New York, New York …

3. Januar 2019 | von

Am Sonntag ist es soweit: Ich fliege zu einer Messe nach New York. Das erste Mal in meinem Leben komme ich in die Stadt, die niemals schläft. Big Apple. If you can make it there … Jeder kennt die Superlative, die sich mit dieser Stadt verbinden lassen.

Dementsprechend groß ist meine Aufregung und meine Erwartungshaltung. Ziel der Reise ist eine Onlinemarketing-Messe, die meinem Team und mir hoffentlich viele neue Eindrücke und Inhalte vermitteln wird. Aber eben auch privat ist dieser Moloch eine Herausforderung, eine Inspiration und eine große Liebe, die ich bis jetzt nur aus der Entfernung kenne.

Mal schauen, ob ich mich auch live verliebe.

Eine Reise in die USA ist nicht nur wenn es um New York geht eine Herausforderung. Logistisch sind hier ein paar Dinge zu beachten, die anders als bei meiner Reise nach Paris waren. Schärfere Einreisebedingungen, das verlangte ESTA, ein TSA-fähiger Koffer, Zeitverschiebung, ein langer Flug, eine Auslandskrankenversicherung, Uber als Fortbewegungsmittel der Wahl … Eine lange Liste, die über die normale „Was-packe-ich-ein“-Liste hinaus geht. Ich plane also schon ein wenig im Voraus und setze mich mit meinem fernen Reiseziel deutlich anders auseinander, als mit meinen bisherigen Reisezielen.

newyork kofferpacken grossegroessen

Natürlich ist New York auch eine Fashion-Herausforderung. Und bei einem Langstreckenflug (mit Team, also nicht komplett privat), einer Konferenz, Sightseeing und Ausgehen, will der Koffer sinnvoll gepackt werden. Und natürlich noch Platz lassen für: Shopping!

Ich habe mich bewusst für einen Look entschieden, der vor Ort Spontankäufe ermöglicht, aber auch ausreicht, wenn ich auf meiner Shopping-Tour nicht fündig werden sollte. Schuhe sind ja einfach zu kaufen, aber Kleidung ist doch immer wieder jenseits der gängigen Größen ein etwas komplizierteres Thema. Wobei Plus-Size in den Staaten ja schon deutlich vielseitiger ist, als hier.

Ich entscheide mich also für einen recht cleanen Look in schwarz-weiß und ein paar Farbtupfern (meine neue Lieblingsbluse mit den Flamingos muss dringend mit!).

newyork styling outfit lederrock grossegroessen

Mit 23 Kilo Freigepäck muss ich also an den Schuhen sparen. Ich bin ein großer Chucks-Fan, habe aber schon auf der letzten USA Reise einige Paare mit nachhause genommen. Also: die bleiben hier…

kofferpacken reisen newyork chucks converse

Ich nehme lediglich meine Pistol-Boots für den Abend, meine Turnschuhe zum Rumlaufen und meine Birkenstocks für wärmere Tage mit. Alles andere finde ich hoffentlich vor Ort.

newyork schuhe highheels sneaker styling

Da wir wahrscheinlich gutes Spätsommerwetter haben, es aber in der Nacht kalt werden kann, gehe ich auf Nummer sicher und bin zumindest in der Grundausrüstung für alles bereit!

Für den Flug habe ich mich für ein bequemes Outfit entschieden: Jogginghose im Denim-Style. Die ist lässig, bequem und trotzdem nicht ganz schlumpfig. BH-Unterhemd (bequemer, als Bügel-BH), Pullover, Strickjacke, Schal und Rucksack. Und natürlich ein Buch und Kopfhörer.

newyork outfit grossegroessen styling koffer

So ertragen mich meine Kollegen und ich kann mich trotzdem bequem in den Sitz mummeln. Ich habe die letzten Tage alles, was sonst noch so mitwill und muss, in einem Körbchen gesammelt.

Wer kennt das nicht: wo ist das Ladekabel, die Gesichtsmaske, die ich mitnehmen wollte, der neue Gurt etc. Ich habe jetzt einen Korb, in den alles fliegt, was mir so beim Über-den-Weg-Laufen auffällt und am Ende mit nach New York soll.

korb kofferpacken newyork reisen

Mal schauen, ob meine Idee aufgeht und ich meine Shoppingpläne mit Schuhen, Accessoires, T-Shirts etc. so in die Tat umsetzen kann, wie ich es mir vorstelle – oder ob ich doch den anderen weißen Pullover, die anderen Schuhe, den geliebten grünen Schal oder die neue braune Bluse vermissen werde, die es nicht in den Koffer geschafft haben.

Wir werden sehen!

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!