Pink

Welche Farbe passt zu Pink? Ideen für die Interior-Trendfarbe

Wer es auffällig mag, wird Pink lieben, denn die große Schwester von Rosa fällt sofort ins Auge und verbreitet gute Laune. Dabei ist sie auffällig, ohne dominant zu wirken, und lässt sich wunderbar mit weiteren Farben ergänzen. Als frischer Farbtupfer im Bad, gemütliches Sofa im Wohnzimmer, himmlische Bettwäsche im Schlafzimmer oder einfach in Form von ausgewählten Accessoires – Pink passt einfach überall! Hier erfährst du, wie du den Gute-Laune-Style mit wenig Aufwand in deinem Zuhause umsetzen kannst.

1. Diese Farben passen zu Pink

Pinkpalette und dazu passende Farben

Pink setzt ein klares Statement und braucht ebenso starke Farb-Partner, damit die Einrichtung rund wirkt und die Farben sich gegenseitig ergänzen. Anthrazit wirkt in Kombination mit Pink noch etwas weicher als Schwarz – beide Farben sorgen für Ruhe. Tiefes Blau sowie Grün (wie helles Salbei-Grün, Mint-Töne und dunkles Waldgrün) intensivieren die Leuchtkraft von Pink, während helles Rosa, sonniges Gelb und luftiges Grau der Farbe Leichtigkeit verleihen.

Dekokissen mit unterschiedlichen Blumenmustern auf hellem Sofa

Pink ist pure Lebensfreude – kaum eine andere Farbe leuchtet so intensiv und verbreitet so viel Kraft und Energie. Die Farbe steht für Idealismus, ist besonders ausdrucksstark, wirkt anregend auf das Gemüt und verstrahlt eine unverwechselbare Frische.

Pinke Sofas im Wohnzimmer
Polstergarnitur „Saltare“ von INOSIGN bei OTTO.

Wenn du ein Statement-Piece wie ein pinkes Sofa hast, setze bei der restlichen Einrichtung auf neutrale Farben wie Grau – so wirkt es eleganter.

Pinker Teppich im skandinavischen Wohnzimmer

In einem Skandi-Wohnzimmer in Naturtönen ist ein pinker Teppich ein fantastischer Eyecatcher. Das farbenfrohe Accessoire ergänzt die minimalistische Einrichtung, ohne zu schrill zu wirken.

2. Wohnzimmer in Pink

pinke Wand symmetrische Bilderwand mit Sesseln
Bild „Skizze Sunglasses“ von Leonique bei OTTO.

Im Wohnzimmer kannst du dich kreativ austoben, denn hier steht oft der meiste Platz zur Verfügung. Egal, ob du dabei die volle Farbenpracht ausschöpfst oder für einen coolen minimalistischen Look sorgst: Pink sticht hervor und verleiht deinem Zuhause das ganz besondere Etwas.

Pink steigert den Wohlfühl-Faktor in deiner Wohnung: Auf gemütlichen Sofas und Sesseln kannst du herrlich entspannen – dann ganz nebenbei wirkt Pink stressabbauend. Auch deine Wände erhalten mit Wandfarbe oder Tapeten in Pink ganz leicht einen neuen Look. Besonders gleichmäßig wird es, wenn du die Wände vorher mit Weiß grundierst. Die Decke solltest du allerdings in hellen Tönen halten.

Rosa Sofa in Shabby Chic Raum

Grau und Pink sind einfach ein perfektes Duo und bringen genau die richtige Mischung aus kühler Coolness und verspielter Leichtigkeit mit sich. Vor einer grauen Wand sorgt ein pinkes Sofa für Wow-Momente.

pinke Gardinen an großer Fensterfront, und grauen Sofas
Vorhang „Dim out“ von Wirth bei OTTO.

Kleiner Aufwand, große Wirkung: Oft reichen schon Kleinigkeiten, um den „Think Pink!“-Wohnstil schön umzusetzen. Gardinen in warmem Pink rahmen das Fenster ein und werden durch die einfallende Sonne so richtig zum Leuchten gebracht.

Pinker Sitzsack im Wohnzimmer

Im Wohnzimmer geht es gemütlich her. Pink ist auch hier ein echter Stimmungsmacher und lässt im knalligen Pink oder Rosarot dein Wohnzimmer erstrahlen. Daher dürfen natürlich auch die passenden Textilien nicht fehlen.

3. Pink im Schlafzimmer

pinkes Boxspringbett

Der Schlafbereich ist sicherlich der privateste Raum in der Wohnung. Hier dreht sich alles ums Wohlfühlen, Ausspannen und Abhängen. Die Farbe Pink verstärkt positive Gefühle – wie gemacht also für‘s Schlafzimmer.

Ausrufezeichen
Verzichte im Schlafzimmer auf Muster und kombiniere lieber verschiedene Farbtöne. Weiße Bettwäsche passt besonders gut dazu.

Farbenfroh wird es mit einem knallig pinken Bett, das frischen Wind in dein Schlafzimmer bringt. Hab Mut zur Farbe und kombiniere pinke Farbakzente zu deiner bestehenden Deko.

Zusammen mit Accessoires in Gold sorgt Pink im Schlafzimmer für eine erwachsene Note.

pinke Kissen und Pastellkissen auf Boxspring Bett

Auf dem Bett passen zu pinker Bettwäsche besonders toll Kissen in Rosa und Türkis und sorgen so für eine wohlig-weiche Traumlandschaft. Drei Hauptfarben reichen übrigens voll aus, mehr würde für Unruhe sorgen.

Schminktisch schwarz vor rosa Wand
Schminktisch „Volage“ von Parisot bei OTTO.

Hier wird das morgendliche Beauty-Programm zum kleinen Wellness-Urlaub, denn mit dem praktischen Schminktisch sind alle Sachen schnell griffbereit und lassen sich schön aufbewahren. Schwarze Möbel setzen dabei einen ruhigen Gegenpart zu pinken Wänden oder Accessoires.

4. Pink im Badezimmer

Pink verbreitet einfach gute Laune – ein guter Grund, dem Badezimmer rosarote Farbtupfer zu verpassen. Tapete, Wandtattoo oder auch einfach nur Accessoires, dein Badezimmer erhält so einen ganz besonderen Glow.

weiße Badezimmermöbel vor pinker Wand

Pompös wird´s mit pinken Wänden zu weißen Fliesen. Damit die Farbe auch ausgiebigen Badewannen-Sessions standhält, kannst du zu wasserabweisender oder auch zu Latexfarbe greifen. In einem Pink gestrichenen Badezimmer machen sich schlichte Badmöbel in Hochglanzoptik schön, die sich dezent zurückhalten und der Wandfarbe und den Bad-Accessoires den Vortritt lassen.

5. Coole Akzente mit Deko in Pink

Wohnzimmer in schwarz-weiß mit pinken Accessoires
Tierfigur „Kuh“ von Creativ home bei OTTO.

Erst mit der richtigen Deko wird das eigene Zuhause wunderbar wohnlich und gemütlich. Ob Wandspiegel, Windlichter, Bilderrahmen oder Blumentöpfe: Accessoires spiegeln deinen ganz eigenen Stil wider. In unserem Beitrag „Flamingo-Deko: Ideen rund um die Trend-Deko in Pink“ findest du viel Inspiration für tolle pinke Akzente.

Kiss me, baby! Schöner kann ein pinker Farbtupfer kaum daherkommen und sieht besonders neben einer Vase mit frischen Blumen schön aus. Lässig wird es, wenn du den Bilderrahmen nur gegen die Wand lehnst.

Kombiniert mit barocken Bilderrahmen und nostalgischen Blumenprints wirkt Pink opulent. Wähle Accessoires aus einer Farbfamilie für einen gelungenen Look.

Jungle-Feeling: Pinke Akzente setzt du vor Botanik-Tapeten im Tropical Style gekonnt in Szene. Wie du den Tropen-Look bei dir zuhause umsetzt, erfährst du in unserem Beitrag „Tropical Interior Style: Exotisches Urlaubsfeeling für dein Zuhause“.

Deko und Accessoires in Pink:

6. Kontrastfarben zu Pink

Pinkes Sofa im Wohnzimmer mit grünen Accessoires

Grün ist der farbliche Gegenspieler von Pink – beide Farben intensivieren sich gegenseitig und leuchten so besonders schön. Mit Accessoires in verschiedenen Mustern wird deine Deko lebendig.

Pinkes Sofa vor grauer Wohnzimmerwand
Chesterfield-Sofa „Old England” von Max Winzer, Dekokissen „Nobile Samt“ von H.O.C.K. und Dekospiegel „Malisa“ von Leonique bei OTTO.

Auch mit Gelb und Goldnuancen schaffst du tolle Kontraste zu Pink. Wähle weitere Accessoires in einer neutralen Farbe wie Grau, damit es nicht zu unruhig wird.

7. Pink als Wandfarbe

Schlafzimmer mit pinker Wand
Wand- und Deckenfarbe „Trendfarbe“ von SCHÖNER WOHNEN-Kollektion bei OTTO.

Vor einer pinken Akzentwand sorgt Bettwäsche in Pink- und Rosatönen für eine verträumte Atmosphäre. Halte die restlichen Wände und die weitere Deko in neutralem Weiß – das lässt dein Schlafzimmer klar aussehen.

Moderne weiße Küche mit pinkfarbener Wand und bunter Staffelei

Eine weiße Küchenzeile kommt vor einer pinken Wand alles andere als langweilig daher. Knallige Akzente in Blau und Gelb unterstreichen die kräftige Farbwirkung.

Jetzt weißt du, wie du den pinken Einrichtungsstil ganz einfach bei dir Zuhause umsetzen kannst. Mit passenden Farb-Partnern, ausgewählten Accessoires und trendigen Textilien schaffst du eine ausdrucksstarke und individuelle Atmosphäre.

Viel Spaß dabei!