen. Welches Modell zu Ihnen und Ihrem Kind passt, hängt von Ihren Bedürfnissen und insbesondere vom Einsatzzweck Ihres neuen Gefährts ab:

  • Stadt-Buggy: Benutzen Sie oft öffentliche Verkehrsmittel und sind viel in der City unterwegs, empfiehlt sich ein Buggy mit geringem Gewicht. Für Asphalt eignen sich bewegliche und robuste Räder aus Hartgummi. Dreirädrige Buggys und Modelle mit schwenkbaren Vorderrädern sind besonders wendig.
  • Gelände-Buggy: Auf unebenen Wegen benötigt Ihr Buggy eine gute Federung und Luftkammerräder, die festgestellt werden können. Je unebener der Untergrund, desto größer sollten die Hinterreifen sein. Ein Fünf-Punkt-Sicherheitsgurt und ein Schutzbügel verhindern, dass Ihr Kind aus dem Wagen fällt. Eine integrierte Hinterradbremse sorgt für sicheren Stand.
  • Reise-Buggy: Als platzsparende Reisebegleiter eignen sich leichte Buggys mit kompaktem Klappmaß und einfacher Falttechnik, die schnell im Kofferraum, in der Bahn oder im Flugzeug verstaut sind. Modelle mit kompatiblen Babyschalen oder Autositzen erleichtern zusätzlich den Transport Ihres Kindes.
  • Doppel-Buggy: Zwillingsbuggys erlauben Ihnen, zwei Kinder gleichzeitig zu schieben und dabei immer im Blick zu haben. Durch einzeln verstellbare Doppelsitze kann jedes Kind in seiner Lieblingsposition sitzen oder schlummern. Höhenverstellbare Lenkgriffe und schwenkbare Vorderräder helfen Ihnen, den relativ breiten Wagen bequem zu bewegen.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?