Shabby Chic

Shabby Chic Farben: So entsteht der typische Shabby-Look

Der Shabby Chic ist das Gegenstück zum minimalistischen Wohnstil: Statt Hochglanz-Oberflächen stehen hier Holzmöbel mit dekorativen Gebrauchsspuren im Vordergrund. Und das sieht richtig gemütlich aus! Wir zeigen dir, welche Farben und Effekte den typischen Shabby-Stil ausmachen.

Shabby Chic Wohnzimmer in Naturtönen mit einem beigen Sofa, weißen Holzmöbeln und passender Shabby Chic Deko.

Helle Töne und ein mattes Retro-Finish sind charakteristisch für den Shabby Chic. Besonders harmonisch wirkt dein Raum, wenn du Möbel und Textilien in Altweiß, Grau- und Beigetönen miteinander kombinierst. Abwechslung bringen verschiedene Materialien: Der Mix aus Holz, kühlem Metall und Textilien sorgt für Struktur und erzeugt eine wohnliche Atmosphäre.

Vase mit Zweigen und Deko-Buchstaben auf weißem Wandtisch vor gerahmtem Spiegel.

Farbakzente setzt du mit Pastellfarben wie Himmelblau, Türkis, Rosé und Violett – zum Beispiel mit einer farbigen Deko-Vase. Softe Vintage-Farben kommen auf hellen Shabby-Möbeln besonders gut zur Geltung.

Möbel und Accessoires in Pastellfarben:
Plaid »Knit«, Joop!, in trendigem Grobstrick
Home affaire Metall Stuhl »Michel« im 2tlg.Set
Dekokissen »2208«, APELT
Teppich »Vertou«, ELLE Decor, rechteckig, Höhe 4 mm
Home affaire Kerzenständer, 2er-Set
Guido Maria Kretschmer Home&Living Sessel »Salla«, wahlweise mit oder ohne Hocker
Home affaire Metallschild »I am who I am«, Maße (B/H): ca. 30/45 cm
Fellteppich »Mia Flokati«, ASTRA, fellförmig, Höhe 50 mm
Home affaire Dekovase, hochwertige Verarbeitung
Minimalistisches Bett mit weißem Bettbezug vor einer Shabby Chic Tapete in Beton-Optik.
Vliestapete Breit „Shabby Betonoptik“ von Bilderwelten

Freiliegendes Mauerwerk oder unverputzte Wände sind beim Shabby Chic kein Makel. Im Gegenteil: So eine Vintage-Wand wirkt individuell und wird in Kombination mit wenigen ausgesuchten Möbelstücken zum Blickfang. Wenn du kein offenes Mauerwerk hast, kannst du den Look auch ganz leicht nachahmen: Täuschend echte Mustertapeten gibt es in zahlreichen Shabby-Ausführungen.

Weiße Shabby Chic Kommode mit Blumendeko vor einer weiß gestrichenen Echtholzwand, daneben eine Metallgarderobe in Antik-Optik.
Kommode „Fairfield“ von Loberon

Auf alt getrimmte Möbelstücke und Dekoartikel dürfen beim Shabby Chic nicht fehlen. Je nach Geschmack können das Holzmöbel mit abblätternder Patina – am besten in Altweiß – oder angelaufene Metallmöbel sein. Achte immer auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Shabby-Möbeln und „normalen“ Stücken – dadurch wirkt der Raum nicht überladen.

Holzmöbel mit Antik-Finish:
Loberon Kommode »Fairfield«
KAWOLA großes Bücherregal mit Schubladen »MANDA«
SIT Beistelltisch»Spa« in Vintage-Optik
SIT Sekretär »Spa« in Vintage-Optik, Breite 55 cm
Home affaire Vitrine, Maße (B/T/H): (45/30/173)
Loberon Stuhl »New Orleans«
Loberon Regal »Salley«
Home affaire Standregal, 41/36/112 cm
Shabby Chic Schreibtisch vor einer weiß gestrichenen Backsteinwand, davor ein weißer Stuhl mit Metallfüßen.

Du kannst deinen Möbelstücken auch selbst einen individuellen Shabby-Anstrich verpassen. Am besten eignen sich hierfür helle Echtholzmöbel, die du mit Kreidefarbe bearbeitest.

Eine genaue Schritt-für-Schritt Anleitung wie du deinen Möbeln einen schönen Vintage-Look verpassen kannst, findest du in unserem Artikel „Shabby Chic selber machen: Anleitung für Möbel“: