Mein Erfahrungsspagat als Dicke in zwei Kulturen

15. Mai 2020 | von

In meinem Leben gab es immer die zwei ver­schiede­nen Kul­turen des Dick­seins. Als Deutsch-Marokkaner­in habe ich ver­schiedene Erfahrun­gen gemacht, wie es sich anfühlt, als dick­es Mäd­chen aufzuwachsen.

Als Kind wusste ich gar nicht, dass ich dick bin. Es wäre mir auch wahrschein­lich nie bewusst gewor­den, dass etwas an mir anders ist, wenn es mir nicht überdeut­lich gesagt wor­den wäre. In Marokko galt ich als Schön­heit­side­al: ein dick­es Mäd­chen mit hellem Teint und grü­nen Augen, eine echte Schön­heit. Irgend­wie zumin­d­est, denn es gab da einen Generationskonflikt.

Während mich alle Erwach­se­nen anschmachteten und mich als die ide­ale Schwiegertochter betra­chteten, war ein klein­er Teil junger Men­schen bere­it, mich mit ein­er Regen­tonne zu ver­gle­ichen. Doch die Kom­pli­mente über­wogen. So kon­nte ich die 6 Wochen Som­mer­fe­rien in Marokko richtig viel Selb­st­be­wusst­sein auf­bauen und mir selb­st gut zure­den. Denn es gab Men­schen, die mich schön fan­den, die mich gut fan­den, gut so wie ich bin. Die Kom­pli­mente und das gute Zure­den haben mich bestärkt und ich kon­nte, als ich wieder in Deutsch­land war, etwas bess­er mit den neg­a­tiv­en Gewicht­skon­fronta­tio­nen umge­hen. Denn zurück in Deutsch­land war ich nicht mehr schön. Hier hieß es immer nur: “Du würdest so schön ausse­hen, wenn du abnehmen würdest!” So wurde ich auch meis­tens nach meinen Som­mer­fe­rien begrüßt. 

Als Dicke in Deutschland gehänselt 

Der Selb­st­be­wusst­seinss­chub in den Som­mer­fe­rien hat immer dazu geführt, dass ich mit 10 Kilo weniger auf der Waage zurück­kam. Kein Essen mehr aus Langeweile und schon gar nicht als Trost, denn den brauchte ich nicht mehr. Mir ging es seel­isch gut. Zurück in Deutsch­land war ich wed­er ein Schön­heit­side­al noch war es gesellschaftlich akzep­tiert, dick zu sein. Die 10 ver­lore­nen Kilos kamen schnell zurück. Soweit ich mich erin­nere, wurde mein Gewicht eigentlich immer wieder the­ma­tisiert. In der Schule wurde ich von meinen Mitschülern gehänselt, beim Arzt wurde mir eine Kur für adipöse Kinder emp­fohlen. Meine vier Geschwis­ter und deren Fre­unde (!) hat­ten immer etwas zu meinem Gewicht beizu­tra­gen. Spitz­na­men wie „dick­es Schweinchen“ musst ich über mich erge­hen lassen. Oft wurde unter Erwach­se­nen erwäh­nt, dass es wohl an der Genetik liegt, da meine Mut­ter auch übergewichtig sei. Meine anderen Geschwis­ter waren aber alle schlank, was nur bestätigt, dass es ein Seit­en­hieb gegen meine Mut­ter war. Dick sein war out, und das wurde auch übers Fernse­hen ver­mit­telt. TV war das Medi­um unser­er Zeit und da gab es kein pos­i­tives Plus Size Beispiel. Im Gegen­teil. Die weni­gen dick­en Promi­nen­ten durften lediglich für einen berühmten Abnehm-Shake Wer­bung machen. Apro­pos Abnehm-Shake: Der wurde mir von jedem Zweit­en emp­fohlen, da im Fernse­hen doch jed­er damit abnehmen würde. Nun denn, heute sind wir alle schlauer. 

Wie ich immer unsicherer wurde 

Meine Eltern haben mich selb­st nie auf mein Gewicht reduziert und mich auch nie direkt darauf ange­sprochen. Sie haben nur die Vertei­di­gungsarme aus­geweit­et, wenn andere Erwach­sene auf mein Gewicht zu sprechen kamen. Tan­ten und Onkel waren da schon etwas forsch­er und ließen es sich nie nehmen, mich damit zu kon­fron­tieren. Lei­der immer beim Essen, wenn es ger­ade wirk­lich gut geschmeckt hat. Je älter ich wurde, desto inten­siv­er wur­den die Kom­mentare. Ich ver­stand die Belei­di­gun­gen bess­er und es tat mehr weh. Marokkan­er sind ein sehr direk­tes Volk. Es wird ein­fach ange­sprochen und das auch gerne mal in den unpassend­sten Momenten. Vor allen Anwe­senden und in ungeschön­ter Form. Diese men­tal­en Tritte in die Magen­grube ver­gisst nie­mand so schnell. 

Als Dicke mehr Selbstbewusstsein bekommen

Was ich meinem jüngeren Ich sagen würde 

Als Kind hast du keine Ahnung, wie und warum du zu dick bist. Lag es an zu viel Essen oder zu wenig Bewe­gung? Ich habe nur instink­tiv gehan­delt und kon­nte mit der Beze­ich­nung „Du bist dick“ ein­fach nichts anfan­gen und schon gar nicht selb­st etwas dage­gen tun. Ich hätte mir gewün­scht, dass ein­er dieser Erwach­se­nen mich ein­fach an die Hand genom­men hätte und mir gezeigt hätte, wie ein richtiges Essver­hal­ten auszuse­hen hat. Genau­so würde das auch ausse­hen, wenn ich heute meinem jün­geren Ich etwas sagen kön­nte. Ich würde mich an die Hand nehmen und sagen:  

„Du kannst es gar nicht bess­er wis­sen Mia, du bist nicht schuld daran. Du bist so viel mehr als dein Ausse­hen. Egal ob du als schön oder hässlich giltst. In dir steckt ein­fach mehr, was die Men­schen von außen nicht sehen kön­nen. Du musst nicht dünn sein, um schön zu sein. Du kannst auch dick und schön seinDeine Haare sind nicht komisch, sie sind wun­der­schön und ver­suche nie wieder, sie mit einem Bügeleisen zu glät­ten. Hör auf, dir Gedanken darüber zu machen, was jemand anderes über dich denken kön­nte. Es gibt immer jeman­den, der dich ein­fach so nicht mag, egal was du tust oder wie du aussiehst. Keine Diät dieser Welt wird dich zum Abnehmen brin­gen kön­nen. Es steckt noch viel mehr dahin­ter und du wirst noch ler­nen, wie richtiges Essver­hal­ten ausse­hen kann. Du wirst auch irgend­wann erfahren, dass du manch­mal nichts dage­gen tun kannst. Aber ich ver­spreche dir, irgend­wann wird es dir egal sein, was andere von dir denken und du wirst bess­er leben!“ 

Dir gefällt mein Out­fit? Hier kannst du es nachstylen:

Letzte Kommentare (10)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Birgit
Mittwoch, 12. Februar 2020, 16:05 Uhr

Ich weiß nicht was das The­ater immer soll, selb­st in Afrikanis­chen Dör­fern weit ab jeglich­er Zivil­i­sa­tion wo es wed­er Cola noch Chips oder Süß gibt, gibte es die BIG MAMA. Wovon bitte??? Ich habe 2 Töchter wovon die Jünger das zunimmt was die Älter alles in sich hinein stopft. Die Jün­gere auf Dauer Diät und trotz­dem Größe 42 die andere geht mit Eis(0,5L) und Süßkram ins Bett hat 2 Kinder geboren und trägt 36. Ungerecht! P.S. die Jün­gere Macht dauer Diät und 4×pro Woche Sport.

Josie
Mittwoch, 23. Oktober 2019, 16:04 Uhr

Liebe Mia, vorweg,du bist wirk­lich hüb­sch u attrak­tiv … Lei­der hat sich das Schön­heit­side­al “rank u schlank ” von den Medi­en getrig­gert in den hohlen Köpfen Viel­er man­i­festiert.… ich finde Diver­sität macht attraktiv,nicht die Waage mit Zeiger unter 50 oder über 100 kg Ich hab einen zwar lieben Part­ner, der mich trotz­dem oft zu ver­ste­hen gibt,dass er rank u schlank präferiert.… pfffft soll er doch .… (sich “rank u schlank ” suchen ) ich bin mop­pelig 76 kg bei 170 cm … u finde mich trotz­dem oki so wie ich bin… wir ” etwas kräftigeren” Ranken u Schlanken wer­den lei­der Idioten nicht ändern können…aber wir kön­nen uns schön find­en und OHNE schlecht­es Gewis­sen zu haben ein DICKES Eis fut­tern, was ich gle­ich auch werde — mit Sahne…schräge Blicke? Pfffft …ignori­eren u genießen

    Annika
    Donnerstag, 24. Oktober 2019, 16:59 Uhr

    Liebe Josie,
    vie­len Dank für dein Feed­back und dafür, dass du deine tolle Ein­stel­lung mit uns teilst :).
    Bleib so wie du bist und lass dich von Nie­man­dem verbiegen.
    Liebe Grüße
    Dein Soulfully-Team

Conny
Samstag, 19. Oktober 2019, 20:37 Uhr

Ach Mia…diesen Satz, Du bist bild­hüb­sch aber dün­ner bist du noch schöner!Habe ich gehas­st und has­se ihn noch immer.…ich ver­steh nicht,wie man Men­schen nur nach Äußer­lichkeit­en beurteilen kann.…Hauptsache Schlank.….ist nicht alles

    Annika
    Donnerstag, 24. Oktober 2019, 17:27 Uhr

    Liebe Con­ny,
    wir sind da abso­lut dein­er Mei­n­ung und hof­fen, dass wir anderen Men­schen Mut machen kön­nen durch unsere Beiträge!
    Vie­len Dank für dein Feed­back und liebe Grüße
    Dein Soulfully-Team 🙂

Susanne
Freitag, 18. Oktober 2019, 6:10 Uhr

Hal­lo Mia, was du erzählst ist sehr zutr­e­f­fend für viele Frauen. Mir per­sön­lich gefällst du gut, nur etwas weniger Schminke würde deinen Typ noch bess­er her­vorheben, denn das hast du nicht nötig. Du bist eine Naturschön­heit. Aus gesund­heitlichen Aspek­ten wür­den jedoch ein paar Pfünd­chen weniger bess­er sein. Anson­sten bleib so wie du bist! Liebe Grüße

Fabibaby
Mittwoch, 16. Oktober 2019, 7:36 Uhr

Moin, Du bist eine super­hüb­sche Frau und Dich mit ein­er Regen­tonne zu ver­gle­ichen ist abso­lut daneben, da Du sehr gut propo­tion­iert bist. Was mir bei der ganzen Diskus­sion um Gewicht, Übergewicht und der­gle­ichen fehlt ist jedoch der gesund­heitliche Aspekt.
Übergewicht ist unge­sund. Was man in jun­gen Jahren vielle­icht noch nicht so bemerkt, aber spätestens mit Vierzig wie ein Bumerang zurück kommt sind Prob­leme mit den Gelenken, Bluthochdruck und und und.
Man bewegt sich automa­tisch weniger, da es schw­er fällt und viele Dinge die für Nor­mal­gewichtige ein­fach sind, wer­den mit jedem Kilo zuviel zur Belas­tung. Optik mag Geschmackssache sein, der Kör­p­er verzei­ht Übergewicht jedoch nicht.

Christiane
Samstag, 21. September 2019, 19:18 Uhr

Toller Bericht. Ich finde Frauen wie Dich wun­der­schön. Frauen, Die mehr auf den Rip­pen haben, und nicht ausse­hen wie ein Klei­der­stän­der, sind nicht so ver­bis­sen und machen sich nicht den ganzen Tag Gedanken darüber, was sie noch machen müssen, um schlank zu sein und zu bleiben. Schreck­lich. Da ich Marokko über Alles liebe und als meine zweite Heimat beze­ich­nen würde, kann ich nachvol­lziehen, was Du über Deine Zeit dort schreib­st. Es stimmt, die Araber ste­hen auf Frauen mit Kur­ven, dort füh­le ich mich sehr wohl mit mein­er Fig­ur. Aber es gibt auch sehr viele deutsche Män­ner, Die auf Frauen wie uns ste­hen, nur geben es wenige zu, aber Das wird sich in den näch­sten Jahren ändern, glaube es mir. Ich halte sowieso grund­sät­zlich nichts davon Men­schen über Äußer­lichkeit­en zu definieren, Das gilt für Frauen und für Män­ner. Wer sich schlussendlich darauf fokusiert, hat schon ver­loren. Es zählen ganz andere Dinge im Leben, in der Liebe sowieso !!

Nicole
Dienstag, 27. August 2019, 7:18 Uhr

Ich möchte ein­fach nur Danke sagen . Ich werde diesen Artikel mein­er Tochter zeigen, denn ich finde meine Tochter wun­der­schön so wie sie ist.😘

broccolioma
Donnerstag, 8. August 2019, 16:15 Uhr

Liebe Mia,
vie­len Dank für diesen tollen Artikel. Er hat mich wirk­lich sehr berührt und mich zum Teil an meine Kind­heit erin­nert. Zu schnell lagen die direk­ten Kom­mentare über mein Gewicht neben dem Essen auf dem Tisch. Das schmerzt. Was ich super inter­es­sant finde, ist der Punkt mit den 10 Kilo leichter und glück­lich, weil dich nie­mand in den Ferien gehänselt hat. Das soll­ten viele Men­schen (ger­ade hier in Deutsch­land) bedenken: einen dick­en Men­schen zu hänseln und zu diskri­m­inieren macht ihn nicht schlank, ganz im Gegen­teil. Liebe Grüße Solveig