Make-Up Tipps für heiße Tage

10. Januar 2018 | von

Liebe Soul­ful­ly-Leserin­nen, tragt Ihr Make-up auch im Som­mer? Im Urlaub muss es vielle­icht nicht unbe­d­ingt sein, aber bei manchen Jobs ist ein biss­chen Foun­da­tion und Pud­er gar nicht so verkehrt. Allerd­ings gibt es dabei einiges zu beacht­en. Unsere Gast­blog­gerin Karin ver­rät Euch mehr!

How to: Make-Up im Sommer

Um ehrlich zu sein: Bei Hitze finde ich jedes biss­chen Make-Up schon zu viel. Allerd­ings füh­le ich mich mit Schminke natür­lich etwas wohler, beson­ders bei unrein­er Haut, Augen­schat­ten oder blass­er Haut. Es gibt daher 5 Tipps und Tricks, was man beim Make-Up im Som­mer beacht­en kann.

1. Gut geschützt

Generell gilt natür­lich immer: Vergesst Euren Son­nen­schutz nicht! Es gibt mit­tler­weile tolle mat­tierende Son­nen­schutzpro­duk­te speziell für das Gesicht, die den Glanz ein wenig nehmen. Vor­bei die Zeit­en, in denen man speck­ig glänzte. Schön UND geschützt sein, das ist mein Pro-Tipp im Som­mer und auch das effek­tivste Anti-Aging-Mit­tel. Meine Lieblinge kom­men aus der Apotheke.

2. Leicht statt schwer

Nicht jed­er kann und will auf Make-Up verzicht­en, sei es im Beruf oder aus per­sön­lichen Grün­den. Auch mir geht es da nicht anders. Im Som­mer nutze ich deshalb sehr gerne soge­nan­nte BB-Creams oder auch getönte Tage­spflege. Sie enthal­ten meist auch einen Lichtschicht­fak­tor. Sie deck­en kleine Makel ab, lassen die Haut aber gle­ichzeit­ig sehr natür­lich wirken. Sie set­zen sich im Gegen­satz zu schw­eren Foun­da­tions im Laufe des Tages optisch nicht so stark ab und ver­lei­hen einen tollen Glow.

Make-up für den Sommer

3. Cremen statt pudern

Bei Hitze sind Pud­er­pro­duk­te weniger zu empfehlen und man sollte lieber auf Cre­mer­ouge oder Stains zurück­greifen, die deut­lich wider­stands­fähiger sind. Entwed­er in san­ften Bewe­gun­gen mit dem Fin­ger auf­tupfen oder mit einem kleinen soge­nan­nten Stip­pling­brush. Ich nehme trotz allem, auch wenn ich schwitze, da ich sehr blass bin, noch ein wenig Bronz­er. So sieht man im Han­dum­drehen wie von der Sonne geküsst aus.

Make-up für den Sommer

4. Kleine Helferlein

Möchte man das Make-Up auf­frischen, soll­tet Ihr unbe­d­ingt soge­nan­nte Blot­ting Papers dabei haben. Tupft zunächst vor­sichtig, beispiel­sweise mit einem sauberen Taschen­tuch, den Schweiß ab. Anschließend mit den Blot­ting Papers über das Gesicht tupfen. Diese saugen den Glanz auf und mat­tieren den Teint. Nun kann man, ohne dass sich das Make-Up unschön dick anfühlt, sel­biges erneut auf­tra­gen. Es gibt dieses Pro­dukt in wirk­lich jed­er Preisklasse von ganz gün­stig bis zu luxuriös.

5. Gloss statt Lippenstift

Schw­er­er Lip­pen­s­tift passt nicht zu einem son­st sehr dezent und natür­lich gehal­te­nen Look. Im Som­mer kann ich deshalb nicht auf Gloss verzicht­en. Aber auch ein getön­ter Lip­penpfleges­tift run­det den Som­mer­look bere­its ab.

Make-up für den Sommer

Kleines Extra

Fix­iert zwar nicht das Make-Up, zer­stört es aber auch nicht: Erfrischende Sprays mit Ther­mal­wass­er ver­sprühen einen sehr feine Wassernebel, der die Haut kühlt und sie mit Feuchtigkeit ver­sorgt. Es gibt auch kleine Dosen für die Handtasche.

Mein Tipp: Im Kühlschrank kalt gestellt, erfrischt es umso mehr.

Wasser­feste Mas­cara auf­tra­gen! So ver­schmiert auch mit Ther­mal­wasser­spray und Hitze garantiert nichts!

Make-up für den Sommer

Letzte Kommentare (6)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Naila Schneider
Samstag, 10. Juli 2021, 23:47 Uhr

Im Som­mer bin ich meist über­fordert mit Kos­metik und Make-up. Es ist zu heiß und sieht nicht mehr gut aus, sobald man die Trep­pen run­ter­läuft. Darum brauche ich immer Tipps. Dabei finde ich leicht getönte Cremes wie BB-Cremes auch bess­er als schw­eres Make-up.

Jana
Sonntag, 20. Juni 2021, 13:10 Uhr

Ich trage Make­up unfass­bar gerne, dass selb­st eine Jahreszeit mich davon nicht abhält. Jedoch ver­schmiert es sofort und hält durch den Schweiß im Som­mer nicht lange, weshalb ich dage­gen recher­chiere. Jet­zt weiß ich, dass man cre­men statt pud­ern oder auch Lip­gloss statt Lip­pen­s­tift tra­gen sollte! Ich werde mich mehr damit beschäfti­gen müssen. Link verborgen

Jade Labrentz
Dienstag, 11. August 2020, 16:02 Uhr

Es ist ger­ade sehr heiß im Som­mer und ich möchte gerne wis­sen wie man damit umge­ht, wenn man Make-up anbringt. Eine gute Idee Kos­metikpro­duk­te zu kaufen die auch schützen. Das ist natür­lich wichtig, wenn man den ganzen Tag draußen ist.

Joachim Hussing
Donnerstag, 25. Juni 2020, 20:41 Uhr

Vie­len Dank für diese Make-up-Tipps. Meine Frau ver­sucht, einen neuen Weg für ihr Make-up zu find­en. Ich werde sie über diese Make-up-Tipps an einem heißen Tag informieren. Link verborgen

Franziska Bergmann
Donnerstag, 11. Juli 2019, 11:14 Uhr

Dieses Jahr ist der Som­mer recht heiß. Da muss man die Rou­tine bei der Kos­metik echt umstellen. Danke für deinen tollen Tipp, Cre­mer­ouge statt Pud­er aufzutragen.

klebefolie
Donnerstag, 11. August 2016, 13:16 Uhr

Sehr gute Beau­ty Tipps vie­len Dank, werde ich mal sofort ausprobieren.