Garten

Vorgarten gestalten: Tipps und Ideen für einen einladenden Garten

Der Vorgarten ist das Erste, was Gäste und Besucher von deinem Grundstück zu sehen bekommen. Grund genug für eine einladende Gartengestaltung – aber jeder Vorgarten ist anders: Darum haben wir Tipps gesammelt, wie du das kleine Gartenstück passend zum Stil deines Hauses und zu den Grundstücksgegebenheiten anlegst. Lass dich von unseren Ideen inspirieren, um deinen eigenen Vorgarten zu gestalten.

1. Stil, Licht- und Bodenverhältnisse: Vor dem Gestalten

Bevor du mit der Vorgartengestaltung beginnst, kannst du dir zunächst mit ein paar Fragen Klarheit darüber verschaffen, was du mit deinem Vorgarten anfangen möchtest. Dann weißt du genau, welche Anforderungen er erfüllen muss.

Was passt zum Stil des Hauses?

Modern gestalteter Vorgarten mit Kiesflächen und runden Buchsbaum-Kübeln vor Gebäude im Landhausstil

Natürlich kannst du deinen Vorgarten als Kontrast zum Haus gestalten und etwa einen minimalistischen Steingarten mit Gräsern vor deinem Altbau anlegen. In den meisten Fällen wirkt es aber stimmiger, wenn der Vorgarten optisch zum Haus passt.

Brauchst du Stauraum oder Stellfläche im Vorgarten?

Vorgarten mit runder Rabatte, gepflastertem Weg und Mülltonnenversteck aus Weidenzweigen

Fahrräder, Mülltonnen oder Straßenbesen sind im Vorgarten gut aufgehoben, weil leicht erreichbar. Mit einem kleinen Gartenschuppen oder einem Mülltonnenversteck aus Weidenzweigen sind sie zudem vor Blicken geschützt – so ein Extra-Stauraum braucht allerdings etwas Platz.

Wie viel Arbeit möchtest du in den Vorgarten investieren?

Vorgarten mit Rasenfläche und kleiner Holzterrasse vor der Haustür

Den Vorgarten zu gestalten ist eine einmalige Sache – die Gartenpflege muss aber regelmäßig erledigt werden. Wer wenig Zeit hat, wählt am besten Rasen sowie pflegeleichte Sträucher und Stauden, die nur wenig Aufmerksamkeit benötigen.

Wie sind die Licht- und Bodenverhältnisse?

Grüner Vorgarten mit Gartenweg aus Kieselsteinen und Pergola vor einem Holzhaus

Damit die Pflanzen im Vorgarten gedeihen, solltest du sie passend zu den Lichtverhältnissen und zur Bodenbeschaffenheit auswählen. Schau dir an, wie die Sonne in deinem Vorgarten verläuft und grabe eventuell ein kleines Stück Erdreich auf, um zu sehen, ob der Boden dunkel und nährstoffreich oder eher hell und lehmig oder sandig ist.

2. Vorgarten bepflanzen nach Himmelsausrichtung

Wenn du deinen Vorgarten neu gestaltest, wählst du die Pflanzen am besten passend zur Himmelsrichtung aus. Schließlich bekommt dein Grundstück je nach Ausrichtung ganz unterschiedlich viel Sonnenlicht.

Vorgarten mit weißem Lattenzaun, großem Baum und vielen Sträuchern vor hellem Haus

Wie viel Sonne dein Vorgarten abbekommt, hängt nicht nur von der Himmelsrichtung ab, sondern auch von der Bepflanzung. Große Bäume nehmen kleineren Pflanzen oft das Licht. Einige Nadelbäume wie Tannen oder Fichten sorgen zudem für ein saures Bodenklima, in dem andere Pflanzen nur schwer gedeihen.

Vorgarten nach Süden

Illustration: Vorgarten mit Südausrichtung am Morgen
Illustration: Vorgarten mit Südausrichtung am Mittag
Illustration: Vorgarten mit Südausrichtung am Abend

Nach Süden ausgerichtete Vorgärten bekommen die Mittagssonne und je nach Bebauung sogar von morgens bis abends Sonnenlicht. Im Sommer kann es hier ziemlich heiß und trocken werden, daher gestaltest du einen südlichen Vorgarten am besten mit Pflanzen, die es warm und trocken lieben. Lavendel, Sonnenblumen, Mohnblumen, aber auch Oleander und Zypressen freuen sich über jeden Sonnenstrahl. Wenn etwas Platz im Vorgarten ist, kannst du auch ein mediterranes Kräuterbeet mit Salbei, Thymian, Rosmarin und Lorbeer anlegen.

Vorgarten nach Norden

Illustration: Vorgarten mit Nordausrichtung am Morgen
Illustration: Vorgarten mit Nordausrichtung am Mittag
Illustration: Vorgarten mit Nordausrichtung am Abend

Ein Vorgarten, der nach Norden ausgerichtet ist, bekommt so gut wie gar kein direktes Sonnenlicht. Oft sind diese Vorgärten etwas dunkel, sodass du mit Blumen in leuchtenden Farben ein optisches Gegengewicht schaffen kannst. Wähle am besten Blumen und Sträucher, die halbschattige Standorte mögen, zum Beispiel Fingerhut, Funkien, Storchenschnabel, Bauernhortensien oder Rhododendron.

Vorgarten nach Osten oder Westen

Illustration: Vorgarten mit Westausrichtung am Morgen
Illustration: Vorgarten mit Westausrichtung am Mittag
Illustration: Vorgarten mit Westausrichtung am Abend

Nach Osten oder Westen ausgerichtete Vorgärten sind hell, bekommen aber wenig direktes Sonnenlicht. Hier gedeihen eigentlich alle Pflanzen, die für absonnige und halbschattige Standorte geeignet sind. Wenn der Boden sehr sandig oder lehmig ist, kannst du das Pflanzenwachstum unterstützen, indem du eine Schicht Mutterboden oder Humus aufschüttest.

3. Vorgarten mit Pflanzen gestalten

Ein prächtig blühender Vorgarten macht eine Menge her. Besonders schön sieht es aus, wenn du Blumen und Sträucher in unterschiedlichen Höhen und Formen kombinierst. Dabei kannst du auf ein bestimmtes Farbschema setzen und zum Beispiel nur blau und violett blühende Pflanzen kombinieren, oder du pflanzt ein vielfarbiges Blütenmeer nach Art eines Bauerngartens.

Weißer Zaun mit rosafarbenen und violetten Blumen im Vorgarten vor einem gelben Haus

Eine gute Idee für den Vorgarten sind mehrjährige Stauden, die jedes Jahr neu austreiben – so hast du im Frühling weniger Arbeit und die Blumen werden von Jahr zu Jahr kräftiger. Tulpen, Krokusse, Margeriten und Hyazinthen vermehren sich sogar von selbst und können sich mit der Zeit über den gesamten Vorgarten verteilen.

Frühblüher, Sommerblüher und Spätblüher kombinieren

Wenn du Beete mit klassischen Frühlingsblumen, Sommerblumen und Herbstblumen in deinem Vorgarten gestaltest, kannst du dich von März bis Oktober über bunte Blüten freuen. Auch viele Sträucher wie Goldregen, Forsythien, Flieder und Jasmin blühen zu unterschiedlichen Zeiten. Einen kleinen Nachteil haben die Vorgartenbeete allerdings: Du musst hin und wieder Unkraut zupfen, damit sich Wildpflanzen wie Giersch, Löwenzahn oder Vogelmiere nicht zu sehr breitmachen.

Blühende Bauerngartenblumen vor und hinter weißem Gartenzaun

Ein Bauerngarten wächst nicht nur üppig und bunt, er verzeiht es auch, wenn du es mit der Gartenarbeit mal nicht so genau nimmst: Zwischen den heimischen Blumen und Sträuchern fallen Wildpflanzen wie Hahnenfuß, Schafgarbe und Löwenzahn kaum auf.

Hecken und Sträucher

Gestutzte Thujahecke um ein schmiedeeisernes Gartentor mit Blick in den Vorgarten

Heckenpflanzen und Sträucher bieten einen Sichtschutz und sind zugleich ein Rückzugsort für Vögel und Insekten. Immergrüne Pflanzen wie Kirschlorbeer, Liguster oder Thujen wachsen sehr dicht und müssen regelmäßig gestutzt werden, damit sie dir nicht das Licht nehmen. Laubgehölze wie Hainbuche, Felsenbirne und Holunder sind etwas lichter – dafür ist im Herbst Laubharken angesagt.

4. Vorgarten mit Kies und Steinen gestalten

Mit Steinen gestaltete Vorgärten sieht man immer häufiger. Das liegt zum einen daran, dass Stein- und Kiesgärten als besonders pflegeleicht gelten. Zum anderen passt der klare, reduzierte Gartenstil gut zur Architektur moderner Wohnhäuser.

Pflegeleichter Vorgarten mit Kies und Gräsern

Kiesweg im Vorgarten, daneben Frauenmantelbüsche und Rasenfläche

Einen Vorgarten nur mit Steinen zu gestalten, würde schnell leblos wirken. Darum werden Kiesgärten oft mit hohen Gräsern oder immergrünen Pflanzen angelegt, die das Bild auflockern. So pflegeleicht ein Kies-Vorgarten auch ist, ein bisschen Vorbereitung braucht es dafür schon: Unter dem Kies sollte ein Kunststoffvlies liegen, um Gras und Unkraut am Wachsen zu hindern. Zudem eignen sich Steingärten hauptsächlich für nach Süden und Südwesten ausgerichtete Vorgärten. Auf der „Wetterseite“ im Norden und Osten setzen die Steinchen schnell Moos oder Algen an.

 

Beliebte Kiessorten für die Vorgartengestaltung:

  • weißer Marmorkies
  • Rosenquarz
  • Quarz- und Basaltkies

 

Beliebte Gräser für Kiesgärten:

  • Blauschwingel
  • Blaustrahlhafer
  • Rutenhirse
  • Moskitogras
  • Bambus
Ausrufezeichen
Ein Kiesgarten braucht nicht viel Fläche und keinen besonderen Boden – damit ist er ideal, um schwierige und kleine Vorgärten zu gestalten.

Vorgarten mit Steinen gestalten

Steingarten mit in Form geschnittenen Koniferen vor Steinhaus

Wem ein Kiesgarten zu kleinteilig ist, der kann den Vorgarten auch mit Steinen gestalten. Besonders reizvoll sieht es aus, wenn du Steine in unterschiedlicher Größe miteinander kombinierst oder auf mehreren Ebenen arbeitest. Du kannst große Natursteine wie Sandstein oder Basalt auch auf einem Kiesbett arrangieren, um deinen Steingarten noch abwechslungsreicher zu machen.

Gräser, Bambus oder kleine Nadelbäume beleben den Vorgarten zusätzlich. Eine Sache solltest du allerdings bedenken, bevor du deinen Steingarten anlegst: Steine wiegen eine Menge – wenn dir der Look nach einem Jahr nicht mehr gefällt, ist es vergleichsweise aufwendig, den Steingarten wieder abzubauen.

Beliebte Steinsorten für die Vorgartengestaltung:

  • Kalkstein
  • Sandstein
  • Basalt
  • Granit
  • Porphyr
  • Marmor
Scheinzypresse im Topf auf Steinplatte im Mulchbeet
„Blaue Scheinzypresse“ von BCM bei OTTO

Wenn dir Kies oder Stein zu unbelebt sind, kannst du deinen Vorgarten mit Rindenmulch gestalten. Das Naturmaterial ist günstig, trittfest und leicht zu verarbeiten. Pflanzen und Sträucher kannst du direkt in das Mulchbeet setzen oder sie flexibel als Kübelpflanzen arrangieren.

Pflanzen und Pflanzkübel für die Vorgartengestaltung:
Konifere »Berg-Kiefer«
Haselnuss »Korkenzieher-Haselnuss Red Majestic®«
blomus Pflanzkübel »PLANTA« (4-tlg. Set)
BCM Hecke »Blaue Scheinzypresse«, 4 Pflanzen
PROSPERPLAST Blumentopf »Matuba«, anthrazit, Ø 60
Hagebutte »Kartoffelrose«
Hecke »Kirschlorbeer«, 4 Pflanzen
Teppich-Hartriegel (3 Pfl.)
Emsa Blumenkasten »CITY CLASSIC Kübel«, Ø/H: 40/52 cm, grau
BCM Rhododendron »Cunninghams White«, Höhe: 15 cm, 4 Pflanzen
Bambus »Fresh Green«, Höhe: 80-100 cm, 2 Pflanzen

5. Ideen für die Vorgartenbegrenzung

Nicht jeder mag Zäune, aber oft lässt so eine optische Begrenzung deinen Vorgarten insgesamt harmonischer wirken. Die Möglichkeiten sind vielfältig – und viele Zäune oder Mauern lassen sich zusätzlich begrünen.

Hecken: grüner Sichtschutz

Hohe Hecke im Vorgarten, davor ein Beet mit Fingerhut

Heckenpflanzen sind ein natürlicher Sichtschutz und fügen sich optisch schön in einen bepflanzten Vorgarten ein. Zudem bieten heimische Sträucher und Laubgehölze Vögeln ein Zuhause. Wer eine Hecke im Vorgarten neu anpflanzt, braucht allerdings etwas Geduld: Drei bis vier Jahre kann es schon dauern, bis die Hecke schön dicht und bis auf Brusthöhe gewachsen ist. Damit die Hecke gesund wächst, sollte sie einmal im Jahr gestutzt werden.

Ideen, mit welchen Pflanzen du einen Garten-Sichtschutz gestaltest, findest du in unserem Beitrag „Sichtschutz mit Pflanzen: Grünen Sichtschutz im Garten gestalten“.

Mauern: langlebig und pflegeleicht

Halbhohe, eingewachsene Natursteinmauer im Vorgarten

Niedrige Gartenmauern wirken aufgeräumt, vor allem aber sind sie langlebig und pflegeleicht. Eine Gartenmauer neu anzulegen ist aber relativ aufwendig, zudem kann sie in kleinen oder schmalen Vorgärten schnell wuchtig wirken. Als Begrenzung für einen begrünten Vorgarten sind Natursteinmauern toll. Sie lassen sich ebenfalls mit Stauden und Gräsern bepflanzen.

Zäune: vielseitig und wandelbar

Alter Holzzaun mit weiß und rosa blühenden Rosensträuchern

Zäune sind ein Vorgarten-Klassiker: Sie sind schnell montiert, sehr vielseitig und vor allem bei Tierbesitzern beliebt. Neben dem klassischen Jägerzaun gibt es Lamellenzäune, Maschendrahtzäune oder Staketenzäune – fast alle lassen sich aber mit niedrigen Sträuchern begrünen.

Gartenzaun mit Blumenkasten, darin Lavendel und Zitronenmelisse im Vorgarten

Mit Rankpflanzen und blühenden Sträuchern machst du den Gartenzaun einfach zu einem Teil deines Vorgartens. Wenn sich der Boden rund um den Zaun nicht zum Bepflanzen eignet, kannst du zum Beispiel Blumenkästen oder Hängeampeln an den Zaunlatten befestigen.

6. Deko und Zubehör für den Vorgarten

Einerseits ist der Vorgarten die „Visitenkarte“ deines Hauses, andererseits soll er oft auch praktische Zwecke erfüllen. Mit dem richtigen Zubehör kannst du den Vorgarten nach deinen Wünschen gestalten.

Stauraum für Mülltonnen und Fahrräder

Unterstand für Mülltonnen auf Pflasterweg vor Hauswand im Garten
Mülltonnenbox „Polly“ von Konifera bei OTTO

Der Vorgarten bietet den kürzesten Weg zur Straße – praktisch, wenn hier die Mülltonnen untergebracht sind. Damit sie sicher und trocken stehen, kannst du entlang der Hauswand oder an der Auffahrt einen kleinen Unterstand aufbauen. Viele Mülltonnenboxen sind so kompakt, dass sie auch in eine schmale Auffahrt passen.

Beleuchtung für den Vorgarten

Vorgarten mit Rasen, Sträuchern und runden Bodenleuchten vor Steinmauer und Treppe
Gartenleuchten „Bolla Garten“ von Lichttrend bei OTTO

Licht im Vorgarten ist praktisch, du kannst aber auch die Gartenbeleuchtung selbst in Szene setzen – zum Beispiel, indem du unterschiedlich große Leuchten oder Lampen in verschiedenen Lichtfarben kombinierst.

Vogelhäuser, Gartendeko und Co.

Vogelhäuschen in Blumenrabatten im Vorgarten
Windspiele aus Holz in den Bäumen im Vorgarten

Dekofiguren helfen, deinen Vorgarten noch persönlicher zu gestalten. Wichtig ist, dass du dabei dem Stil von Haus und Vorgarten treu bleibst: In verwunschenen, bunt blühenden Vorgärten sehen zum Beispiel Vogelhäuschen oder Windspiele aus Holz toll aus.

Zinkwannen in verschiedenen Größen mit Pflanzen und Wasser vor der Hauswand

Dir ist ein Gartenteich oder ein Wasserspiel im Vorgarten zu aufwendig? Es geht auch einfacher: Zum Beispiel, indem du eine große Zinkwanne mit Steinen und Teichpflanzen zu einem Mini-Gartenteich umfunktionierst.

Rostige Gartenmöbel mit Verzierungen, darauf Blumentöpfe und ein Windlicht

Einsame Ecken zwischen den Sträuchern oder am Gartenzaun kannst du mit ausrangierten Balkonmöbeln in Szene setzen. Der kleiner Bistrotisch bietet Stellfläche für bepflanzte Übertöpfe und ein Windlicht, das am Abend für eine gemütliche Atmosphäre sorgt.

MERXX Gartenbank »Paraiba«, Akazienholz, 160/110 x61x92 cm, braun
näve LED Gartenleuchte »FACKEL«, 1-flammig, Flammeneffekt
BURG WÄCHTER Briefkasten »893 S«, Pfosten für Mailbox 893 S
KONIFERA Mülltonnenbox »Polly B«, für 2x240 l aus Metall, BxTxH: 172x100x131 cm
Licht-Trend Aussenkugel »Bolla Garten Ø 45cm in Weiss«
TRIXIE Futterhaus »Vogelh Wandmontage Zedernholz«
ACQUAARTE/UBBINK Gartenbrunnen »Sacramento«, BxTxH: 40x40x73 cm
andas Deko Laterne
KONIFERA Geräteschrank »Premium Patio Store«, BxTxH: 81x98x180 cm

7. Verschiedene Vorgarten-Stile

Moderner Vorgarten mit Steinen

Vorgarten mit Rasenfläche, Kies und hohem Bambus

Keine Angst vor Ecken und Kanten: In modernen Vorgärten stehen klare Linien und neutrale Farben im Mittelpunkt. Hohe, schlanke Sträucher wie Bambus bilden den optischen Ausgleich zu den massiven Steinelementen. Vereinzelte weiße oder bunte Farbakzente machen den Vorgarten lebendig.

Klassischer Vorgarten mit Rasenfläche

Grün bepflanzter Vorgarten mit Weg zur Haustür

Der klassische Vorgarten besteht aus pflegeleichtem Rasen und sauber eingefassten Beeten, die mit Sträuchern oder Kübelpflanzen ergänzt werden. Das Tolle daran: Du kannst immer wieder neue Vorgarten-Ideen umsetzen, indem du zum Beispiel die Beete oder die Blumenkübel neu bepflanzt.

Ländlicher Vorgarten mit bunten Blumen

Bunt bepflanzter Vorgarten vor weißem Haus

Bauerngärten wirken so, als würde alles durcheinander wachsen. Oft sind die Pflanzen aber genau aufeinander abgestimmt. Aus verschieden hohen Blumen und Sträuchern, die zu unterschiedlichen Zeiten und in unterschiedlichen Farben blühen, ergibt sich das typische romantische Vorgarten-Bild.