Smartphones

Gala­xy S10: In-Dis­play-Scan­ner mit Schutz­fo­lie unbrauchbar?

Wie das Galaxy S10 ohne In-Display-Scanner wohl entsperrt wird?

Schlech­te Nach­rich­ten für alle, die dem Jubi­lä­ums-Smart­pho­ne aus dem Hau­se Sam­sung mit hohen Erwar­tun­gen ent­ge­gen­fie­bern. Ein neu­er Leak will offen­ba­ren, dass der ers­te In-Dis­play-Fin­ger­scan­ner der Süd­ko­rea­ner unter bestimm­ten Bedin­gun­gen nicht funk­tio­niert – eine poten­zi­el­le Gefah­ren­quel­le für das Gerät.

Eine klei­ne Unacht­sam­keit und das gelieb­te Luxus-Smart­pho­ne liegt auf dem Boden. Im schlimms­ten Fall ist das Dis­play gesprun­gen. “Spi­der App” nen­nen Neti­zens den Faux­pas hämisch.

Glaubt man einem Leak auf Twit­ter, könn­te das Samsung’sche Jubi­lä­ums-Smart­pho­ne Gala­xy S10 Gefahr lau­fen, die “Spi­der App” in Serie zu sam­meln. Angeb­lich soll der Dis­play-Schutz­fo­li­en-Pro­du­zent Arma­dil­lo­tek meh­re­re sei­ner Pro­duk­te auf dem Gala­xy S10 getes­tet haben – mit dem Ergeb­nis, dass der heiß ersehn­te In-Dis­play-Fin­ger­scan­ner des Geräts nicht mehr funktionierte.

Pro­ble­me mit der Ultrasonic-Technologie?

Bereits Anfang 2018 ver­bau­te der chi­ne­si­sche Under­dog Vivo einen In-Dis­play-Fin­ger­scan­ner in einem sei­ner Pro­to­ty­pen. Im Lau­fe des Jah­res folg­ten Her­stel­ler wie Oppo, OnePlus und Hua­wei mit Under-Dis­play-Scan­nern. Schenkt man CEO  Lin Bin Glau­ben, arbei­tet Xiao­mi mitt­ler­wei­le sogar dar­an, den Scan­ner unter dem gesam­ten Dis­play zu verbauen.

Um da nicht hin­ter der Kon­kur­renz her­zu­hin­ken, ver­kün­de­te Sam­sung, an einer spe­zi­el­len Ultra­so­nic-Tech­no­lo­gie zu arbei­ten, die den Ent­sperr-Mecha­nis­mus zuver­läs­si­ger, schnel­ler und akku­ra­ter machen will. Aller­dings könn­ten die­se Vor­tei­le einen faden Bei­geschmack erhal­ten, soll­ten sich die Infor­ma­tio­nen von Arma­dil­lo­tek bestätigen.

Mög­li­cher­wei­se wird die Ultra­so­nic-Tech­no­lo­gie durch eine Schutz­fo­lie aus Glas oder Plas­tik in ihrer drei­di­men­sio­na­len Mes­sung des indi­vi­du­el­len Fin­ger­ab­drucks beein­träch­tigt. Der In-Dis­play-Fin­ger­scan­ner könn­te damit unbrauch­bar werden.

Eine Fra­ge des Materials?

Aller­dings gibt Arma­dil­lo­tek nicht an, wel­che Arten von Schutz­fo­li­en getes­tet wur­den, die den Ultra­so­nic-Fin­ger­scan­ner unbrauch­bar mach­ten. Glas? Plas­tik? Ein völ­lig ande­res Mate­ri­al? Wer weiß.

Mög­li­cher­wei­se plant Sam­sung sogar, eige­ne – also exklu­si­ve – Schutz­fo­li­en für die Gala­xy-S10-Rei­he auf den Markt zu brin­gen. Denn eines ist sicher: Auch die Ent­wick­ler dürf­ten von der Unbe­liebt­heit der “Spi­der App” wis­sen. Es scheint unwahr­schein­lich, dass Sam­sung die (poten­zi­el­le) Beliebt­heit sei­nes Gala­xy S10 wegen einer ver­meid­ba­ren Dys­funk­ti­on aufs Spiel setzt.

In gut einem Monat dürf­ten wir mehr wis­sen. Am 20. Febru­ar wird das Gala­xy S10 in San Fran­cis­co der Öffent­lich­keit prä­sen­tiert. Das Unpa­cked-Event kann per Live­stream auf www.samsung.com welt­weit mit­ver­folgt werden.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!