Garten

Polyrattan-Pflege: Gartenmöbel mit Geflecht reinigen und auffrischen

Lounge-Gartenmöbel aus Polyrattan sind nicht nur bequem, sondern auch wunderbar pflegeleicht: Schmutz und Feuchtigkeit lassen sich von dem glatten Kunststoffgeflecht meist einfach abwischen. Ein bisschen Polyrattan-Pflege hin und wieder lohnt sich trotzdem: Wir zeigen dir, wie deine Gartenmöbel aus Polyrattan länger schön bleiben.

(Bild oben: Loungeset „Moreno“ von SIENA GARDEN bei OTTO.)

1. Anleitung: Polyrattangeflecht reinigen

Wenn du deine Polyrattanmöbel zu Beginn des Sommers wieder auf die Terrasse stellst, ist meistens erst mal eine Grundreinigung nötig. Staub und Spinnenweben wirst du am besten mit Handfeger und Spüli los.

Das benötigst du:

  • Putzeimer
  • Warmes Wasser
  • Handfeger
  • Weiche Bürste
  • Spülmittel ohne Balsam

Und so funktioniert es:

  1. Fege zuerst mit dem Handfeger losen Schmutz, Staub und Spinnweben vom Polyrattangeflecht ab.
  2. Fülle 5 l warmes Wasser in den Putzeimer und gib einen guten Spritzer Spülmittel dazu.
  3. Befeuchte deine Bürste mit dem Wasser und wische das Geflecht mit sanften Bewegungen sauber.
  4. Spüle das Geflecht anschließend mit etwas klarem Wasser nach und trockne es ggf. ab.
Nahaufnahme von Polyrattan-Tisch mit Glasplatte
Die Glasplatte auf deinem Polyrattan-Tisch bekommst du mit Glasreiniger oder etwas Allzweckreiniger problemlos sauber. Im Bild der Tisch vom Loungeset „Florida“ von Konifera bei OTTO.

No-Gos bei der Polyrattan-Reinigung

  • Hochdruckreiniger: Der harte Wasserstrahl raut die Polyrattanstränge auf und macht sie anfällig – also lieber vermeiden.
  • Harte Bürsten und Stahlschwämme: Harte oder spitze Reinigungsutensilien schädigen das Polyrattangeflecht und nehmen ihm den Glanz.
  • Gartenschlauch: Das Abspritzen mit dem Gartenschlauch mag praktisch sein, aber in den Ecken des Geflechts kann das Wasser schlecht verdunsten – die Möbel bleiben lange nass.

2. Polyrattan imprägnieren

Anders als Naturrattan-Möbel musst du deine Gartenmöbel aus Polyrattan nicht regelmäßig imprägnieren – das Kunststoffgeflecht ist sehr beständig gegen UV-Strahlung und Feuchtigkeit. Du kannst allerdings hin und wieder ein Geflecht-Pflegespray verwenden, damit deine Gartenmöbel möglichst lange schön bleiben. Die speziellen Pflegesprays sind eigentlich für die Reinigung gedacht, enthalten aber zusätzlich einen UV-Schutz, der ein Vergilben und Brüchigwerden des Polyrattangeflechts verhindert.

Pflegeleichte Polyrattanmöbel für deinen Garten:

3. Sprödes Polyrattangeflecht

Wenn das Geflecht deiner Polyrattanmöbel seinen Glanz verliert oder gar spröde geworden ist, dann kann das verschiedene Ursachen haben:

  • Minderwertige Materialqualität: Sehr günstiges Polyrattan kann mit der Zeit hart und brüchig werden. Reparieren lässt sich das leider nicht – ist der Kunststoff beschädigt, kannst du das Geflecht nicht wieder geschmeidig machen.
  • Starke UV-Strahlung: Polyrattanmöbel, die viel in der prallen Sonne stehen, können vergilben oder ihren Glanz verlieren. Vermeiden lässt sich das mit Gartenmöbelhüllen und einem Geflecht-Pflegespray mit UV-Schutz.
  • Belastung bei Minusgraden: Im Winter sind die Polyrattanstränge durch die Kälte weniger elastisch. Wenn sie jetzt belastet werden, kann es passieren, dass einzelne Stränge brüchig werden.

4. Durchgesessene Polyrattanstränge – was tun?

Polyrattan ist ein sehr reißfestes und gleichzeitig elastisches Material, das hoher Belastung standhält. Zudem sind hochwertige Polyrattanmöbel so fest und dicht geflochten, dass es nahezu ausgeschlossen ist, dass die Sitzflächen irgendwann „durchhängen“.

Es kann allerdings vorkommen, dass sich einzelne Polyrattanstränge aus dem Geflecht lösen. In diesem Fall kannst du beim Hersteller oder im Gartenmarkt Polyrattanstränge in der Farbe deiner Gartenmöbel nachkaufen. Mit etwas Geschick kannst du die Ersatzstränge in das Geflecht einflechten und die entstandene Lücke schließen. Eine große Pinzette hilft dir, den Polyrattanstrang sauber durch das Geflecht zu führen.

5. Polyrattanmöbel winterfest machen

Bevor du deine Polyrattanmöbel in den Winterschlaf schickst, solltest du sie noch einmal gründlich abfegen und mit Wasser und einer weichen Bürste reinigen. So setzt sich der Schmutz nicht bis ins nächste Jahr fest. Eine spezielle Pflegebehandlung brauchen die Möbel nicht. Im Grunde musst du sie nicht mal in den Keller oder in den Schuppen tragen, sondern kannst sie abgedeckt auf der Terrasse oder im Garten überwintern lassen.

Gartenmöbel unter Schutzhülle auf großer Terrasse
Schutzhülle „Profi“ von BEST bei OTTO.