Möbel selber bauen

Platz schaffen: Die Top 3 der DIY Garderoben

Heute präsentiere ich Euch meine liebsten DIY Garderoben. So eine Garderobe ist nicht zu unterschätzen. Sie hat nämlich viele Aufgaben zu erfüllen: Sie sorgt für Ordnung im Flur, sollte Jacken, Mäntel und Taschen halten können und sie ist im Idealfall auch ohne schicken Behang ein echter Hingucker. Und wenn die Garderobe auch noch günstig und selbst gemacht ist, dann erfüllt sie selbst meine strengen Kriterien und darf bei mir einziehen. Tipp: Weiter unten erfahrt Ihr außerdem, wie Ihr auch ohne Garderobe Ordnung für Eure Klamotten schaffen könnt. Aber hier erstmal meine Top 3 DIY Garderoben:

No. 1 – das Hirschgeweih:

Diese Garderobe bringt garantiert jeden Gast zum Schmunzeln. Sie besteht aus Teilen eines Hirschgeweihs. Solch ein Geweih findest Du für ein paar Euro auf Flohmärkten. Wegen der extravaganten Form, wollte ich, dass sich die Garderobe etwas zurücknimmt und habe sie deswegen weiß lackiert.

3_Hirschgeweih
Dafür musst Du das Geweih nur leicht mit feinem Schleifpapier anschleifen, denn die interessante Oberfläche soll natürlich beibehalten werden. Mit weißem Holzlack wirst Du das Geweih anschließend mehrmals lackieren müssen, bis es vollkommen deckt. Das geht mir eine Rolle oder einem breiteren Pinsel. Für die Aufhängung bohrst Du auf der Rückseite des Geweihs zwei kleine Löcher mit einem Holzbohrer vor. So kannst Du die Ringhaken mühelos per Hand eindrehen. Ein L-förmiger Haken in der Wand hält das Geweih fest.

2_Hirschgeweih
Dezent, aber trotzdem ein Hingucker: Die Hirschgeweih-Garderobe.

No. 2 – das Gitter eines Kinderbetts:

Das Seitenteil eines alten Kinderbetts habe ich zu einer Garderobe mit Tafel umfunktioniert. Eventuelle Löcher von Befestigungen kannst Du mit Spachtelmasse füllen und nach dem Trocknen glatt schleifen. Das Lackieren ist wegen der vielen Rundstäbe etwas mühsam, aber die Arbeit lohnt sich. Zum Schluss schraubst Du an die Rückseite noch zwei Aufhängebeschläge. An Kleiderbügeln oder Haken finden Kleidungsstücke ihren Platz. Sonnenbrillen, Schals und Tücher können einfach in das Gitter eingehängt werden. Praktischerweise hatte dieses Seitenteil eine Vertiefung, in die ich schwarze Tafelfolie geklebt habe. So sind wichtige Nachrichten und Notizen stets unübersehbar.

4_Kinderbett
Im ersten Moment fragt man sich: Was ist das denn? Ganz einfach, eine Garderobe aus einem alten Kinderbett.

No. 3 – die Hosenbügel:

Einfach aber effektiv! So ein paar langweilige Hosenbügel aus Holz können in Reih und Glied an die Wand geschraubt auch etwas her machen. Ich finde sie viel zu schade, um sie im Schrank zu verstecken. Pro Bügel musst Du lediglich zwei Schrauben in die Wand bohren und den Bügel an ihnen festklemmen. Die Schrauben versenkst Du dann so weit, bis der Schraubenkopf den Bügel berührt und somit zusätzlich für Halt sorgt.

5_Hosenbuegel