Wohnzimmer

Raum teilen: 6 Ideen, die ohne große Umbauten funktionieren

Raumteiler können wahre Wunder bewirken: Zwar können sie die Räume selbst nicht vergrößern, aber in verschiedene Bereiche zum Arbeiten, Schlafen oder Essen aufteilen. Lass dich von unseren Bildern inspirieren und schau dir an, wie du einen Raum ohne Umbau teilen kannst.

1. Offenes Regal als Raumteiler

Regal als Raumteiler in Wohnzimmer
Raumteiler-Regal von Franz Wilmes bei OTTO.

Offene Regale wie in diesem Bild sind die klassische Lösung, einen Raum zu teilen. Zudem bieten sie jede Menge Platz für Bücher, Deko und andere Accessoires. Freistehende Regale sollten breit genug sein und eine ebene Standfläche haben, damit sie nicht umkippen können.

Flexibles Regal auf Rollen als Raumtrenner mit Dekoelementen
Raumteiler-Regal „Sten“ von Woodman bei OTTO.

Raumteiler-Regale gibt es auch mit Rollen, die sich ganz einfach dahin schieben lassen, wo du sie gerade brauchst.

2. Flexible Raumteiler: Paravents

Paravent neben Schreibtisch und Hocker aus Holz
Raumteiler „Wabi“ von Karup Design bei OTTO.

Paravents lassen sich flexibel stellen und bei Bedarf schnell zur Seite räumen – so kannst du aus dem geteilten Raum wieder einen machen.

Schlafsofa in einem Wohnzimmer mit Paravent
Paravent von Home affaire bei OTTO.

In einer Einzimmerwohnung kannst du einen Paravent nutzen, um Wohn- und Schlafbereich voneinander zu trennen. Zudem eignet sich der Paravent als praktische Kleiderablage.

3. Raumbereiche mit großen Zimmerpflanzen trennen

Wohnzimmer mit Schrank und Monstera als Raumteiler

Du kannst auch mehrere große Zimmerpflanzen als Raumteiler einsetzen. Ideal sind Pflanzen mit ausladendem Wuchs wie Kentia- und Goldfruchtpalme oder Monstera. Kleinere Pflanzen kannst du in Pflanzenständer setzen oder auf ein Highboard stellen wie in diesem Bild.

4. Raumteiler-Elemente

Raumtrenner aus Teakholz im Wohnzimmer
Raumteiler „Romanteaka“ von SIT bei OTTO.

Eine schöne Alternative zum Paravent sind Raumteiler-Elemente aus Teakholz wie in diesem Bild. Sie bieten ein offenes Raumgefühl, vergleichbar mit einem Raumteiler-Regal.

Kunstpflanze als Raumtrenner in Wohnzimmer
Kunstpflanze „Bambus“ bei OTTO.

Pflegeleichter als echte Zimmerpflanzen sind Kunstpflanzen, die du als Raumteiler aufstellen kannst. Vorteil: Die Pflanze behält ihre optimale Höhe und du kannst sie auch unabhängig von Lichtverhältnissen im Raum platzieren.

5. Vorhänge als luftige Raumteiler

Sofa im Wohnzimmer mit Vorhang als Raumtrenner

Vorhänge sind besonders luftige und flexible Raumteiler, weil sie keine Stellfläche am Boden brauchen. Du kannst sie an einer Gardinenstange oder einem Seilzug anbringen oder eine Gardinenschiene an der Decke montieren.

6. Den Raum mit großen Möbeln teilen

Schlaf-Wohnzimmer mit Sitzecke
3-Sitzer „Alex“ von INOSIGN und Couchtisch von Home affaire bei OTTO.

Auch massive Möbelstücke wie ein Sofa eignen sich gut als Raumteiler. In kleinen Räumen wirken sie weniger dominant als ein hohes Regal mitten im Raum. In diesem Bild begrenzt das Sofa eine kleine Fernsehecke im Wohnzimmer.

Wohnzimmer mit weißem Schrank als Raumteiler

Auch ein Highboard kannst du als Raumteiler einsetzen. Es bietet ebenso viel Stauraum wie ein Regal – aber dank der geschlossenen Türen wirkt der Raum aufgeräumter.