Glücklich sein – eine Anleitung mit
persönlichen Glücksmomenten

22. Mai 2019 | von

Glücklich sein – das wollen wir doch alle, nicht wahr? Dabei ist „Glück“ für viele eine richtig große Sache: eine wunderbare Reise, ein tolles Geschenk, der Gewinn in einem Preisausschreiben oder warum nicht gleich ein Lottogewinn?! Ich persönlich finde aber, man tut dem Glück unrecht, wenn man es nur auf große Dinge, Erlebnisse oder Ereignisse beschränkt. Denn das Glück kann auch klein und fein sein und dennoch glücklich machen wie etwas Großes.

Wie wird man Sorgen los
Tipps für Glück im Alltag

Hier kannst du Susis Look nachstylen:

Susi_Glück_1
TRIANGLE T-Shirt mit Frontprint
Susi_Glück_2
Seeberger Strohhut »Flapper mit Farbakzenten 54377-0«
Susi_Glück_3
Zizzi Slim-fit-Jeans
Susi_Glück_4
O'Neill »3 STRAP DISTY« Zehentrenner
Susi_Glück_5
THOMAS SABO Perlenohrringe »H1430-028-14« mit imitierter handgearbeiteter Perle

Glück kommt nicht einfach so 

Das Frühjahr ist für das kleine Glück geradezu prädestiniert. Die ersten warmen Sonnenstrahlen, die Blumen, die aus dem Boden sprießen und denen man beim Wachsen geradezu zusehen kann, das erste Frühstück auf dem Balkon oder der erste Biergartenbesuch nach dem langen, kalten Winter. Alles fast schon alltägliche „Kleinigkeiten“, die aber durchaus happy machen. Allerdings kommen sie nicht mit einem dramatischen „Bäm!“ ins Leben – deshalb muss man sich das kleine Glück immer wieder bewusst machen. Und dankbar sein. 

Glücksmomente im Alltag schaffen

Glücksmomente, die ich im Frühling besonders genieße: 

  • tief Luft holen und den Geruch des Frühjahrs einatmen 
  • die ersten zarten Löwenzahnblätter als Salat genießen 
  • Balkongemüse und -kräuter anpflanzen und sich aufs Verspeisen vorfreuen  
  • sehr früh aufstehen und barfuß über das taunasse Gras laufen 
  • danach den ersten Kaffee oder Tee allein, in aller Ruhe und mit ganz viel Genuss trinken und dabei dem Vogelgezwitscher lauschen 
  • mit dem Cabrio offen fahren und dabei laut Musik hören 
  • den Laptop ins Straßencafé mitnehmen und dort im Sonnenschein arbeiten – statt im Homeoffice 
  • den Sonnenhut aus dem Winterschlaf erwecken und ganz „Diva“ durch die Stadt bummeln 
  • Freundinnen zum Picknick einladen und ganz stilvoll eine Flasche Champagner köpfen 
  • einer Kollegin einfach so eine kleine Schachtel frühlingsbunter Macarons schenken und sich an ihrer Freude erfreuen. 
Lebensfreude durch kleines Glück

Du siehst, es gibt viele Kleinigkeiten, die man im Alltag zu seinem persönlichen Glücksmoment machen kann. Im Grund muss man nur mit offenen Sinnen und Dankbarkeit durch Welt gehen – und schon findet man es, das kleine-große Glück.   

 Was sind deine persönlichen Glücksmomente? Verrätst du sie mir? 

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!