Osterdeko

Osterstrauß gestalten: Tipps und Ideen für deine Osterdeko

Ob mit bunten Blumen oder weichen Weidenkätzchen – frühlingshafte Sträuße gehören in vielen Haushalten zum Osterfest dazu. Wir zeigen dir, wie du mit dekorativen Zweigen und Frühlingsblumen deinen Osterstrauß selber machen kannst und haben außerdem tolle Deko-Tipps für dich.

1. Osterstrauß gestalten mit Zweigen

Osterstrauß mit Zweigen und Dekoeiern als Tischdeko

Um die Osterzeit beginnt es in der Natur wieder zu grünen und zu blühen – darum sind Zweige mit jungen Trieben ein Klassiker im Osterstrauch. Du kannst sie im Blumenladen kaufen oder im Garten oder im Wald selbst schneiden – wie die Kirsch- und Magnolienzweige im Bild oben. Wenn du alle Zweige auf eine Länge kürzt, wird dein Osterstrauß besonders voll und üppig. Lässt du die Zweige in der Mitte länger als die am Rand, entsteht eine schöne, ovale Form.

Osterstrauß auf dunklen Fliesen vor heller Wand

Je länger die Zweige sind, desto breiter sollte auch deine Vase dafür sein, damit der Strauß stabil steht und die Zweige schön zu den Seiten fallen. Eine Bodenvase oder eine große, zylinderförmige Vase sind ideal dafür. Im Bild oben bilden langstielige Tulpen und junge Weidenzweige ein wunderschönes Ensemble.

Vasen und Deko für deinen Osterstrauß:
Ausgeblasenes Osterei neben Schale mit Eiern und Schale mit Eigelb auf weißem Tischtuch, daneben Reißzwecken und Schaschlik-Spieß.
Dekoei „Glaskugel Ei 8 cm“ von Butlers bei OTTO.

Kleinere Zweige kannst du in einer schlanken Vase als Tischdeko in Szene setzen. Da die meisten Zweige relativ stabil sind, kannst du sie zusätzlich mit Dekohängern oder Eiern schmücken. Im Bild oben sind Weidenzweige, Eukalyptus und etwas Schleierkraut zu einem edlen, minimalistischen Strauß kombiniert.

So bleiben Osterzweige lange schön

Traditionell werden die Zweige für den Osterstrauß am Gründonnerstag vor dem Osterwochenende geschnitten und ins Haus geholt.

Osterstrauß mit rosa Blüten und rosa Dekoeiern
  • Wähle Zweige mit geschlossenen Knospen – in der Zimmerwärme sprießen dann schnell die ersten Blätter.
  • Schneide die Zweige schräg an, damit sie das Wasser gut aufnehmen können.
  • Wechsele das Wasser in der Vase alle zwei Tage aus – das sieht bei Glasvasen auch viel schöner aus.
  • Stelle deinen Osterstrauß nicht in die Nähe der Heizung, da die Wärme die Zweige schneller welken lässt.

2. Liste: Zweige für den Osterstrauß

  • Weidenzweige, Palmkätzchenzweige
  • Birkenzweige
  • Haselnusszweige
  • Kirschzweige
  • Apfelzweige
  • Magnolienzweige
  • Forsythienzweige mit gelben Blüten
  • Weißdornzweige mit weißen Blüten
  • Johannisbeerzweige mit rosa Blüten

3. Ostersträuße mit Blumen

Ein Strauß aus bunten Osterblumen läutet den Frühling ein, insbesondere, wenn du klassische Frühlingsblumen wie Narzissen, Tulpen und Ranunkeln verwendest.

Osterstrauß in Pastelltönen in Glasvase mit Ostereiern

Noch üppiger wird dein Osterstrauß, wenn du die Blumen mit Gräsern oder zarten Zweigen kombinierst – wie die Eukalyptuszweige, die die Tulpen und Ranunkeln im Strauß oben ergänzen. Große Glasvasen kannst du nutzen, um weitere Osterdeko in Szene zu setzen. Die Dekoeier im Bild oben wurden farblich passend zu den Blumen gewählt.

Osterstrauß mit weißen Frühlingsblumen, und Zweigen in einer Glasvase

Sehr edel wird dein Strauß, wenn du dich bei den Blüten auf eine Farbe beschränkst. Weiß mit frischem Grün wirkt besonders frühlingshaft – wie die weißen Ranunkeln und Kronen-Anemonen, die hier mit Eukalyptus in einer bauchigen Vase kombiniert wurden. Bei einer durchsichtigen Glasvase kannst du gut sehen, wenn deine Blumen frisches Wasser brauchen. Man kann aber auch die Stiele der Blumen sehen. Wenn dir ein ungebundener Strauß zu unordentlich aussieht, kannst du die Stiele mehrfach mit einem hübschen Band umwickeln.

Frühlingshafte Deko und Vasen für deinen Strauß:
Osterstrauß aus Tulpen, Ranunkeln und Weidenkätzchen vor dunkler Wand

Ein Osterstrauß muss nicht groß und ausladend sein. Besonders auf der Fensterbank oder als Tischdeko machen sich kleine, lose arrangierte Sträuße sehr schön. Kombiniere die Blumen in verschiedenen Höhen für einen etwas „wilden“ Look. Der Strauß oben besteht aus Tulpen, Ranunkeln, Windröschen und Skabiosen in verschiedenen Rosatönen. Weidenkätzchen und Weißdornzweige betonen den Strauß in seiner Natürlichkeit und geben ihm Struktur.

Strauß mit weißen Tulpen in Glasvase als Tischdeko

Tulpen bekommst du mittlerweile fast das ganze Jahr über und in fast allen Farben. Wähle eine breite Vase für deinen Osterstrauß, damit die großen Blüten schön fallen, wie die langstieligen weißen Tulpen oben. Filigrane Zweige und Gräser ergänzen das satte Grün der Blätter. Arrangiere langstielige Blumen in der Mitte und kleinere Zweige drumherum, damit der Strauß die typische Pyramidenform bekommt.

Blumenstrauß auf Büchern

Wenn du statt einer Vase einen kleinen Krug aus Ton oder Emaille verwendest, wirkt dein Osterstrauß noch romantischer. Im Bild oben bildet das leuchtende Blau der Leberblümchen einen schönen Kontrast zum zarten Weiß von Schneeglöckchen und Kirschblüten.

Kleine Vasen mit Frühlingsblumen, Kranz aus Moos und Wachteleiern

Mini-Sträußchen in verschiedenen Glasvasen sind eine tolle Tischdeko für deine Ostertafel. Du kannst dafür Blumen mit kleinen Blüten einzeln kaufen und sie lose in den Vasen arrangieren. Im Bild oben wurden Schleierkraut und rosa Mandelblüten mit Wachteleiern und einem Moos-Kränzchen kombiniert.

So bleiben deine Osterblumen in der Vase lange frisch

Krug mit gelben Hyazinthen und Birkenblüten

Auch wenn Ostern nur über wenige Tage geht, möchtest du von deinen Blumen bestimmt länger etwas haben. Mit diesen Tipps bleiben deine Schnittblumen länger frisch – sie gelten natürlich nicht nur Frühlingsblumen wie die gelben Hyazinthen und die Birkenblüten im Bild oben.

  • Reinige deine Vase gründlich mit Spülmittel und heißem Wasser, bevor du den Osterstrauß hineinstellst.
  • Schneide Blumen mit hartem Stiel wie Rosen schräg an, Blumen mit weichem Stiel wie Gerbera und Tulpen gerade.
  • Stell die Vase an einen hellen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung oder Zugluft.
  • Fülle die Vase mit lauwarmem Wasser, bevor du die Blumen hineinstellst.
  • Versetze sehr kalkhaltiges Wasser mit einem Spritzer Zitrone und wechsle es alle zwei Tage.

4. Liste: Frühlingsblumen für den Osterstrauch

  • Tulpen
  • Narzissen/Osterglocken
  • Hyazinthen
  • Ranunkeln
  • Leberblümchen
  • Mimosen
  • Anemonen
  • Gerbera
  • Leander

5. Ostergestecke mit Frühblühern

Ostergesteck in Weiß und Rosa mit Kirschblüten und Eiern

Eine tolle Alternative zum klassischen Osterstrauß sind kleine Gestecke oder Osterschalen. Solche Gestecke sind meist niedriger als ein Strauß, sodass du sie schön als Tischdeko auf der Ostertafel verteilen kannst. Im Bild oben sind Kirschblütenzweige mit rosa Ostergras und Eiern in einer Eierpappe arrangiert.

Osterschale mit Krokussen und Bellis, dekoriert mit buntem Naschzeug neben pinkem und gelbem Kerzenständer

Anstelle von Schnittblumen kannst du kleine Pflanztöpfe mit Frühblühern wie Krokussen, Perlhyazinthen, Narzissen und Schneeglöckchen verwenden. So bleiben die Blumen über die Feiertage frisch und grün – und hinterher pflanzt du die Blumenzwiebeln einfach auf den Balkon oder in den Garten. Im Gesteck oben sind Krokusse, Bellis und Klee mit Moos in einer Metallschale kombiniert.

Pflanzschalen und mehr Deko für deine Ostergestecke:
Osterdeko und Eierkerzen auf Esstisch

Eine tolle Idee ist es, wenn du Perlhyazinthen, Zwergnarzissen und Kresse mit etwas Erde direkt in leere Eierschalen setzt. Im Bild oben wurden die Osterblumen mit Federn und Eier-Kerzen kombiniert und in einen ganz normalen Eierkarton gesetzt.

Ausrufezeichen
Wenn du eine Woche vorher in einigen Eierschalen Kresse oder Schnittlauch säst, hast du Ostersonntag ein Ostergesteck mit würzigen Kräutern für dein Rührei.
Stiefmütterchen, Traubenhyazinthen und rosafarbene Bellis in Steinschale auf altem Holztisch mit zusammengefalteter rosafarbener Pünktchen-Tischdecke im Garten

Viele Frühblüher blühen violett oder blau und lassen sich sehr schön kombinieren. Setze die Blumen samt Zwiebel mit etwas Erde in einen Topf oder eine Schale. Für einen „rustikaleren“ Look kannst du auch andere wasserfeste Gefäße wie Tassen, Backformen oder Einmachgläser verwenden. Im Ostergesteck im Bild sind Hornveilchen, Perlhyazinthen und hellrosa Bellis zusammen eingepflanzt.

Diese Blumen eignen sich für Osterschalen und -gestecke

  • Narzissen
  • Hornveilchen
  • Stiefmütterchen
  • Schneeglöckchen
  • Krokusse
  • Perlhyazinthen
  • Primeln
  • Buschwindröschen
  • Alpenveilchen
  • Bellis

6. Dekoideen für Sträuße und Gestecke

Osterstrauß mit weißen Zweigen und pinker und goldener Deko

Auch ein Osterstrauß ganz ohne Grün sieht toll aus. Für diesen Strauß wurden Zweige von der Korkenzieher-Weide mit weiß lackierten Zweigen kombiniert und mit Eiern und Dekohängern und Pink und Gold geschmückt. Der Vorteil an diesem modernen Osterstrauß: Er braucht kein Wasser und verliert auch nach Tagen keine Blätter.

Osterstrauß in kleinen Vasen mit Ranunkeln und Eukalyptus-Zweigen im Osternest mit Eiern und Sukkulenten

Bei dieser Tischdeko sind Osternest und Osterstrauß einfach kombiniert: Im weißen Bastkörbchen mit natürlichem Ostergras tummeln sich Dekoeier in Weiß und Rosa und kleine Vasen mit Ranunkeln und Eukalyptus. Mini-Sukkulenten in Eierschalen ergänzen das Osternest in Pastell.

Mehr Osterdeko für Tisch und Fensterbank:
Osterstrauß vor Fenster auf Fensterbank mit Kerze
Osterei „Rubie“ von Mirabeau bei OTTO

Nostalgischen Charme hat diese Osterdeko, die in einer Vintage-Blechdose arrangiert ist. Kleine Hornveilchen sind mit Efeu- und Buchsbaumzweigen sowie einer hochgewachsenen Hyazinthe kombiniert. Kerzen, eine Lichterkette und zwei große Dekoeier geben dem Gesteck etwas Österliches.

Osterdekoration in grün auf Esstisch

Kleine Pflanztöpfe mit Schneeglöckchen kannst du mit etwas Moos umwickeln und dieses mit dünnem Blumendraht fixieren. Die natürlichen Osternestchen sind toll als Deko für den Tisch oder die Fensterbank. Auch Baumrinde oder Heu eignen sich für solche kleinen Blumen-Nester.