Jobwechsel mit 50+: Erfahrungsbericht & Styling-Tipps

17. März 2021 | von

Ist ein Job­wech­sel mit 50+ die Chance für einen Neuan­fang? Kann das über­haupt noch klap­pen? Ich teile meine Erfahrung und gebe Tipps für einen Neustart.

Neuanfang mit ueber Fuenfzig

Ich habe beobachtet, dass sich mit Anfang 50 für viele Frauen eine Verän­derung in der Job­welt vol­lzieht. Das Alter spielt auf ein­mal eine größere Rolle bei den Arbeit­ge­bern als je zuvor. Nie hätte ich gedacht, dass das The­ma Job­wech­sel oder gar Job­ver­lust ab 50 auch im Jahr 2020 noch ein The­ma ist. Stimmt meine Wahrnehmung oder ist alles nur meine Ein­bil­dung? Und wenn ja, warum ist das so und ist eine Verän­derung nicht auch gut? Vielle­icht eine neue Chance? Und wie sollte man ihr – nicht nur in Sachen Klei­dungsstil – begegnen?

Berufschancen mit Fuenfzig plus

Mit 50+ noch attraktiv für neue Arbeitgeber?

Was ist so magisch an der 50? Warum wird so vie­len Frauen (sich­er auch vie­len Män­nern) das Beruf­sleben in diesem Alter so erschw­ert? Erfahrungs­gemäß leben wir alle sehr viel länger als die Gen­er­a­tio­nen vor uns und natür­lich weiß das auch der Staat und hat prompt reagiert, indem er das Rentenal­ter hochge­set­zt hat. Meine Gen­er­a­tion soll arbeit­en, bis wir 67 sind, aber sind wir im Job über­haupt noch erwün­scht? Das ist doch irgend­wie ein Wider­spruch, oder? Wird da eventuell mit zweier­lei Maß gemessen? Denn irgend­wie hat man das Gefühl, ab 50+ unsicht­bar zu sein, nicht nur für Arbeitgeber.

Selbststaendigkeit mit ueber Fuenfzig

Selbstständigkeit als Alternative?

Ich habe trotz mein­er zwei Kinder immer Vol­lzeit gear­beit­et und das immer gerne. Mit Mitte 50, nach ein­er erfol­gre­ichen Kar­riere und mit fast erwach­se­nen Töchtern, kam mein Job-Wen­depunkt. Ich musste mein fein geplantes Berufs­bild aufgeben, meine Per­spek­tive ändern und ganz von vorn begin­nen. Und was soll ich sagen? Ich kann voller Stolz behaupten: Es ist das Beste, was mir passieren konnte.

Hier find­est du mod­erne Busi­ness­mode für Plus Size Frauen über 50:

Ich war immer fest angestellt und andere entsch­ieden über mich. Plöt­zlich war ich allein. Ich war es, die einzig über meine Zukun­ft bes­tim­men kon­nte. Nach und nach begreife ich, was diese neue Selb­st­bes­timmtheit bedeutet – im Pos­i­tiv­en wie im Neg­a­tiv­en. Meine Kreativ­ität zu testen und auszuleben, ohne die Scheren der Redak­tion, ist immer wieder befreiend und tut gut. Meine eigene Selb­stver­mark­tung voranzutreiben, fällt mir hinge­gen oft schw­er und macht mich gerne mal unsich­er. Und dann die Kehr­seite der Selb­st­ständigkeit: die Sorge um das liebe Geld und um immer neue Aufträge. Ich habe schon so manche Nacht unruhig und schlaf­los ver­bracht, aus Angst, dass es nicht weit­erge­ht mit den Aufträ­gen. Eine Erfahrung, die ich als fes­tangestellte Redak­teurin nicht kan­nte. Aber ich habe gel­ernt, nicht aufzugeben. Habe neue Seit­en an mir ent­deckt, die ich nie erwartet hätte. Ich bin ein durch­weg pos­i­tiv denk­ender Men­sch und auch das hat mir in unsicheren Momenten immer wieder geholfen.

Berufe in der Mode mit ueber Fuenfzig

Mut zum Neuanfang und zur eigenen Passion

Ergeb­nis meines neuen Ichs und meines Job­wech­sels mit 50+ ist mein Plus-Size-Blog SusieKnows. Außer­dem schreibe ich hier bei Soul­ful­ly, ich mache freie Styling-Jobs und entwerfe meine eigene Mode. Ich bin in eine ganz neue Mode-Welt eingestiegen und zeige endlich Fash­ion, die mir auch passt. Plus Size eben. Ein wun­der­bares Gefühl! Ich, die Frau, die immer hin­ter der Kam­era aktiv war. Jet­zt ste­he ich vor der Kam­era als Mod­el für meine eige­nen Styles. Wenn mir das vor zehn Jahren jemand prophezeit hätte, den hätte ich aus­gelacht. Denn Fash­ion war oft­mals dafür bekan­nt, von kleinen Kon­fek­tion­s­größen dominiert zu werden.

Ich gebe zu, dass mich der Seit­en­wech­sel sehr viel Mut, Über­win­dung und Kraft gekostet hat. Aber ich liebe diese neue, echte Mod­ewelt der Plus Size Frauen sehr. Auch wenn es immer noch manch­mal Momente gibt, in denen ich mich nach der gewohn­ten, plan­baren, fes­ten Arbeit sehne. Sie wer­den aber immer sel­tener. Die Vorteile der Selb­st­ständigkeit über­wiegen ein­fach und ich bin froh, den Mut zum Neuan­fang gehabt zu haben.

Ich weiß, ich bin nicht allein mit dieser Erfahrung. Viele Frauen meines Alters haben ähn­liche Erfahrun­gen gemacht. Einige schaf­fen es und steigen nach der Kinder­erziehung wieder erfol­gre­ich in den alten Job ein. Starten durch, ohne gebun­den zu sein. Andere ver­lieren ihren Job und ori­en­tieren sich um, find­en neue Berufe. Wieder andere ver­lassen frei­willig den ungeliebten Job und starten endlich bewusst und mutig in ihren Traum­beruf, oder sie grün­den Start-ups und sind zum ersten Mal in ihrem Beruf­sleben richtig glück­lich. Alles sind vielver­sprechende Neuan­fänge, die auch mit 50+ noch gelin­gen kön­nen. Egal, wie es dir erge­ht, ob du jet­zt dreißig oder sechzig bist, lass dich nicht unterkriegen und traue dich, neue Wel­ten zu erobern. Verän­derung ist gut und wichtig! Lass dich nicht läh­men von Ver­lustäng­sten oder der Befürch­tung, mit 50+ unat­trak­tiv für die Arbeitswelt zu sein. Mach das, was du immer schon machen woll­test. Sieh die Verän­derung als Chance, die sie zweifel­los ist!

Businessmode fuer Plus Size Frauen ueber Fuenfzig
Casual Businessmode fuer Plus Size ab Fuenfzig plus

Businessmode für Plus Size Frauen ab 50

Was bedeutet der Neuan­fang optisch? Fra­gen über Fra­gen … Alles ist neu, auch der Dress­code? Was macht der Wech­sel mit uns, was mit unserem Selb­st­be­wusst­sein? Früher waren wir vielle­icht schlanker, nun haben wir Kur­ven. Was tra­gen wir jet­zt, ohne madamig auszuse­hen? Kurz: Was bedeutet der Job-Wech­sel für unseren Klei­der­schrank? Ich habe vier Out­fits zusam­mengestellt. Looks für den Neue­in­stieg in den Job 2.0. Die Unsicher­heit, wie man beim Job­wech­sel optisch auftritt, ist keine Frage der Fig­ur. Aber dem Zweifel und der Unsicher­heit kann man mit ein paar klas­sis­chen Must-haves entgegenwirken:

Mein erster Look ist ein casu­al Busi­nes­sout­fit für einen gemäßigten Dress­code. Zur schlicht­en Jeans kom­biniere ich bequeme Loafer und ein gestreiftes Shirt. Dazu kannst du einen dun­klen, zweirei­hi­gen Blaz­er stylen. Eine ide­ale Kom­bi­na­tion, ger­ade wenn du gerne deinen Bauch kaschieren möcht­est. Sie wirkt ange­zo­gen, aber nicht zu steif und das ist heute in den meis­ten Jobs gefordert.

Susies Busi­nes­sout­fit mit Jeans zum Nachstylen:

Businessoutfit fuer Frauen ab Fuenfzig
Businessmode fuer Plus Size Frauen ab Fuenfzig

Der zweite Busi­ness-Look für 50+ eignet sich für einen etwas stren­geren Dress­code. Zum Blaz­er kom­biniere ich eine kari­erte Stoffhose. Zudem liegst du nie verkehrt, wenn du eine weiße Bluse stylst. Sie ist ein echter Klas­sik­er und wirkt sou­verän und chic. Statt Sneak­er kannst du auch Loafer oder Pumps tra­gen – je nach­dem was der Dress­code ver­langt. Der rote Shop­per lock­ert das Out­fit etwas auf und bringt Farbe ins Spiel.

Ele­gantes Busi­nes­sout­fit für Frauen über 50:

Frauen Businessmode fuer grosse Groessen
Plus Size Business Look mit Blazer

Der dritte Look wirkt durch die rote Hose sehr frisch und mod­ern. Ger­ade in kreativ­en Berufen oder Jobs ohne fes­ten Dress­code eine gute Wahl. Durch den läs­si­gen Schnitt kannst du auch bre­ite Hüften kaschieren – ger­ade in Kom­bi­na­tion mit dem länger geschnit­te­nen Blaz­er. Die bis oben zugeknöpfte Bluse ist ein Trend, der über­haupt nicht spießig wirkt und auch von jun­gen Fash­ion­istas gerne getra­gen wird. Far­blich passen die Sneak­er per­fekt ins Bild.

Mod­ernes Busi­nes­sout­fit für Frauen über 50:

Was zeihe ich im Job mit ueber Fuenfzig und grossen Groessen an
Business Look in grossen Groessen mit Cardigan

Fast schon ein All­t­ag­sout­fit, aber immer noch busi­nesstauglich – das ist der vierte Look für 50+. Die Skin­ny Jeans betont deine Beine, du kannst aber auch eine weit­er geschnit­tene Jeans stylen. Dazu trage ich einen Cardi­gan mit Muster­mix und ein gestreiftes Shirt, das den Mix noch unter­stützt. Ein toller Look, um aufz­u­fall­en und eigentlich für jeden Job ohne fes­ten Dress­code geeignet.

Casu­al Busi­nes­sout­fit für Frauen über 50:

Tipps fuer den Jobwechsel mit ueber Fuenfzig

Fazit zum Jobwechsel mit 50+

Natür­lich kann ein Job­wech­sel mit über 50 zunächst beängsti­gen und wenig erfol­gver­sprechend wirken. Aber aus mein­er eige­nen Erfahrung her­aus kann ich ruhi­gen Gewis­sens sagen, dass sich daraus auch viele neue Chan­cen ergeben. Wichtig ist, dass du selb­st­be­wusst deine Ziele ver­fol­gst, sei es nun eine Fes­tanstel­lung, die Selb­st­ständigkeit oder ein kom­plet­ter Neuan­fang in einem ganz anderen Berufs­feld. Dabei helfen dir deine Erfahrun­gen und dein Look. Nicht umson­st lautet das Sprich­wort „Dress for success!“.

Welche Erfahrun­gen hast du mit einem Job­wech­sel jen­seits der 50 gemacht?

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!