Weihnachtsdeko

Tischdeko für Weihnachten – festliche Tipps und kreative Ideen

Das gemeinsame Essen mit Freunden oder der Familie ist an Weihnachten ganz besonders wichtig. Jetzt ist die Zeit, lange beisammenzusitzen und gemeinsam ein tolles Essen zu genießen. Und neben dampfenden Klößen, Rotkohl und dem Festtagsbraten gehört natürlich auch eine festliche Deko auf den Tisch. Wir liefern dir tolle Tipps für deine Tischdeko zu Weihnachten und zeigen, was sonst noch alles auf die festliche Tafel gehört.

1. Tipps für ein stimmiges Tischdeko-Konzept

Festliche Tafel mit weihnachtlicher Deko in Pastellfarben
Mit einem wiederkehrenden Motiv, wie hier die Sterne als Untersetzer, auf den Servietten und den Tischkarten, rundest du deine weihnachtliche Tischdeko elegant ab.

Anzahl der Gäste berücksichtigen

Grundsätzlich gilt: Je mehr Personen um den Tisch sitzen, desto weniger Platz sollte die Deko einnehmen. Damit auch an einem festlich dekorierten Tisch alle entspannt sitzen können, rechne pro Person etwa 60 bis 80 cm für das Gedeck.

Form des Tisches beachten

An der Form des Tisches orientiert sich meist auch die Verteilung der Tischdekoration: Für eine runde Tafel eignet sich eine mittig arrangierte Dekoration, beispielsweise ein Kranz oder ein rundes Gesteck. Ist der Tisch rechteckig, passt eine längliche Deko in der Tischmitte. Du kannst auch mehrere „Deko-Inseln“ über die Länge der Tafel verteilen. Zur Platzdeko gehören vor allem ein Platzteller, Geschirr und die Serviette. Hier solltest du mit Deko eher sparsam sein und nur etwas Streudeko einsetzen, damit deine Gäste ihr Essen ungehindert genießen können.

Eine Tischdeko ganz in Weiß wirkt modern und winterlich – Bianca vom Blog Wohnlust setzt vereinzelte rote Highlights in der monochromen Deko.

Festliches Geschirr als Deko nutzen

Hast du ein schönes Geschirr für besondere Anlässe? Sehr gut, denn am Stil und der Form dieses Geschirrs kannst du den Rest der Tischdeko ausrichten. Ideal für die festliche Tafel ist ein zeitloses Service in neutralen Farben, das du immer wieder neu mit anderen Farben und Accessoires in Szene setzen kannst.

Sideboard und Beistelltisch mit einbeziehen

Grundsätzlich sollte deine Devise lauten: der Komfort deiner Gäste geht vor. Stelle Flaschen und Servierschüsseln am besten neben dem Tisch ab, zum Beispiel auf einem Beistelltisch, einem Servierwagen oder auch auf dem Sideboard. Große Blumensträuße und ausladende Kerzenleuchter sehen auf der Fensterbank oder einem Sideboard toll aus, vor allem dann, wenn sie farblich auf die Tischdeko abgestimmt sind. So schaffst du Platz auf deiner Festtafel und kreierst ein stimmiges Gesamtkonzept.

Farben und Materialien aufeinander abstimmen

Ausgehend von deinem Geschirr solltest du dich bei deiner weihnachtlichen Tischdekoration für maximal zwei weitere Farben entscheiden. So wirkt dein Tischdeko-Konzept stimmig und edel – und die Auswahl der Deko und Accessoires fällt dir leichter. Jetzt kannst du die Tischdecke, Servietten und den restlichen Tischschmuck einfach auf das Farbkonzept abstimmen. Vielleicht hast du ja noch ein oder zwei Lieblings-Dekostücke im Schrank? Dann mach sie zum Mittelpunkt deiner Tischdeko und ergänze den Rest passend dazu.

Edles Geschirr und Platzteller für deine Festtafel:

2. Das kommt auf die festliche Weihnachtstafel

Deine Weihnachts-Tischdekoration wirkt besonders elegant, wenn du zwei Farbnuancen einer Familie miteinander kombinierst – etwa Weiß und Grautöne wie Bloggerin Kerstin von sanvie.

Tischwäsche

Eine Tischdecke gehört für die meisten mit auf die Festtafel. Du kannst sie mit passenden Platzsets ergänzen oder, vor allem bei rechteckigen Tischen, Akzente mit einem Tischläufer setzen. Längs ausgerichtet betont ein Läufer die Länge des Tisches. Mehrere kurze Läufer quer über den Tisch gelegt unterteilen eine lange Tafel optisch. So betonst du die gegenüberliegenden Plätze. Grundsätzlich gilt: Je mehr Tischwäsche du verwendest, desto festlicher wird es.

Geschirr eindecken

Die Teller bilden das Herzstück des Gedecks. Ganz unten steht der Platzteller, darauf der Speiseteller und schließlich der Suppenteller, falls du mehrere Gänge servierst. Das Besteck gruppiert sich um die Teller herum – die Messer rechts davon, die Gabeln links. Der Suppenlöffel liegt neben dem Messer rechts außen, das Dessertbesteck über dem Teller. Die Gläser kommen nach oben rechts: erst das Wasserglas, dann die Weingläser für Rot- und Weißwein.

Weihnachtlich geschmückter Platz mit Teller, goldenem Besteck und Gläsern
Kleine Details wie diese liebevoll gefaltete Serviette und ein kleiner Anhänger mit Weihnachtsgruß machen den Charme einer hübschen Weihnachts-Tischdeko aus (Besteck-Set Avelino von Echtwerk bei OTTO).

Wie du Geschirr und Gläser professionell arrangierst, erfährst du im Artikel Tisch eindecken: So liegen Geschirr und Besteck auf der festlichen Tafel richtig.

Servietten

Die Servietten legst du entweder zusammengefaltet links neben das Geschirr oder auf den obersten Teller. Für festliche Anlässe sind farblich zur Tischdeko passende Stoffservietten toll: Sie sehen nicht nur besonders edel aus, sondern lassen sich auch schön falten. Wenn du die Serviette kunstvoll faltest, wird sie zu einem schönen Hingucker und setzt jeden Platz gekonnt in Szene. Keine Lust zu Falten? Serviettenringe in Gold oder Silber oder ein feines Geschenkband halten die Serviette auch zusammen.

In unserem Artikel Servietten falten leicht gemacht zeigen wir dir, wie du Servietten für unterschiedliche Anlässe ganz einfach faltest.

Tischdekoration

Grundsätzlich passt als weihnachtliche Tischdeko alles, was du auch an den Weihnachtsbaum hängst. Hübsche Anhänger und Weihnachtskugeln hast du wahrscheinlich schon zu Hause. Such dir einfach ein paar Anhänger in den passenden Farben heraus und verteile sie als Streudeko in der Mitte des Tisches oder hänge sie an ein Gesteck. Weitere Weihnachtsdeko wie Sterne, Tannen oder Schneeflocken aus Holz, Papier oder Glas verleihen dem gedeckten Tisch noch mehr weihnachtliche Stimmung.

Für einen natürlichen Look auf der Festtafel verteilst du Naturmaterialien wie Tannenzweige, Stechpalmen und Kiefern- oder Fichtenzapfen auf dem Tisch. Sie bilden einen tollen Kontrast zur festlichen Deko und schaffen eine schöne winterliche Atmosphäre. Ein weiterer Pluspunkt: Zapfen und Zweige verbreiten einen herrlich würzigen Geruch. Auch Zimtstangen, Orangen und Anissterne verbreiten als Weihnachts-Tischdekoration einen angenehmen Duft. Setze sie jedoch sparsam ein, um den Duft und den Geschmack des Essens nicht zu überdecken.

Beeindrucke deine Gäste, indem du die Tischdeko auch im Raum wieder aufnimmst. Bloggerin Kerstin hängt weiße Kugeln und Dekoanhänger nicht nur über den weihnachtlich gedeckten Tisch, sondern auch an die Decke.

Namensschilder

Tischkärtchen oder Namensschilder verraten deinen Gästen, wo sie sitzen und verleihen deiner Deko eine persönliche Note. Stelle kleine Klappkärtchen über das Dessertbesteck oder bastele kleine Geschenkanhänger, die du mit einem hübschen Band an der Serviette befestigst. Eine tolle Idee passend zum Fest: selbstgebackene Plätzchen, auf die du mit Zuckerguss die Namen deiner Gäste schreibst.

Kerzen und Blumen

Kerzen sorgen sofort für festliche Stimmung. Besonders spannend wird die Deko, wenn du Kerzen in unterschiedlichen Größen und mit unterschiedlichem Durchmesser wählst – so wie es Bloggerin Jasmin von Elbmadame macht.

Für die festliche Stimmung darf Kerzenlicht auf der Weihnachtstafel nicht fehlen. Gruppiere zum Beispiel hohe Stab- und Stumpenkerzen so, dass sie deinen Gästen beim über den Tisch greifen nicht im Weg sind. Ein guter Platz für Kerzen ist am Ende einer langen Tafel oder auf einem Beistelltisch. Teelichter oder eine Lichterkette kannst du zwischen dem Tischschmuck in der Mitte des Tisches drapieren.

Blumen zu Weihnachten – das hört sich für dich widersprüchlich an? Amaryllis, Christrose und Weihnachtsstern blühen auch in der (Vor-)Weihnachtszeit und sind eine schöne Ergänzung für deine Tischdeko. Wenn du Apfel-, Kirsch- oder Mandelzweige Anfang Dezember schräg abschneidest und drinnen in warmes Wasser stellst, blühen sie genau an den Weihnachtstagen. Die sogenannten Barbarazweige brauchen etwa vier Wochen, um sich von der Kälte zu erholen und ihre Blütenkelche zu öffnen – passend zu deinem Festessen.

3. Inspiration für deine weihnachtliche Tischdeko

Weihnachtliche Tischdeko in Rot

Weihnachtliche Tischdeko in Rot und Gold
Mit einer Tischdecke in kräftigem Rot und goldenem Besteck wird deine Weihnachts-Tischdekoration besonders elegant und festlich.

Weihnachtliche Tischdeko mit Naturmaterialien

Mit Tannenzweigen, ein paar Tannenzapfen und Nüssen, dazu Geschirr in Schwarz und Weiß gestaltest du deine Tischdeko natürlich und zurückhaltend. Eine Tischdecke ist bei dem Naturlook nicht nötig.

Weihnachtliche Tischdeko in Silber

Festlich gedeckter Tisch mit Tischdeko in Silber und Hellblau
Diese weihnachtliche Tischdeko in Silber, Weiß und Hellblau verleiht deinem Festessen einen Hauch Winter Wonderland.

Weihnachtliche Tischdeko in Gold

Ein goldenes Platzset, Besteck und Serviettenringe sorgen für einen glamourösen Look auf deiner Festtafel.
Accessoires und Tischwäsche für die festliche Tafel an Weihnachten: