Roomstorys

Pragmatische Eleganz im Wohn- und Essbereich: Wendys Roomstory

Steckbrief:

Hier wohnt: Wendy, 40 Jahre
Stadt: Hamburg
Quadratmeter: Wohnzimmer 30 m² und Esszimmer 20 m²
Wohnungstyp: Altbau
Lieblingsstück: Deckenlampen

Grundriss von einem Wohnzimmer, Collage

Dick aufgetragen? Von der Gründerin eines Beautysalons würde man im ersten Moment vielleicht genau das erwarten. Wendy ist aber das genaue Gegenteil: Sie mag es schlicht und praktisch. Das gilt nicht nur für ihre Garderobe, sondern auch für ihr kombiniertes Wohn- und Esszimmer. Einzige Ausnahme: Für auffällige Lampen hat Wendy eine echte Schwäche.

„In runden Formen fließt das Licht schöner.”

Große Lampen: optische Highlights in hohen Räumen

„Ich mag es, wenn man in ein Zimmer kommt und der Blick direkt auf die Lampe fällt“, erklärt uns Wendy ihre Leidenschaft für schöne Lampen. Dieses Ziel hat sie definitiv erreicht. Die großen, stilvollen Deckenlampen bilden in jedem Raum den optischen Mittelpunkt. Besonderen Wert legt die Make-up-Artistin dabei auf runde Formen: „Ich habe das Gefühl, dann fließt das Licht schöner.“ Am liebsten würde sie viele kleine Löcher in die Wände bohren und dimmbare Leuchtmittel einsetzen. Bisher traut sie sich das in ihrer Altbauwohnung nicht – und bis sie genug Mut gesammelt hat, trösten sie neben den tollen Deckenlampen auch verschiedene Boden- und Tischleuchten darüber hinweg.

Drei schwarze, runde Hängeleuchten an einer weißen Wohnzimmerdecke mit Stuckelementen
Die Hängelampe im Esszimmer zieht sofort die Blicke auf sich.
Frau lehnt an großem Holztisch mit blauen Stühlen im Esszimmer
Tipp von Make-up-Artistin Wendy: Wer auf auffällige Lampen setzt, sollte den Rest des Raumes eher schlicht halten.
Tischplatte aus Holz mit weißer Blumenvase und zwei Windlichtern, darüber schwarze Hängeleuchte
It’s a match: Wendy kombiniert gerne runde Formen miteinander.
Design-Deckenleuchte aus Metall und großen Glaskugeln in hellem Wohnzimmer mit Stuckdecke
Wendy findet, dass runde Lampen das schönste Licht abgeben.
Moderne Stehleuchte mit schwarzem Metallgestell und großem Schirm aus getöntem Glas
Die ausdrucksstarke Stehleuchte macht das Fehlen von Einbauleuchten in der Decke problemlos wett.
tischleuchte mit quadratischem Betonsockel und Glasschirm mit Leuchtdrähten
Die Tischleuchte mit Betonsockel passt optisch gut zum schlichten, dunklen Klavier.

Bilderleisten – wenige Bohrlöcher, maximale Flexibilität

Apropos Altbauwände: Wendy setzt lieber auf Bilderleisten, als jedes Mal mit Bohrer und Dübel loszulegen, wenn sie ein neues Bild aufhängen möchte. Außerdem liebt die gebürtige Mexikanerin die Flexibilität von Bilderleisten: „Ich kann die Bilder jederzeit austauschen, egal, welches Format sie haben. Und wenn ich mal keine Lust auf ein Bild habe, stelle ich einfach Accessoires wie zum Beispiel eine kleine Blumenvase darauf.“

Zwei schwarze Bilderleisten mit Bildern in verschiedenen Formaten im Wohnzimmer
Flexible Wandgestaltung ohne neue Bohrlöcher: Wendy arbeitet am liebsten mit Bilderleisten.
Wendy auf hellgrauer Eckcouch vor zwei Bilderleisten im Wohnzimmer
Bilderleisten sind ideal, um unterschiedliche Bildformate immer wieder anders zu kombinieren.
Nahaufnahme von zwei Bilderleisten übereinander, mit Bildern, Hasenfigur und kleiner Dose
Kleine Accessoires zwischen den Bildern brechen die klaren Linien auf und sorgen für Lebendigkeit.
Couchtisch mit Marmorplatte auf grauem Wollteppich, im Hintergrund helle Eckcouch mit Kissen
Das schlichte schwarze Gestell des Couchtisches harmoniert perfekt mit den minimalistischen Bilderleisten.
Runde Lampen und schlichte Couchtische – Wendys Stil zum Nachshoppen:

Marmortisch im Wohnzimmer – und ein Hundebett

In ihrer wunderschönen großen Altbauwohnung wohnt Wendy zusammen mit ihrer kleinen Familie. Dazu gehört neben ihrer Tochter und ihrem Mann auch Golden-Retriever-Hündin Ruby. Grund genug für Wendy, nach einem schicken und gleichzeitig robusten Couchtisch zu suchen: „Der Marmortisch ist zwar manchmal etwas kalt, wenn man die Füße darauflegt, aber dafür ist er kinder- und hundefreundlich. Ruby kann ihn nicht kaputtmachen“, lacht sie. Ruby hat sogar ihre eigene Ecke im Wohnzimmer. Hier kann sie sich mit ihren heißgeliebten Kuscheltieren in ihr gemütliches Hundebett zurückziehen.

Wohnzimmer mit grauer Eckcouch und Marmor-Couchtisch auf meliertem Wollteppich, an der Wand Bilderleisten
Der Couchtisch mit Marmorplatte wirkt edel – vor allem aber ist er robust und praktisch.
Glasvase mit Blumen auf Marmor-Tischplatte, Couch und Bilderleisten im Hintergrund
Schlichte Vasen aus Glas passen besonders schön zur massiven Marmor-Tischplatte.
Hund auf Hundebett in der Ecke eines hell gestalteten Wohnzimmers
Da auch Hündin Ruby zum Haushalt gehört, sind im Wohnzimmer robuste Möbel gefragt.
Hundebett mit Hasenkissen in der Ecke eines hell gestalteten Wohnzimmers
Ruby hat ihre eigene Ecke im Wohnzimmer: Hier darf sie keiner stören.
„Abends fliegen die Kissen meistens vom Sofa.”

Nur fürs Auge: dekorative Sofakissen

Der Hund hat es gemütlich – die Familie muss im Wohnzimmer mit einem relativ kleinen Ecksofa auskommen. „Ich finde, das wirkt hier ein bisschen verloren“, sagt Wendy – das perfekte Sofa in der richtigen Größe hat sie einfach noch nicht gefunden. Dafür aber Kissen, in die sie sich sofort verliebt hat. Dumm nur, dass die Optik manchmal eben doch nicht alles ist. „Zuhause habe ich festgestellt: Wir oder die Kissen. Sie sind uns zu ungemütlich und das Sofa ist zu voll. Deswegen fliegen sie meistens runter, wenn wir abends kuscheln. Aber ansonsten sehen sie gut aus“, erzählt die Gründerin eines Beautysalons lachend. Da blitzt er wieder durch, Wendys erfrischender Pragmatismus.

Modernes Wohnzimmer mit heller Eckcouch, grauem Wollteppich, Bilderleisten, auffälliger Deckenleuchte und Stehleuchte aus Glas
Eigentlich ist das Sofa für Familie und Zimmer zu klein: Wendy ist auf der Suche nach etwas Größerem.
Glasvase mit Blumen auf Marmor-Tischplatte, Couch und Bilderleisten im Hintergrund
Liebe auf den ersten Blick, im Alltag eher unpraktisch: Die Kissen haben eine rein dekorative Funktion.
Marmortischplatte mit Glasvase, helle Couch und Bilderleisten im Hintergrund
Wenn die Familie abends zum Fernsehen zusammensitzt, fliegen die Kissen deshalb schon mal vom Sofa.
Schwarzes Standregal mit Deko, Pflanzen und Bildern auf dem Regal und auf dem Boden
Genau wie die Bilderleisten ist auch das zierliche offene Regal optisch auf den Couchtisch abgestimmt.
Schwarzes Standregal mit Deko, Pflanzen und Bildern auf dem Regal und auf dem Boden
Auch hier hat Wendy einen pragmatischen und schönen Umgang mit Bildern gefunden.
Schwarzes Standregal mit Deko, Pflanzen und Bildern auf dem Regal und auf dem Boden
Ein Feuerlöscher im Haus ist Wendy wichtig – hast du ihn entdeckt?
TV-Tisch mit wandmontiertem TV neben weißer Kassettentür im hellen Wohnzimmer
Das Esszimmer ist nur durch eine große Schiebetür vom Wohnzimmer getrennt.

Möchtest du dir neben Einrichtungstipps auch Beautytipps bei Wendy holen? Dann schau doch mal auf beautery.de oder in ihrem Hamburger Salon vorbei.

Nachtblau: Wendys außergewöhnliche Esszimmerstühle

Von der Couch kann man bequem ins Esszimmer schauen. Das ist beinahe noch minimalistischer eingerichtet als das Wohnzimmer, aber dafür nicht weniger eindrucksvoll. Zu Wendys absoluten Lieblingsstücken zählen die Esszimmerstühle. Die mit nachblauem Samt gepolsterten Stühle sind bequem und bilden mit ihren runden Formen einen schönen Kontrast zum rechteckigen Esstisch. Einen besonderen Akzent setzen die hellen Lederpaspeln, mit denen Sitzfläche und Lehne eingefasst sind. Farblich harmonieren sie perfekt mit der Holzplatte des großen Esstisches, an dem Wendy gerne Freunde bewirtet.

Esszimmer mit großem Holztisch, blauen Samtstühlen, schwarzem Klavier und rundem Barwagen
Esstisch, Stühle, Klavier und ein Retro-Barwagen: In ihrem minimalistisch eingerichteten Esszimmer empfängt Wendy gerne Freunde.
Wendy sitzend auf Esszimmerstuhl am Esstisch im Esszimmer
Die blauen Esszimmerstühle in Retro-Optik zählen zu Wendys absoluten Lieblingsstücken.
Mit blauem Samt gepolsterte Esszimmerstühle am Esstisch im Esszimmer
Besonders die Farbe und die Lederziernähte haben es der Make-up-Artistin angetan.
Nahaufnahme Spirituosen-Flaschen und Vase auf rundem Barwagen aus Metall
Den Barwagen hat Wendy ihrem Mann zum Geburtstag geschenkt: Hier darf er nach Lust und Laune Drinks kreieren.
Schwarzes Klavier mit Tierkopf-Skulpturen im Esszimmer, Esstisch und Stühle im Anschnitt
Am Klavier sorgt Wendys kleine Tochter ab und zu für Unterhaltung.

Wie schön der leuchtet: der Weinkühlschrank

Der große Weinkühlschrank war ein Geschenk von Wendys Schwiegervater – und ihr wegen seiner Größe zu Beginn ein Dorn im Auge. Mittlerweile hat sie ihn aber, so sagt sie selbst, liebgewonnen. Wie er sich in Wendys Herz geschlichen hat? Ganz einfach: Er strahlt bei Dunkelheit ein besonders gemütliches Licht aus.

Esszimmer mit Esstisch aus Holz, Stühlen, Weinkühlschrank in der Ecke und schwarzem Klavier
Mit dem großen Weinkühlschrank im Esszimmer musste sich Wendy erstmal anfreunden.
Esstisch mit Holzplatte im Esszimmer, geöffneter Weinkühlschrank im Hintergrund
Der Kühlschrank war ein Geschenk.
Ausgezogene Holzregale mit Wein- und Sektflaschen im Weinkühlschrank
Heute liebt ihn Wendy. Nicht zuletzt wegen des warmen Lichts, den er auch bei geschlossener Türe verbreitet.
Wendy im Wohnzimmer mit Hund und Spielzeug vor dem Sofa
Wendy mit ihrem Hund Ruby – er fühlt sich sichtlich wohl in seiner schicken Bude.
Retro-Stühle und dunkle Esstische – Wendys Stil zum Nachshoppen: