Shopping
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • Adidas Performance
  • Bruno Banani
  • Buffalo
  • Chiemsee
  • H.I.S
  • Heine
  • Hilfiger Denim
  • Homeboy Beach
  • Jette
  • Kangaroos
  • Lascana
  • Marie Claire
  • Pussy Deluxe
  • s.Oliver
  • Sunflair
  • Sunseeker
  • Venice Beach
  • Vive Maria
Preis
  • bis 20 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe
  • 32
  • 34
  • 36
  • 38
  • 40
  • 42
  • 44
Bewertung
o o o o
Sportart
  • Schwimmen
  • Surfen
  • Wassersport
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Triangel-Bikinis

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Triangel-Bikinis:

 

s.Oliver Triangel-Bikinis

 

Tommy Hilfiger Triangel-Bikinis

 

Buffalo Triangel-Bikinis

 

Lascana Triangel-Bikinis

 

Bruno Banani Triangel-Bikinis

Sortieren nach
100 Tage Zahlpause ohne Aufpreis!
Bis 31.08.2015: Jetzt shoppen und erst in 100 Tagen zahlen! Alle Details hier  >
Triangel-Bikini, Jette
Triangel-Bikini, LASCANA

Triangel-Bikini, KangaROOS®

Triangel-Bikini, s.Oliver














































Tipps und Trends rund um den Triangel-Bikini

Bereits im Frühling, wenn uns die ersten warmen Sonnenstrahlen nach draußen locken, beginnt die Vorfreude auf den Sommer und damit auch die Vorbereitung auf Strand, Meer und Badespaß. In dieser Zeit haben Tipps und Übungen für die perfekte Bikinifigur Hochsaison. Doch keine Angst vor der einen oder anderen übrig gebliebenen Problemzone: Mit dem richtigen Strandoutfit lässt sich locker noch einiges kaschieren oder auch betonen. Das beliebteste Modell für den Sommer ist der Triangel-Bikini, den es in unzähligen Variationen gibt.

Lesen Sie hier, für welchen Figurtyp er sich am besten eignet, welche Formen und Trends es gibt, was Sie vermeiden sollten und welche Pflege Ihr Bikini braucht, um lange gut in Form zu bleiben.

 

Vielfältige Dreiecke – mal sportlich, mal sexy

Seit einigen Jahren gehört der Triangel-Bikini zu den beliebtesten Bikinivarianten. Nach dem Motto „Weniger ist mehr“ besteht sein Oberteil lediglich aus zwei dreieckigen Cups, die gerade so die Brust verdecken, dass der Fantasie noch genügend Spielraum bleibt. Gehalten wird das Oberteil durch schmale Kordeln, die in Nacken und Rücken zusammengebunden werden. Sportlich, jung und sexy sind Attribute, die den Triangel-Bikini am besten beschreiben. Er kombiniert den lässigen Surfer-Lifestyle mit sexy Schnitten, die viel Haut zeigen, ohne zu provozieren.

Wichtig beim Kauf: Achten Sie unbedingt darauf, dass die Stoffdreiecke groß genug sind, um Ihre Brust vollständig zu bedecken, und dass die Kordeln ausreichend lang sind.

 

Farben und Formen in allen Variationen

Triangel-Bikinis gibt es in unzähligen Farben und Varianten. Manche werden mit einem Band im Nacken gehalten, dann werden sie von einigen auch als Neckholder bezeichnet – andere Varianten sind mit Push-up-Effekt oder als Bügelbikini zu haben. Die aktuellen Modelle sind oftmals mit dekorativen Elementen wie Pailletten, Schleifen, Rüschen, Ringen oder anderen Eyecatchern ausgestattet. Auch in Sachen Muster und Farbe kennt der Triangel-Bikini keine Grenzen. Ob florale oder Animalprints, Streifen, Punkte, ob einfarbig oder bunter Boho-Look – erlaubt ist, was gefällt. In Kombination mit sexy Bikinihöschen, die meist schmal geschnitten und mit neckischen seitlichen Schnürungen versehen sind, verwandelt die Bademode Sie in eine sportlich-verführerische Strandschönheit. In puncto Material setzen die meisten Hersteller auf hochwertige, schnell trocknende Gewebearten wie Lycra oder eine Polyamid-Elasthan-Mischung. Beide Varianten bieten einen angenehmen Tragekomfort sowie eine dauerhafte Formbeständigkeit.

 

Der Triangel-Bikini: perfekt für kleinere Brüste

Sie haben eine sportliche Figur? Dann ist der Triangel-Bikini optimal für Sie. Auch Frauen, deren Brüste eher klein sind, machen mit dem Dreieck-Bikini nichts falsch. Der Triangel-Bikini umschmeichelt Ihre Brust und lässt sich dank der Bindetechnik an Ihre individuellen Maße anpassen. Besonders empfehlenswert bei kleinen Brüsten ist ein Modell mit kessen Verzierungen, schönen Raffungen, Rüschen, Pailletten, Perlen und anderen Dekoelementen, die die Blicke auf sich ziehen.

Auch die Farbwahl spielt eine wichtige Rolle. So sollten Sie sich am besten für Knallfarben, große Muster oder helle Farben entscheiden. Möchten Sie Ihre Körbchengröße optisch ein wenig größer schummeln, können Sie auch über einen Push-up-Bikini oder einen gefütterten Neckholder nachdenken. Die gepolsterten oder herausnehmbaren Cups zaubern direkt eine Körbchengröße mehr und sorgen für ein aufregendes Dekolleté. Hier ist es allerdings wichtig, die richtige Größe zu wählen, damit Ihr Busen die Cups auch wirklich ausfüllt. Weniger geeignet sind Bandeau-Bikinis, da sie die Brust teilweise noch flacher erscheinen lassen. Aber auch hier kann mit einer geschickten Farb- und Musterwahl sowie einer kleinen Unterfütterung gezaubert werden.

Wenn Sie einen großen Busen haben, ist es ratsam, für ausreichend Halt zu sorgen. Dies kann bei Triangel-Bikinis eventuell zum Problem werden, da es bei schnellen Bewegungen zu ungewollten „Busenblitzern“ kommen kann. Entscheiden Sie sich in dem Fall also lieber für einen Push-up-Bikini, einen Neckholder mit breiten Trägern, einen sportlichen Bustier-Bikini oder eine Variante mit Bügeln. Empfehlenswert sind auf jeden Fall Modelle mit einem breiten Unterbrustband, einem breiten Steg und breiten Trägern. Wer seine Oberweite am liebsten kaschieren möchte, sollte sich auch in Sachen Farbe und Prints in Zurückhaltung üben und Modelle in dunklen Farben oder mit kleinen Mustern wählen.

 

Aktuelle Bademode-Trends: Boho- und Tropen-Style

Wer sich diesen Sommer trendsicher und modebewusst am Strand präsentieren möchte, kommt an zwei Styles nicht vorbei: an tropischen Mustern und bunten Boho-Looks. Die tropischen Prints mit rankenden Hibiskusblüten, Tribals, Palmenblättern und exotischen Motiven sorgen sofort für das richtige Urlaubsgefühl. Wenn Sie eher knallige Ethno- und Batikmuster oder Perlen-, Häkel- und Flechtdetails mögen, sind Modelle im angesagten Boho-Style die perfekte Wahl. Für die etwas Mutigeren unter Ihnen liegen auch Bikinis mit verführerischen Cut-out-Elementen im Trend, die etwas freizügiger geschnitten sind. Ebenfalls angesagt sind romantische Strand-Looks mit femininen Blumenmustern, die gerne unter leichten Sommerkleidern hervorblitzen dürfen. Sportliche Damen greifen in dieser Saison zu Modellen in Knallfarben mit schwarzen Akzenten, die es zum Beispiel auch aus Neoprengewebe gibt.

 

Sind Triangel-Bikinis für Sport und Strand-Action geeignet?

Für einen kleinen Spaziergang am Strand oder eine kurze Abkühlung im Wasser ist Ihr Triangel-Bikini auf jeden Fall geeignet. Wenn es allerdings darum geht, sich bei Aquafitness sportlich zu betätigen oder Beachvolleyball zu spielen, sollten Sie auf andere Modelle zurückgreifen. Hier sind stramm sitzende Neckholder- und Bustier-Bikinis mit etwas breiter geschnittenen Höschen eindeutig die bessere Wahl.

 

Wie pflege ich meinen Bikini am besten?

Wenn Sie den perfekten Bikini für sich gefunden haben, möchten Sie natürlich auch möglichst lange Freude daran haben. Beherzigen Sie einfach die folgenden Pflegetipps, dann machen Sie auch in der nächsten Saison noch eine gute Figur in Ihrem neuen Lieblingsstück.

Ausspülen ist das A und O

Damit Ihr Bikini auch nach häufigem Sonnenbaden und Schwimmen geschmeidig bleibt, sollten Sie ihn auf jeden Fall nach jedem Tragen sorgfältig ausspülen. Salzige Luft, Sand und Chlor greifen das Material an und lassen das Gewebe schnell brüchig und spröde werden. Am besten nehmen Sie zum Ausspülen einfach klares Wasser und lassen das gute Stück danach an einem schattigen Plätzchen an der Luft trocknen.

Die Waschmaschine meiden

Im Normalfall reicht es, wenn Sie Ihren Bikini nach zwei- bis dreimaligem Tragen per Hand sorgfältig auswaschen. Dazu nehmen Sie einfach einen kleinen Klecks Handseife, Handwaschmittel oder auch Shampoo. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist und Sie den Stoff nicht zu fest reiben, denn dadurch können die Fasern brüchig werden und an Elastizität verlieren.

Wenn Maschinenwäsche, bitte ohne Weichspüler

Wenn ein Waschgang in der Maschine unbedingt sein muss, verzichten Sie bitte auf die Verwendung von Weichspülern und wählen Sie maximal eine Temperatur von 40 Grad, da das elastische Material sonst eventuell beschädigt wird und seine positiven Eigenschaften verliert. Die Folge: ein ausgeleierter Bikini, der nicht mehr richtig sitzt.

 

Welche Accessoires runden den perfekten Strand-Look ab?

In dieser Saison sind runde oder verspiegelte Sonnenbrillen ein absolutes Must-have. Für einen kleinen Abstecher an die Strandbar oder auf die Promenade gibt es trendige Überwürfe wie Sarongs, Pareos oder Tuniken. Letztere sind besonders beliebt, weil sie nicht nur am Strand, sondern auch in Kombination mit lässigen Shorts oder Röcken eine gute Figur machen. In Sachen Schuhe liegen Sie mit Römersandalen und zarten Sandaletten im Metallic-Look voll im Trend. Angesagt sind auch verspielte Ledertaschen in frischen Farben oder im fransigen Boho-Stil, in denen Sonnencreme, Lipgloss und die Geldbörse für den erfrischenden Drink zwischendurch mühelos verschwinden.

No-Gos beim Triangel-Bikini:

- Wogende Oberweiten, die ihrer Trägerin haltlos am Körper herumwippen.

- Zu klein gewählte Bikinis, bei denen ungewollte Busenblitzer vorprogrammiert sind.

- Das öffentliche Auswringen vollgesogener Cups nach dem Baden.

- Sportliche Aktivitäten, bei denen kein Stoffdreieck dort bleibt, wo es hingehört.

 

Fazit

Der Triangel-Bikini ist ein beliebtes Modell für ungetrübte Sonnenstunden und Badespaß. Die kleinen Dreiecke sind allerdings nicht für jede Gelegenheit und für jede Figur gleichermaßen geeignet. Auf folgende Dinge sollten Sie achten:

- Sie haben eher einen kleinen Busen? Perfekt! Dann ist der Triangel-Bikini genau das richtige Modell für Sie. Sie verfügen über eine große Oberweite? Dann lieber Finger weg von den zarten Stoffen, da der Schnitt des Triangel-Bikinis nur wenig Halt bietet.

- Sie möchten sich auch am Strand gern modebewusst kleiden? Dann greifen Sie zu exotischen Prints mit Hawaii-Feeling oder zu Stücken im farbenfrohen Ethno- und Boho-Style.

- Sie sind eher der sportliche Typ und es fällt Ihnen schwer, lange still zu sitzen? Dann entscheiden Sie sich lieber für einen Bustier-Bikini oder einen gut sitzenden Neckholder mit breiten Trägern, um Ihrem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen.

- Um Ihr neues Lieblingsstück auch in der nächsten Saison noch tragen zu können, waschen Sie den Bikini nach jedem Tragen gründlich von Hand aus und vermeiden Sie besser die Maschinenwäsche, um das elastische Gewebe nicht zu schwächen.

- Sie möchten sich optisch ein bisschen mehr Oberweite zaubern? Dann entscheiden Sie sich für einen gefütterten Triangel-Bikini oder alternativ für einen Neckholder- oder Push-up-Bikini. In Sachen Farbe greifen Sie ruhig in die Vollen und schrecken auch vor aufwendigen Dekoelementen nicht zurück.

- Gepolsterte Cups, um das Dekolleté zu betonen? Gern, aber die nach dem Schwimmen vollgesogenen Cups bitte nicht am Strand vor aller Augen auswringen!

 

  • Θ Mein Konto
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
 
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
  • Zahlungsarten
  • Rechnung*
  • Ratenzahlung**
  • Zahlpause**
  • Vorkasse
  •  
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  •  
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung*
! Bequeme Ratenzahlung**
! 30 Tage Rückgabegarantie
         
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zuzügl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt
** Gegen Aufpreis, Bonität vorausgesetzt

Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln