Smartphones

Vor­schau: Das erwar­ten wir vom Sam­sung Gala­xy S9

Die Leaks haben schon bald ein Ende, dann betritt das Samsung Galaxy S9 ganz offiziell die Bühne.

Das Bes­te kommt zu Beginn: Am Sonn­tag stellt Sam­sung das Gala­xy S9 in Bar­ce­lo­na vor, einen Tag spä­ter öff­net der Mobi­le World Con­gress 2018 offi­zi­ell sei­ne Pfor­ten. Die Korea­ner wol­len mit ihrem neu­en Flagg­schiff die Haupt­rol­le auf der Mes­se spie­len. Was wir schon jetzt über das Top-Smart­pho­ne wis­sen, zeigt die­ses Wrap-up.

Kei­ne Leaks im Vor­feld einer wich­ti­gen Prä­sen­ta­ti­on ohne Evan Blass. Der Tech-Blog­ger hat die Gerüch­te­kü­che auch beim Sam­sung Gala­xy S9 früh­zei­tig mit Ren­der­bil­dern ver­sorgt, die das kom­men­de Flagg­schiff der Süd­ko­rea­ner unter ande­rem in der neu­en Far­be “Lilac Blue” zeigten.

Ansons­ten bleibt das Gala­xy S9 optisch nah am Vor­gän­ger. Ver­mut­lich ver­fügt es wie­der über ein 5,8 Zoll gro­ßes Super-OLED-Dis­play, das ein Sei­ten­ver­hält­nis von 18,5:9 und eine Auf­lö­sung von 2.960 x 1.440 Pixeln auf­wei­sen soll. Die Plus-Vari­an­te dürf­te einen 6,2 Zoll gro­ßen Bild­schirm besitzen.

Star­ker Pro­zes­sor sorgt für Rekordwerte

Tech­nisch sind kei­ne all­zu gro­ßen Sprün­ge zu erwar­ten. So könn­te zum Bei­spiel der Akku mit 3.000 mAh (S9) bzw. 3.500 mAh (S9+) sogar nur die glei­chen Wer­te auf­wei­sen wie beim Vor­gän­ger­mo­dell. Stark dage­gen prä­sen­tiert sich der Exy­nos 9810 Pro­zes­sor, der in den euro­päi­schen S9-Gerä­ten zum Ein­satz kom­men soll. In einem Bench­mark-Test mach­te der Chip­satz einen her­vor­ra­gen­den Ein­druck und ließ den Snap­dra­gon 845 aus der ame­ri­ka­ni­schen S9-Ver­si­on glatt hin­ter sich. Das Gala­xy S9+ erreich­te laut GSMAre­na im jüngs­ten Test mit 3773 (Sin­gle-Core) und 9024 Punk­ten (Mul­ti-Core) sogar eine neue Rekord­mar­ke für Android-Smartphones.

Als Arbeits­spei­cher ste­hen ver­mut­lich 4 GB (S9) und 6 GB (S9+) zur Ver­fü­gung. Der je nach Modell 64 oder 128 GB gro­ße Spei­cher ist per microSD-Kar­te um bis zu 400 GB erwei­ter­bar. Als Betriebs­sys­tem kommt laut Gerüch­te­kü­che von Beginn an Android 8.0 Oreo zum Ein­satz, das gera­de auch für den Vor­gän­ger S8 aus­ge­rollt wird, ergänzt von der neu­en Sam­sung-Expe­ri­ence-Ober­flä­che in der Ver­si­on 9.0.

High­light dürf­te die Kame­ra wer­den, für die Sam­sung selbst mit dem Slo­gan “Die Kame­ra. Wei­ter gedacht” im Vor­feld kräf­tig trom­melt. Zwar ist eine Dual-Kame­ra – bei den aktu­el­len Flagg­schif­fen in der Regel Stan­dard – vor­aus­sicht­lich nur im Plus-Modell ver­baut. Dafür sol­len neue Fea­tures unse­ren Blick auf die Welt ver­än­dern. Dazu gehö­ren etwa eine Super-Zeit­lu­pe, eine Low-Light-Funk­ti­on für opti­ma­le Auf­nah­men auch bei schwa­chen Licht­ver­hält­nis­sen sowie ein ver­bes­ser­ter Auto­fo­kus, der auch schnel­le Objek­te scharf ins Visier neh­men soll.

Bei der Dual-Kame­ra des Gala­xy S9+ kommt ein opti­scher Zoom hin­zu. In einem Video deu­tet Sam­sung außer­dem 3D-Ani­ma­tio­nen der User-Gesich­ter nach dem Vor­bild der iPho­ne-X-Ani­mo­jis an.

Die erwar­te­ten tech­ni­schen Fea­tures des Kame­ra-Set­ups: Haupt­ka­me­ra mit 12 MP (S9+: 2 x 12 MP), f/1.5 bis f/2.4 varia­ble Blen­de, die Sel­fie-Cam auf der Front­sei­te dage­gen ver­fügt über 8 MP mit einer f/1.7‑Blende.

Der Fin­ger­ab­druck­sen­sor wird sich – wie bei den gro­ßen Front-Dis­plays mitt­ler­wei­le üblich – wie­der auf der Rück­sei­te befin­den. Der gro­ße Wurf mit einem In-Dis­play-Scan­ner ist Sam­sung dies­mal also noch nicht gelun­gen, wäh­rend Kon­kur­rent Vivo eine sol­che Lösung schon im Pro­gramm hat. Womög­lich brin­gen die Korea­ner die­ses Fea­ture im Gala­xy Note9. Dafür ist im Gala­xy S9 wohl ein ver­bes­ser­ter Iris­scan­ner für die Gesichts­er­ken­nung verbaut.

Neu dürf­ten die Laut­spre­cher mit Dual-Dol­by-Sur­round-Sys­tem sein, an denen die Audio-Exper­ten von AKG Hand ange­legt haben sol­len. Die legen angeb­lich auch gleich noch ihre Kopf­hö­rer bei, die eben­falls einen Sur­round-Sound erzeu­gen können.

Gleich nach dem MWC kommt das Gala­xy S9 in den Handel

Das Sam­sung Gala­xy S9 soll hier­zu­lan­de in drei Farb­va­ri­an­ten her­aus­kom­men: “Lilac Pur­p­le”, “Mid­ni­ght Black” und “Coral Blue”. Bei dem Preis waren sich die Gerüch­te­kö­che lan­ge uneins. Jetzt ver­riet aber­mals Evan Blass die mut­maß­li­chen Prei­se. Dem­nach kos­tet das Sam­sung Gala­xy S9 841 Euro, das Sam­sung Gala­xy S9+ schrammt mit 997 Euro knapp an der 1.000-Euro-Schallmauer vor­bei. Die Aus­lie­fe­rung soll am 8. März beginnen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!