Feng Shui

Harmonie und Ausgeglichenheit? Im Alltag nicht immer einfach, aber in deiner Wohnung geht es ganz leicht: Mit der chinesischen Harmonielehre Feng Shui schaffst du Wohlfühl-Atmosphäre in deinen vier Wänden.

Ratgeber

Drei einfache Einrichtungstipps nach Feng Shui:
  1. Ordnung halten: Eine klare, sparsame Raumgestaltung ohne Durcheinander lässt das Chi ungehindert fließen.
  2. Pflanzen und Naturmaterialien: Gepflegte Pflanzen sowie Accessoires aus Holz und Bambus bringen Ruhe und Harmonie in den Raum.
  3. Kanten und Spitzen vermeiden: Wähle Möbel, Regale und Accessoires mit klaren, harmonischen Formen und geschlossenen Fronten.

Trends & Stile
Arbeitszimmer einrichten nach Feng Shui: So geht’s
Feng Shui
Feng Shui Regeln: Einführung in die chinesische Harmonielehre

Inspiration

Drei No-Gos für die Einrichtung nach Feng Shui:
  1. Räume vollstellen: Zu viele Möbel und Accessoires wirken unordentlich und behindern das Chi.
  2. Grelle Farben und Muster: Sie bringen Unruhe in den Raum und lenken ab.
  3. Fenster im Rücken: Schreibtisch, Sofa oder Bett sollten immer eine feste Wand im Rücken haben.

Feng Shui
Feng Shui im Kinderzimmer: 9 Tipps für eine harmonische Einrichtung
Feng Shui
Feng Shui Garten: Tipps für die Gartengestaltung nach Feng Shui
Schlafzimmer
Feng Shui Schlafzimmer: So holst du Ruhe und Harmonie ins Schlafzimmer
Feng Shui
Wohnzimmer nach Feng Shui gestalten: In 7 Schritten zur Harmonie