Work-Life-
Balance als Bloggerin

2. August 2018 | von

Zugegeben ist es manchmal nicht einfach, die Balance zwischen meinem Vollzeitjob, der großen Leidenschaft Blog und meinem Alltag mit Familie und Freunden zu halten. Oft wünsche ich mir so sehr, dass die Zeit einfach ein bisschen langsamer vergehen oder angehalten werden könnte. Wir leben in einer schnelllebigen Gesellschaft. Alles muss flott gehen, perfekt funktionieren und reibungslos ablaufen. Das ist auch ein bisschen deutsch oder?

Ich bin auch so und tu mich hier manchmal ein bisschen schwer, mal alles lockerer zu sehen. Viel zu schnell entsteht Stress oder wird dieses Wort alleine schon verwendet. Leider gehen bei Stress oft wichtige Dinge oder Rituale komplett unter oder verloren. Das ist unglaublich schade und ist es nicht wert. Manchmal hab ich auch das Gefühl, dass ich nur noch zum Arbeiten vor die Türe gehe und habe Angst, etwas zu verpassen. Das sind sogar so Dinge wie die Sonne.

business look plus size
business look plus size

Momentaufnahme: Die ganze Woche von 6:30 – 17:00 im Vollzeitjob gearbeitet. Nach der Arbeit einen Beitrag für den Blog geschrieben und Fotos gemacht. Abendessen, Haushalt, Bett. Freizeit kommt bei mir oft zu kurz. Leider.

Ich nehme mir immer vor, mehr nach Struktur durch den Tag zu gehen, um mir mehr freie Stunden abzwicken zu können. Wie ich da so vorgehe?

pinker blazer große größen

Jeden Moment zelebrieren

Das ist mir seit rund 2 Jahren sehr wichtig. Ich merke, dass ich neben der geringen Freizeit auch meine Familie und meine Freunde seltener sehe. Das ist schade, aber es gibt oft so viel zu tun, dass andere Dinge einfach vorher erledigt werden müssen. Da mir diese Menschen aber wichtig sind, versuche ich jeden Moment mit ihnen zu zelebrieren und zu genießen.

Handy weg

Ich weiß, dass einige meiner engsten Freunde auch öfters mal die Beiträge auf Soulfully lesen. Diese Message geht an euch 🙂 Ist euch schon aufgefallen, dass ich in der Freizeit viel weniger an meinem Handy sitze? Ich mache das bewusst, um die Welt auch ohne „Filter und kleinen Bildschirm“ wahrzunehmen. Klar knipse ich hier und da mal ein Foto oder mach eine Story, aber es ist bei weitem weniger geworden und manchmal bleibt es auch ganz in der Tasche. Viel zu oft schau ich auf die Uhr. während die Fotokamera, das Handy und mein Laptop vor mir stehen – not good.

Urlaub und freie Stunden

Ähnlich wie mit dem Handy verhält es sich auch für Stefan und mich. Er steht bei mir an oberster Stelle und kann mich super gut runter bringen. Wir achten darauf, dass wir uns auch neben stressigen Phasen wie dem Hausbau, Momente der Ruhe gönnen und einfach mal was für uns tun. Sei es ein Kurzurlaub, ein kleiner Ausflug oder Spaziergang im Wald ­­­— Kraft tanken.

plus size business look

Freunde treffen & Auszeit vom Job

Enorm viel Energie geben mir Treffen mit Freunden u. der Familie. Ich bin ein Mensch, der ungern alleine ist. Ich liebe es, mit ganz vielen lieben Menschen zusammensein zu können. Hier lade ich meine Akkus auf 🙂

Auch wenn ich unglaublich gerne über meinen Job und meinen Blog erzähle, tut es mir gut, dass meine Freunde nicht immer danach fragen. Klar wollen sie wissen, was es neues gibt, aber die meisten haben komplett andere Interessen und darüber bin ich sehr froh! Ein Tapetenwechsel sozusagen. Alles ganz normal.

Chillen

Einfach mal alle vier Punkte gerade sein lassen und relaxen. Nachdenken, ein Buch lesen oder einfach nur nichts tun. Das wirkt manchmal Wunder.

eleganter lässiger blauer plus size

Gefällt dir Theodoras Look? Hier kannst du ihn nachshoppen: 

pinker Blazer S1 T1
VIOLETA by Mango Kreolen-Ohrhänger
pinker Blazer S1 T2
VIOLETA by Mango Doppelreihiger Leinenblazer
pinker Blazer S1 T3
Zizzi T-Shirt Statement Print & Schnürrung
pinker Blazer S1 T4
MIAMODA Shirt mit Statement Spruch vorne
pinker Blazer S1 T5
Eastside Quarzuhr »Upper Union T5158« mit Echtleder-Armband
pinker Blazer S1 T6
Arizona Skinny-fit-Jeans »Shaping« High Waist Power-Stretch
Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!